Alle Artikel mit dem Schlagwort: Achtung: Freudenräuber!

Lange: Achtung: Freudenräuber!

Wie kommt es, dass Christen oft als wenig fröhlich und „freudevoll“ wahrgenommen werden? Oder wie Friedrich Nietzsche über Christen geurteilt hat: „Christen müssten erlöster aussehen.“ Da es seine Zeitgenossen ebenfalls oft nicht waren, waren sie ihm wenig glaubwürdig. Thomas Lange führt in seinem gerade einmal 72 Seiten knappen Büchlein 14 mögliche Gründe an, die er als „Freudenräuber“ bezeichnet. Von fehlender Heilsgewissheit, über unbereinigte Sünde bis mangelnde Opferbereitschaft. Alle angeführten Gründe haben gemein, dass sie durch mangelnde Liebe zu Christus entstehen und Christen die Freude rauben. Thomas Lange betont, dass bei der Freude sowohl die Verantwortung des Menschen als auch die Souveränität Gottes eine Rolle spielen. Die Freude ist zwar als Frucht des Geistes von Gott gewirkt und in unser Herz gepflanzt, trotzdem muss sie unsererseits im Wachstum gefördert werden, damit sie nicht verkümmert. Somit zeigen sich auch hier die Souveränität Gottes einerseits, als auch die menschliche Verantwortung andererseits. S. 45 Die mit zahlreichen Zitaten gespickten Kapitel sind knapp und schnell gelesen. Ein Anhang mit Kapiteln „Freude“ und „Warum sind so viele Christen unglücklich?“ von John …