Ehe/Familie/Erziehung, Leben als Christ, Sachbücher
Schreibe einen Kommentar

Sebastian Weber: Ist Veränderung möglich?

Die Lob­by der Homo­se­xu­el­len hat offen­sicht­lich einen wei­te­ren Teil-Erfolg errun­gen. 13 Mit­glie­der der CDU-Frak­ti­on im Bun­des­tag spra­chen sich für die recht­li­che Gleich­stel­lung der „ein­ge­tra­ge­nen Part­ner­schaft“ mit der Ehe aus. Und einer der 13 ist Frank Hein­rich, Mit­glied des Haupt­vor­stands der Deut­schen Evan­ge­li­schen Alli­anz.

Der Blog­ger Simon Arnold von unwi­ses­heep stellt ein Buch mit der Fra­ge­stel­lung vor, ob ein gleich­ge­schlecht­lich aus­ge­rich­te­ter Mensch sei­ne Nei­gung über­win­den kann.

Vor eini­ger Zeit erschien beim CLV ein Buch mit dem Titel “Ist Ver­än­de­rung mög­lich? – Erfah­run­gen eines ehe­ma­li­gen Homo­se­xu­el­len“. Unter dem Pseud­onym „Sebas­ti­an Weber“ schreibt hier ein Christ, der, wie manch ande­rer, sich zu Men­schen des glei­chen Geschlechts sexu­ell hin­ge­zo­gen fühlt(e). Wenn man sich der­zeit die Mel­dun­gen in den gro­ßen Zei­tun­gen zum The­ma Homo­se­xua­li­tät, Homo-Ehe usw. durch­liest, sieht man wie stark der Ein­fluss der Homo­se­xu­el­len-Lob­by ist, die es fast schon als Selbst­ver­ständ­lichs­tes auf der Welt for­dert, Homo­se­xua­li­tät als eine völ­lig nor­ma­le und legi­ti­me Form der Sexua­li­tät anzu­er­ken­nen.

…wei­ter­le­sen auf www.unwisesheep.org

Hinterlasse einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.