Alle Artikel mit dem Schlagwort: Andachten

Buchrezension: Bleibend ist deine Treu

Das Buch „Blei­bend ist dei­ne Treu“ von Udo Vach ist aus einer Radio­sen­dung ent­stan­den, in der Udo Vach im Lau­fe einer Woche jeweils ein bekann­tes, altes, christ­li­ches Lied bespro­chen hat. Die Radio­bei­trä­ge sind ver­schrift­licht und als ein Andachts­buch her­aus­ge­ge­ben wor­den. Die aus­ge­wähl­ten Lie­der sind sehr schön. Ich kann­te nicht alle, es han­delt sich aber um alte Lie­der mit einem tie­fen Inhalt, der Zeug­nis ablegt von dem fes­ten und leben­di­gen Glau­ben der Schrei­ber. Nur sol­che Lie­der kön­nen über Jahr­hun­der­te im Lie­der­gut der Chris­ten­heit blei­ben. Udo Vach bespricht jeweils für einen Tag der Woche eine oder meh­re­re Stro­phen des Lie­des und hebt dabei bestimm­te Gedan­ken hervor.

Buchrezension: Licht für den Weg

Eigent­lich war ich lan­ge Zeit kein Freund von Andach­ten. Lie­ber habe ich mich selbst­stän­dig in einen Bibel­text ver­senkt. Seit ich jedoch ver­hei­ra­tet bin, kann man nicht immer nur allei­ne Bibel lesen. Und um für die Fami­lie einen Text vor­zu­be­rei­ten, fehlt einem oft die Zeit. Also mach­te ich mich dar­an, ein pas­sen­des Andachts­buch zu fin­den. Jedoch auch hier bin ich wohl schwer zufrie­den zu stel­len. Vie­le der mög­li­chen Andachts­bü­cher sind will­kür­lich zusam­men­ge­stell­te Schnip­sel aus Pre­dig­ten, die der Autor sel­ber viel­leicht gar nicht so gewählt hät­te. Ande­re Andach­ten sind so kurz, dass du dir gar kei­nen Impuls für den Tag neh­men kannst. Gera­de­zu lächer­lich fand ich das Andachts­buch, das Inspi­ra­tio­nen aus „Die Hüt­te“ mit­ge­ben woll­te. Klei­ne Text­schnip­sel, die wohl Nah­rung genug für den Tag sein soll­ten. Eher zufäl­lig kam ich auf die­ses Andachts­buch des Bibel­leh­rers Wil­liam MacDonald.

Licht für den Weg

In mei­ner Biblio­thek ste­hen cir­ka 30 Andachts­bü­cher. Nach der Hei­rat mit mei­ner Frau Jen­ny haben wir mit dem Buch „Licht für den Weg“ begon­nen. Nun sind wir durch, und ich möch­te euch mit­tei­len, wie die­ses Andachts­buch ist. Ein gutes Andachts­buch muss vor allem aus­ge­wo­gen und ver­ständ­lich sein. Das sind für mich die Haupt­kri­te­ri­en. Mac­Do­nald schreibt über sehr vie­le The­men. Man­che The­men wie­der­ho­len sich ein­deu­tig. Vie­le Gedan­ken sind mir aus ande­ren Büchern von ihm bekannt. Etwa 2⁄3 der Tage behan­deln Ver­se aus dem Neu­en Tes­ta­ment. Der Rest aus dem Alten Tes­ta­ment. Es sind meist sehr prak­ti­sche Aus­le­gun­gen zu kur­zen Versen.