Alle Artikel mit dem Schlagwort: App

Tipp: „Ich wachte auf und griff zum Smartphone“ App

Der Blog­ger und Autor Han­ni­el Stre­bel hat ein neu­es Buch geschrie­ben und es als App ver­öf­fent­licht. Auf­bau und Inhalt Ers­ter Teil: Das Smart­pho­ne und unse­re Gesell­schaft (In die­sem Teil geht es um die gesell­schaft­li­che Ver­fas­sung, die unse­re Smar­t­­pho­­ne-Gewohn­hei­­ten ent­schei­dend beein­flus­sen.) Zwei­ter Teil: Das Smart­pho­ne und die bibli­sche Heils­ge­schich­te (Im zwei­ten Teil erar­bei­ten wir uns einen Denk­rah­men, den wir aus dem gros­sen Bild der Bibel ablei­ten.) Drit­ter Teil: Das Smart­pho­ne und die Zehn Gebo­te (Die Zehn Gebo­te sind die Kurz­fas­sung von Got­tes Grund­ge­setz. Durch die von Gott gesetz­ten Gren­zen ermög­li­chen sie ein Leben in Fül­le – auch im Umgang mit den Neu­en Medi­en.) Vier­ter Teil: Das Smart­pho­ne und mein Tages­ab­lauf (Wel­ches sind wich­ti­ge Momen­te inner­halb des Tages­ab­laufs, in denen sich ver­än­der­te Smar­t­­pho­­ne-Gewohn­hei­­ten anbie­ten?) Fünf­ter Teil: Treue Bot­schaf­ter in den Neu­en Medi­en wer­den (Wie kön­nen wir eine «Duft­mar­ke» für Chris­tus in den Neu­en Medi­en hin­ter­las­sen?) Im ers­ten Impuls schreibt Han­ni­el: Ich lei­te­te einen Work­shop zum Umgang mit dem «Smart­pho­ne» mit jun­gen Erwach­se­nen. Zu Beginn frag­te ich, wer sei­nen Tag mit dem Smart­pho­ne begin­ne. Stil­le. Ich hak­te nach. …

Tipp: Die EMMAUS Bibelkurs-App

Wer kennt die EMMAUS Fern­bi­bel­schu­le? Vor eini­gen Jah­ren bin ich erst­mals auf einen Kurs von Wil­liam Mac­Do­nald gesto­ßen, der von der besag­ten Fern­bi­bel­schu­le her­aus­ge­ge­ben wird. EMMAUS hat bis­her ledig­lich gedruck­te Kur­se her­aus­ge­ge­ben, wel­che dann zu Prü­fungs­zwe­cken umständ­lich hin und her­ge­sen­det wur­den. Die­se umständ­li­che Vor­ge­hens­wei­se lässt sich nun Dank des tech­ni­schen Fort­schritts ein­spa­ren: Durch die EMMAUS Bibel­kurs-App. Die App ist völ­lig kos­ten­los, in vie­len Spra­chen ver­füg­bar und kann anonym oder mit Online-Beglei­­tung genutzt wer­den. In Zei­ten, in denen auch in Ent­­­wick­­lungs- und Schwel­len­län­dern die Smar­t­­pho­­ne-Abde­­ckung bei nahe­zu 100 % liegt, ist die­se App mehr als Gold wert, um den Men­schen das Evan­ge­li­um kos­ten­güns­tig und auf direk­tem Weg zu brin­gen. Die Macher hin­ter der App schrei­ben: In solch einer App sehen wir so man­chen Vor­teil gegen­über den Print­kur­sen: Weder Druck‑, Lager und Ver­sand­kos­ten, daher deut­lich güns­ti­ger und weni­ger Logis­tik not­wen­dig. Mehr Anony­mi­tät für die Nut­zer, vor allem wenn sie in einem Umfeld leben, in dem sie nicht ein­fach mit der Bibel in der Hand stu­die­ren kön­nen. Auto­ma­ti­sche Kor­rek­tur der Prü­fun­gen, daher weni­ger Zeit­auf­wand für Kor­rek­to­ren. Direk­te Ver­füg­bar­keit durch …

NEU: BOAS Bibel-Quiz

Der BOAS-Ver­­lag hat­te es ange­kün­digt — jetzt ist die ers­te Ver­si­on im Goog­le Play Store zum kos­ten­lo­sen Down­load ver­füg­bar: Der BOAS Bibel-Quiz. BBQ — BOAS Bibel-Quiz Das Bibel­quiz, das • neu­gie­rig aufs Nach­le­sen macht und • Freun­de über bibli­sche The­men ins Gespräch bringt. Las­sen Sie sich neu für Got­tes Wort begeis­tern. Stau­nen Sie über die Viel­falt der The­men, die im Buch der Bücher behan­delt wer­den. Ent­de­cken Sie bibli­sche Zusam­men­hän­ge, die Ihnen so noch nicht bewusst waren. Und neh­men Sie die Fra­gen als Auf­hän­ger, um mit Ihren Freun­den wie­der ein­mal über die Bibel zu spre­chen. Funk­tio­nen: • Aus­wahl ver­schie­de­ner bibli­scher The­men­ge­bie­te. • Drei unter­schied­li­che Schwie­rig­keits­gra­de. • Erläu­te­run­gen zu den rich­ti­gen Ant­wor­ten. • Kann allein oder mit einem Part­ner gespielt wer­den. • In-App-Käu­­fe für erwei­ter­te Nut­zung sowie zusätz­li­che The­men­ge­bie­te und Fra­gen. Bibel­stel­len wer­den meist nach der Elber­fel­der Über­set­zung (Edi­ti­on CSV Hückes­wa­gen) zitiert. Der Funk­ti­ons­um­fang wird kon­ti­nu­ier­lich erwei­tert, der The­­men- und Fra­gen­ka­ta­log wird per­ma­nent aus­ge­baut. BBQ — BOAS Bibel-Quiz: Eine App des BOAS-Verlags.

MySword

Vor län­ge­rer Zeit habe ich die Mäch­tig­keit der frei­en Soft­ware „The-Word“ vor­ge­stellt. Nach­dem die Soft­ware ein fes­ter Bestand­teil in mei­ner Vor­be­rei­tung für Jugend­ar­bei­ten und Pre­dig­ten wur­de, habe ich mich irgend­wann auf die Suche nach einer geeig­ne­ten App gemacht. Und ich wur­de fün­dig und nicht ent­täuscht. Zahl­rei­che Bibel­über­set­zun­gen Ähn­lich wie die „Kon­kur­renz“ für Win­dows, hat man Zugriff auf zahl­rei­che freie Bibel­über­set­zun­gen. MyS­word bie­tet prin­zi­pi­ell nur lizenz­freie Modu­le an, was natür­lich bedeu­tet, dass es nicht mög­lich ist auf Bibel­über­set­zun­gen wie die Luther 1984, Schlach­ter Edi­ti­on 2000 oder die New King James Ver­si­on zurück­zu­grei­fen. Dies ist natür­lich für jeden nach­tei­lig, der sich an die Arbeit mit einer sol­chen Über­set­zung gewöhnt hat, oder die­se in sei­ne Bibel­ar­beit ein­be­zie­hen möchte.