Alle Artikel mit dem Schlagwort: Andreas Münch

Zehn Fragen an Andreas Münch

Wie kamst du dazu schrift­stel­le­risch aktiv zu wer­den? Ich hat­te schon immer eine Schwä­che dafür, mir Geschich­ten aus­zu­den­ken und habe wäh­rend mei­ner Kind­heit auch das ein oder ande­re zu Papier gebracht. Schon mit zwölf woll­te ich ger­ne Roma­ne schrei­ben, aber bis über die ers­ten 5 Sei­ten habe ich es nie geschafft. Mit der wach­sen­den Freu­de an Got­tes Wort und dem Stu­di­um der Theo­lo­gie ver­band sich der Wunsch, selbst Bücher zu schrei­ben, die ande­ren dabei hel­fen sol­len, Got­tes Wort bes­ser zu ver­ste­hen. So ent­stand aus einer Bibel­stun­den­rei­he über das Wesen Got­tes mein Buch Der wah­re Gott der Bibel – Ein Stu­di­en­buch über Got­tes Wesen und Wer­ke. Ist aktu­ell ein Buch­pro­jekt geplant? Ideen habe ich eini­ge. Kon­kret schrei­be ich gera­de an einem Andachts­buch, also eine täg­li­che Lese, die sich auf Ver­se aus den 5 Büchern Mose beschränkt (inzwi­schen im Herold Ver­lag erschie­nen). Ansons­ten habe ich ein fer­ti­ges Roman­ma­nu­skript in der Schub­la­de, dass ich nun, nach eini­gen Rück­mel­dun­gen von Test­le­sern, erneut über­ar­bei­ten möch­te – sofern ich die Zeit dafür fin­de. Ob das aber jemals ver­öf­fent­licht wird ist fraglich.

Der wahre Gott der Bibel

Die Bibel ist nicht Got­tes Auto­bio­gra­fie. Aber wer sie gründ­lich stu­diert, erfährt sehr viel über Gott, weil er nicht nur die Autoren der ein­zel­nen Bücher inspi­riert hat, son­dern weil er dar­in wört­lich zitiert wird. Ein lebens­lan­ges Stu­di­um die­ser Selb­stof­fen­ba­rung Got­tes reicht nicht aus, um ihn voll­kom­men zu erken­nen. Auch wenn die Erkennt­nis in der Regel mit den Jah­ren zunimmt, wird sie Stück­werk blei­ben. Vor mir liegt jetzt ein Buch über die­sen erha­be­nen Gott, von einem Autor der noch nicht ein­mal 30 Jah­re alt ist. Das fin­de ich mutig! Wie es dazu kam, dass Andre­as Münch ein Buch ver­öf­fent­licht, beschreibt er im Vor­wort fol­gen­der­ma­ßen: Alles fing damit an, dass ich mich als fri­scher Absol­vent einer Bibel­schu­le auf den voll­zei­ti­gen Mis­si­ons­dienst vor­be­rei­te­te. Und zwar muss­te ich zu mei­nem eige­nen Bestür­zen fest­stel­len, dass ich zwar in den letz­ten drei Jah­ren viel stu­diert hat­te, aber nicht in der Lage war, fun­da­men­ta­le bibli­sche Leh­ren (wie z. B. die Drei­ei­nig­keit) zu ver­ste­hen. […] Das alles ver­an­lass­te mich, die­ses The­ma der Eigen­schaf­ten Got­tes und ver­wand­te The­men näher und inten­si­ver zu stu­die­ren. Das Ergebnis …