Alle Artikel mit dem Schlagwort: Amüsantes

Zitat über Sarah Edwards‘ Frömmigkeit

Neu­lich las ich eini­ge Gedan­ken über Sarah Edwards‘ (Jona­than Edwards‘ Frau) Fröm­mig­keit, unter ande­rem einen Aus­schnitt, den ich sehr amü­sant fand. „Ein paar Jah­re spä­ter war es Sarah Edwards‘ Anse­hen als Chris­tin, das einem ver­le­ge­nen Pas­tor in Ports­mouth zu Hil­fe kam, sei­ne Fas­sung in einem denk­wür­di­gen Fall wie­der­zu­fin­den. Dies geschah anläss­lich der Ordi­nie­rung von Job Strong. Edwards war zum Pre­di­gen ein­ge­la­den wor­den, aber wegen der Ent­fer­nung hat­te ein ande­rer Pas­tor, Samu­el Moo­dy aus New York, sich als Ersatz­mann bereit­ge­hal­ten, falls der Pas­tor aus Nort­hamp­ton nicht ankom­men soll­te. Die in der Kir­che Ver­sam­mel­ten saßen dicht gedrängt, und vie­le brann­ten dar­auf Edwards zu hören. Der Got­tes­dienst soll­te anfan­gen, aber von dem erwar­te­ten Pre­di­ger war nichts zu sehen. Zögernd erhob sich Moo­dy […]. Er nahm sei­nen Platz ein und begann mit dem Got­tes­dienst. In dem Gebet, das der Pre­digt unmit­tel­bar vor­aus­ging, nahm er sich die Frei­heit sei­ne eige­ne Ent­täu­schung und die­je­ni­ge der Gemein­de­glie­der aus­zu­drü­cken, weil sie auf den ‚bedeu­ten­den Die­ner Got­tes, Rev. Mr. Edwards aus Nort­hamp­ton, ver­zich­ten müss­ten‘. Nach­dem er erst auf die­ses The­ma ein­ge­schwenkt war, fuhr Moo­dy fort, …