Alle Artikel mit dem Schlagwort: Atheismus

Ken Ham: Wie aber werden sie hören?

Ein nach Gott suchen­der Mensch fragt dich, wo er anfan­gen soll, die Bibel zu lesen. Was wür­dest du ant­wor­ten? Mit Mat­thä­us, Mar­kus, Lukas oder Johan­nes? Ich habe Goog­le gefragt: „Wo soll ich anfan­gen, die Bibel zu lesen?“ In den meis­ten Such­ergeb­nis­sen fin­de ich den Rat­schlag, mit den Evan­ge­li­en anzu­fan­gen. Sehr häu­fig wird das Mar­­kus-Evan­­ge­­li­um vor­ge­schla­gen. Die­se und ähn­li­che Ant­wor­ten haben Tra­di­ti­on. Ich bin mir sicher, vie­le sind durch das Lesen der Evan­ge­li­en zum Glau­ben an Jesus Chris­tus gekom­men. Doch soll­te man die obi­ge Fra­ge nicht bes­ser doch anders beant­wor­ten? Gibt es nicht einen bes­se­ren Ein­stieg in die Bibel als die Evan­ge­li­en? Ken Ham hat ein gan­zes Buch für den Beweis geschrie­ben, dass vie­le Men­schen heu­te nicht die Evan­ge­li­en zuerst gele­sen sol­len, son­dern 1. Mose, die Gene­sis, das Buch der Ent­ste­hung. War­um gera­de die­ses Buch? Ich fra­ge lie­ber: War­um nimmt die Ableh­nung der Bot­schaft vom Kreuz zu? Was ist die Ursa­che für die ver­stärk­te Säku­la­ri­sie­rung des Wes­tens und mit ihm zahl­rei­cher ande­rer Län­der? Ken Ham, der vie­le Län­der und Kul­tu­ren besucht hat, ist zu fol­gen­der Über­zeu­gung gekommen: …

DVD: Der neue Atheismus

Auf der vom CLV-Ver­­lag her­aus­ge­ge­be­nen DVD Der neue Athe­is­mus fin­det man 3 Vor­trä­ge von Oxford-Pro­­­fes­­sor Dr. John Lennox, der sich mit den Aus­sa­gen und den Zie­len des soge­nann­ten „neu­en Athe­is­mus“ beschäf­tigt. Der neue Athe­is­mus unter­schei­det sich inso­fern von frü­he­ren For­men des Athe­is­mus, dass ers­te­rer ver­mehrt aggres­siv auf­tritt und nicht davor zurück­schreckt, Reli­gi­on an sich für die meis­ten gesell­schaft­li­chen Übel ver­ant­wort­lich zu machen, die Men­schen das Leben schwer machen. Feder­füh­rend für den neu­en Athe­is­mus waren und sind unter ande­rem Leu­te wie Richard Daw­kins und Chris­to­pher Hit­chens. John Lennox hat ver­schie­de­ne Bücher ver­öf­fent­licht, die sich mit der Fra­ge beschäf­ti­gen, woher wir kom­men, ob es Gott gibt und ob man sich die Welt ohne Gott erklä­ren kann und wohin eine kon­se­quent gott­lo­se Welt­sicht füh­ren mag. Eine Zeit sei­ner wis­sen­schaft­li­chen Kar­rie­re hat John Lennox in Deutsch­land und Öster­reich ver­bracht. Und obwohl John Lennox aus Irland kommt, hält er sei­ne hier gefilm­ten Vor­trä­ge an der Uni Salz­burg in deut­scher Spra­che. …wei­ter­le­sen bei www.josiablog.de