Alle Artikel mit dem Schlagwort: Arthur W. Pink

Rettender Glaube ist eine Herausforderung

Ret­ten­der Glau­be ist also aus fol­gen­den Grün­den so schwie­rig: Der wah­re Cha­rak­ter ret­ten­den Glau­bens ist dem natür­li­chen Men­schen völ­lig fremd, und daher wird die­ser leicht von Satans ein­leuch­ten­den Attrap­pen getäuscht. Doch selbst wenn der Mensch aus der Bibel weiß, was ret­ten­der Glau­be ist, kehrt er Chris­tus ent­we­der trau­rig den Rücken zu wie der rei­che Jüng­ling, als er von den Bedin­gen der Nach­fol­ge erfuhr, oder er bekennt in heuch­le­ri­scher Wei­se das zu haben, was ihm Wirk­lich­keit noch fehlt. Die Macht der Selbst­lie­be beherrscht den Men­schen inner­lich mit Über­le­gen­heit, und sich selbst zu ver­leug­nen ist eine zu hohe Anfor­de­rung für den natür­li­chen Men­schen. Die Lie­be  zur Welt und die Sym­pa­thie der Freun­de steht einer völ­li­gen Aus­lie­fe­rung an Chris­tus im Wege. Die For­de­rung Got­tes, dass er von gan­zem Her­zen geliebt wer­den will und dass wir „im gan­zen Wan­del hei­lig“ sein sol­len (1. Petr 1,15) wider­strebt dem fleisch. Die Schmach Chris­ti zu tra­gen, von der reli­giö­sen Welt gehasst zu wer­den (Joh 15,18), um der Gerech­tig­keit wil­len Ver­fol­gung zu erlei­den, ist etwas, wovor Fleisch und Blut zurück­schre­cken. Uns vor Gott zu demütigen …

Der Heilige Geist — Zwei Bücher

Der Hei­li­ge Geist — Gaben, Werk, Wir­kun­gen Autor: Bene­dikt Peters Ver­lag: Beta­ni­en Ver­lag Sei­ten: 157 Preis: 7,90 Euro Down­load: http://www.betanien.de/Material/DerHeiligeGeist.pdf Schwer­punkt die­ses Buches sind die Gaben des Hei­li­gen Geis­tes. Der Autor geht auf vie­le Bibel­stel­len ein, zeigt Zusam­men­hän­ge auf und bie­tet ein Kom­pen­di­um zu die­sem umfang­rei­chen, kon­tro­ver­sen und oft ver­nach­läs­sig­tem The­ma. Beson­ders wert­voll fin­de ich den Anhang 1 über das Wesen und Wir­ken des Hei­li­gen Geis­tes im Johan­nes­evan­ge­li­um. Der hei­li­ge Geist Autor: Arthur W. Pink Ver­lag: RVB Sei­ten: 286 Preis: 12,10 Euro Der Autor A.W. Pink (1886−1952 Eng­land), der die Geburt der Pfingst­be­we­gung haut­nah mit­er­lebt hat, schreibt sein Buch meist ohne auf die Fehl­ent­wick­lun­gen sei­ner Zeit ein­zu­ge­hen. Sein Mot­to: Eine Irr­leh­re wird am effek­tivs­ten durch inten­si­ves Stu­di­um der Bibel bekämpft. Die ers­ten neu­en Kapi­tel legen die Grund­la­gen um das Wir­ken des Geis­tes recht zu ver­ste­hen. Sehr bei­ein­druck hat mich­wie Pink die Kon­ti­nui­tät zwi­schen dem Alten und Neu­en Tes­ta­ment her­aus­ge­ar­bei­tet hat. Die Kapi­tel 9 – 32 behan­deln das Werk des Hei­li­gen Geis­tes. Aus­führ­lich wird ins­be­son­de­re das Werk des Hei­li­gen Geis­tes bei der Wie­der­ge­burt beschrie­ben. Sel­ten habe ich eine so kla­re Dar­stel­lung der Erret­tung der Erwähl­ten gele­sen. Was Benedikt …