Alle Artikel mit dem Schlagwort: Betanien

idea Spektrum — Ergebnisse einer Analyse

Vorgestellte Bücher in Spezial-Ausgaben zu Buchmessen

idea Spek­trum bie­tet Nach­rich­ten und Mei­nun­gen aus der evan­ge­li­schen Welt. Anläss­lich der Frank­fur­ter und Leip­zi­ger Buch­mes­sen gibt idea Spek­trum Spe­zi­al-Aus­­ga­­ben mit Buch­re­zen­sio­nen her­aus. Nach eige­nen Anga­ben das größ­te evan­ge­li­sche Wochen­blatt, hat die Aus­wahl der vor­ge­stell­ten Bücher einen nicht zu unter­schät­zen­den Ein­fluss auf die (vor allem) evan­ge­li­ka­len Leser. Hier die Ergeb­nis­se einer klei­nen Ana­ly­se. Als Grund­la­ge […]

Notlage: Eltern verlieren ihre Kinder

Vie­le Kin­der christ­li­cher Eltern sind offen­sicht­lich auf dem Weg ins Ver­der­ben. Im Leben ihrer Spröss­lin­ge gibt es kei­ner­lei Anzei­chen dafür, dass sie auf dem Weg in den Him­mel sind. „Wie man einen Kna­ben gewöhnt, so lässt er nicht davon, wenn er alt wird“, heißt es in Sprü­che 22,6. Dem­nach erzie­hen („gewöh­nen“) wir unse­re Kin­der nicht […]

Timotheus Magazin

Christ­li­che Zeit­schrif­ten haben es zumin­dest in den USA seit Beginn der Finanz­kri­se beson­ders schwer. Das füh­ren­de Zeit­schrif­ten­haus Chris­tia­ni­ty Today muss­te gleich meh­re­re Zeit­schrif­ten ein­stel­len. Ganz anders scheint es im deutsch­spra­chi­gem Raum aus­zu­se­hen. Hier gab es in den ver­gan­ge­nen Jah­ren eine Fül­le an neu­en Zeit­schrif­ten. Fas­zi­na­ti­on Bibel, Lebens­lust, respect – alles neue Maga­zi­ne die um Leser […]

Fliehet die Sex-Falle

von Colin N. Peckham

Ver­su­chun­gen im geschlecht­li­chen Bereich ist ein The­ma, das jeden angeht. Wer von uns kann sagen, dass er damit nichts zu tun hat? Haben nicht schon zu vie­le Chris­ten durch die­se Sün­de „Schiff­bruch erlit­ten“? Es ist schon bezeich­nend, wie stark sich unser Umgang mit bestimm­ten The­men ändert. Frü­her durf­te „dar­über“ gar nicht erst gespro­chen wer­den. Heu­te […]

Die Pflichten der Eltern

von John Charles Ryle

Mich begeis­tern vor allem alte Bücher. Vor weni­gen Wochen wur­de so ein altes Buch von 1888 neu auf­ge­legt. Es betrifft mich zwar (noch) nicht direkt. Doch kann man sich nicht früh genug dar­auf vor­be­rei­ten und prä­gen las­sen. Was kann man von einem Buch über Kin­der­er­zie­hung aus dem 19. Jahr­hun­dert erwar­ten? Ich war gespannt, und begann […]