Alle Artikel mit dem Schlagwort: Andreas Bühne

Andreas Bühne las Hunderte von Büchern

Der plötz­li­che Tod von Andre­as Büh­ne hat vie­le scho­ckiert. Ich habe ihn nicht per­sön­lich ken­nen­ge­lernt. Doch als ich von sei­nem Tod hör­te und heu­te sei­nen Nach­ruf las, bin ich trau­rig, erneut scho­ckiert und auf­ge­wühlt, füh­le mit den Ange­hö­ri­gen mit, aber ich wur­de auch ermu­tigt und kor­ri­giert. Wir haben für unse­ren Blog schon vie­le inter­es­san­te Inter­views mit Autoren, Ver­le­gern und ande­ren Per­so­nen aus der christ­li­chen Buch­sze­ne geführt. Und jetzt stel­le ich fest, wie wert­voll eins mit Andre­as Büh­ne gewe­sen wäre. Hier in unse­rem Lite­ra­tur­blog möch­te ich die wahr­schein­lich unbe­deu­tends­te Pas­sa­ge aus sei­nem Nach­ruf zitie­ren. Du kannst es die schon den­ken — es geht um Bücher. Nach sei­ner Bekeh­rung präg­ten Bücher sein Leben. Dass aus einem Drauf­gän­ger ein Bücher­freund wird, der nicht nur Bücher liest son­dern ger­ne auch wel­che emp­fiehlt und Geschäfts­füh­rer einer Buch­hand­lung wird — das ist ein Wun­der. Wolf­gang Büh­ne fasst sein Wir­ken in der Buch­hand­lung so zusam­men: „Mit vie­len Ideen und mit gro­ßem Anlie­gen, Men­schen mit der Bibel und mit dem Herr Jesus auf alle Wei­se bekannt zu machen.“ Und hier die Rand­be­mer­kung zu sei­ner Bücher­lie­be und zu welchem …