Kinderliteratur
Kommentare 1

Paolo – Der GerümpelSchatzKlau

von Anneli Klipphahn

9783942258166-frontcover„Pao­lo – Der Gerüm­pel­Schatz­Klau“ ist ein ganz aktu­el­les Buch – erschie­nen 2013 im BOAS-Ver­lag.

Ich wür­de es nicht unbe­dingt als typi­sches christ­li­ches Kin­der­buch beschrei­ben. Die Haupt­per­son — Pao­lo – ist ein tie­f­un­glück­li­cher Jun­ge. Nach dem Tod sei­ner gelieb­ten Oma geht es in sei­nem Leben berg­ab. Der Vater ver­lässt die Fami­lie und die Mut­ter ist hin– und her­ge­ris­sen zwi­schen Arbeit und Kin­dern. Pao­lo hat näm­lich zwei jün­gere Brü­der, die noch in den Kin­der­gar­ten gehen. Die Mut­ter ist mit der Situa­tion total über­for­dert und wälzt einen Groß­teil der Ver­ant­wor­tung und Haus­ar­beit auf Pao­lo ab, womit die­ser wie­derum nicht klar­kommt. Er ver­liert alle sei­ne Freun­de, wird zu einem gefürch­te­ten Schlä­ger­typ und ver­ein­samt völ­lig.

So trau­rig es auch klingt – ich den­ke, dass die Auto­rin in die­sem Buch das Bild einer Fami­lie auf­zeigt, das in unse­rer heu­ti­gen Gesell­schaft kei­ne Sel­ten­heit ist und mit dem sich so manch ein jun­ger Leser auf irgend­eine Wei­se iden­ti­fi­zie­ren kann. Wie­derum kann es sein, dass Kin­der, die in behü­te­ten, christ­li­chen Fami­lien auf­wach­sen, ein völ­lig ande­res Fami­li­en­bild ken­nen­ler­nen. Mög­li­cher­weise wird es für sie ein­fa­cher, nach­dem sie die­ses Buch gele­sen haben, sich in die Situa­tion und die Gefüh­le ihrer Klas­sen– oder Spiel­ka­me­ra­den hin­ein­zu­ver­set­zen, die evtl. in einer ähn­li­chen Lage sind.

Es ist auch schön zu sehen, wie Pao­lo, der sich durch sein impul­si­ves Han­deln in immer schwie­ri­gere Situa­tio­nen hin­ein­ma­nö­vriert, von einem christ­li­chen Jugend­li­chen und ande­ren Chris­ten, immer wie­der auf Jesus hin­ge­wie­sen und auch ganz prak­tisch unter­stützt wird, bis er sich schließ­lich selbst an Jesus wen­det und ihm sein Leben anver­traut.

Stel­len­weise haben mich die etwas unge­ho­belte Aus­drucks­weise der Kin­der und ihr Umgangs­ton gestört. Doch wäh­rend ich dar­über nach­dachte, kam ich zu dem Schluss, dass die Auto­rin gera­de dadurch die Geschich­te authen­tisch und leben­dig gestal­tet hat.

Mein 10jähriger Sohn hat „Pao­lo – Der Gerüm­pel­Schatz­Klau“ eben­falls gele­sen. Wir sind bei­de der Ansicht, dass es ein span­nen­des und gut erzähl­tes Buch ist, das man wei­ter­emp­feh­len kann. Mei­ner Mei­nung nach ist es beson­ders gut für Kin­der geeig­net, die nicht in christ­li­chen Fami­lien auf­ge­wach­sen sind, sich aber für den Glau­ben an Jesus und die Bibel inter­es­sie­ren.

Nadi­ne Frei­tag

Titel: Pao­lo – Der Gerüm­pel­Schatz­Klau
Autor: Anne­li Klipp­hahn
18 s/w-Illus­tra­tio­nen
für Kin­der ab ca. 10 Jah­re
Sei­ten: 293
For­mat: 12 x 18 cm
Ein­band: Taschen­buch
Jahr: 2013
Ver­lag: BOAS-Ver­lag
ISBN: 978−3−942258−16−6
Preis: 9,95 EUR
erhält­lich bei: BOAS-Ver­lag, ALPHA
Lese­probe: BOAS-Ver­lag
als eBook für 5,99 EUR bei: ceBooks.de

1 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.