Verlosungen
Kommentare 16

NIMM UND LIES Verlosung — Juni 2012 *BEENDET*

Quelle: www.3lverlag.deDie­sen Monat wol­len wir eine neue Leserun­de begin­nen. Doch bevor wir begin­nen, ver­lo­sen wir zwei Exem­pla­re des gemein­sam zu lesen­den Buches an unse­re treu­en Leser. Natür­lich erhof­fen wir uns damit eine rege Teil­nah­me an der Leserun­de und den Dis­kus­sio­nen. Gemeint ist das Buch von D.A. Car­son „Ler­nen, zu beten — Geist­li­che Erneue­rung durch Gebet“. Der 3L-Ver­lag hat uns freund­li­cher­wei­se drei Bücher für die Ver­lo­sung zur Ver­fü­gung gestellt (eins wur­de bereits bei Face­book ver­lost). Das Buch ver­folgt ein für Chris­ten wich­ti­ges Ziel:

„Die gründ­li­che Beschäf­ti­gung mit eini­gen von Pau­lus‘ Gebe­ten auf eine sol­che Wei­se, dass wir Gott zu uns spre­chen hören und Kraft und Weg­wei­sung emp­fan­gen, um unser Gebets­le­ben zu ver­bes­sern — zur Ehre Got­tes wie auch zu unse­rem eige­nen Wohl.“

Gebet — etwas so Grund­le­gen­des und gleich­zei­tig Her­aus­for­dern­des — will gelernt wer­den. Kei­ner kann und will von Natur aus so beten, wie es Gott wohl­ge­fäl­lig ist. D.A. Car­son ver­folgt einen genu­in bibli­schen Weg, bibel­ge­mä­ßes Beten zu leh­ren und zu för­dern. Sein Buch ist eine gute Ergän­zung zu „Das Gebets­le­ben Jesu“ von Wolf­gang Büh­ne (sie­he Buch­be­spre­chun­gen von Alex und von Eugen).

Kenn­zeich­nend für D.A. Car­son ist sei­ne tief­grün­di­ge Aus­le­gung der Gebe­te von Pau­lus unter genau­er Berück­sich­ti­gung des Kon­tex­tes, in dem sie ste­hen. Mein Inter­es­se an die­sem Buch wur­de durch einen Vor­trag auf der Evan­ge­li­um­21-Kon­fe­renz geweckt: Mit Pau­lus beten: Ein Test­fall für bibel­ge­mä­ßes Beten / Pray­ing with Paul: A Test Case in Pray­ing Accord­ing to Scrip­tu­re – Eph 3,14 – 21 (MP3-Datei, ca. 45MB). Wer an der Ver­lo­sung teil­neh­men will, soll­te sich die­sen Vor­trag anhö­ren und ein Zitat aus dem Vor­trag hier als Kom­men­tar hin­ter­las­sen.

Eine Lese­pro­be gibt es hier: www.evangelium21.net

Teil­nah­me­be­din­gun­gen:

  1. Hin­ter­las­se im Kom­men­tar­feld ein Zitat aus dem Vor­trag von D.A. Car­son (s. oben).
  2. Teil­nah­me­schluss: 17. Juni 2012, 23.59 Uhr
  3. Ver­sand kann nur an deut­sche Adres­sen erfol­gen.
  4. Es wer­den zwei Exem­pla­re ver­lost.

Los geht’s! Die Ver­lo­sung hat hier­mit begon­nen!

Die Gewin­ner ste­hen fest. Es sind Andre­as und docmar­tens.

Herz­li­chen Glück­wunsch!

Kategorie: Verlosungen

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren vier Kindern in Baden-Württemberg.

16 Kommentare

  1. „Im gan­zen Gebet von Pau­lus geht es dar­um, mit aller Got­tes­fül­le erfüllt zu wer­den. Das meint: Geist­lich reif zu sein. Pau­lus betet also für die Ephe­ser, dass sie Kraft haben mögen, zusam­men mit dem gan­zen Volk Got­tes das unbe­grenz­te Aus­mass der Lie­be Got­tes zu ver­ste­hen“.

  2. „Wenn wir beten mit der Absicht, dass unse­re Gebe­te refor­miert und erneu­ert wer­den durch das Wort Got­tes, dann soll­te das Herz­stück unse­rer Gebe­te, das wofür wir am meis­ten beten, das was unser innigs­tes Anlie­gen in unse­rem Gebets­le­ben ist, dann wer­den es die Gebe­te sein, die wir in der Bibel, der Schrift selbst fin­den.“

  3. Pau­lus betet häu­fig für Hei­li­gung in den Gemein­den… Wie häu­fig beten wir dafür?

  4. Peter Schneider sagt

    .….…Wir sol­len die gren­zen­lo­se Macht der Lie­be Got­tes ver­ste­hen ler­nen. Obwohl wir in die­ser Lie­be ein­ge­grün­det sind, müs­sen wir ler­nen, sie zu begrei­fen, dar­in zu wach­sen. Kein Gebet für noch mehr Lie­be für Gott, son­dern damit wir ihn mehr erken­nen!

  5. Edu sagt

    Ich habe mir das Buch gleich nach dem Vor­trag gekauft und vor weni­gen Tagen zu Ende gele­sen… Unein­ge­schränk­te Kauf­emp­feh­lung! Gründ­li­che Exege­se, sehr prak­ti­sche und weit­sich­ti­ge Anwen­dun­gen und ein Autor, der nicht viel auf sich hält — das sind eini­ge Din­ge, die mir beim Lesen auf­ge­fal­len sind.
    Ich wer­de ver­su­chen, die­se Leserun­de mit­zu­ver­fol­gen…
    [Natür­lich neh­me ich nicht an der Ver­lo­sung teil; ich habe das Buch ja schon.]

  6. Manuela sagt

    Oh, sor­ry! Fal­sches Kom­men­tar.

    „Dar­um wer­den wir nicht müde; son­dern wenn auch unser äuße­rer Mensch ver­fällt, so wird doch der inne­re von Tag zu Tag erneu­ert. Denn uns­re Trüb­sal, die zeit­lich und leicht ist, schafft eine ewi­ge und über alle Maßen gewich­ti­ge Herr­lich­keit, uns, die wir nicht sehen auf das Sicht­ba­re, son­dern auf das Unsicht­ba­re. Denn was sicht­bar ist, das ist zeit­lich; was aber unsicht­bar ist, das ist ewig“
    2. Korin­ther 4, 16 — 18
    ^^
    Bibel­stel­le aus dem Vortarg

  7. Dennis sagt

    „Hör zu! So sehr hat Gott dich in Jesus Chris­tus geliebt, dass du nicht ein­mal anfan­gen kannst einen Trop­fen des Mee­res sei­ner Lie­be zu begrei­fen!“

  8. Was Pau­lus sich erbit­tet ist nicht eine Auf­er­ste­hungs­kraft, die den äuße­ren Kör­per revi­ta­li­siert, denn er weiß sehr gut, dass an dem Tag, wenn Jesus wie­der­kommt, die­ser äuße­re Leib erneu­ert wird. Wofür er hier bit­tet, ist, dass der inne­re Mensch gestärkt wird. Und das ist das, was wirk­lich mein „Ich“ aus­macht, selbst wenn der äuße­re Kör­per dahin siecht.

  9. christ-ian sagt

    And, we don´t want it!
    We want still our inde­pen­dance…
    (we are) still rebel­lious child­ren

  10. Eddi Klassen sagt

    Han Roh­den­sen, falls es ein Zitat ist, ist es etwas zu kurz. Ein gan­zer Satz soll­te es schon sein 😉

  11. Jonas sagt

    „Wann war es das letz­te Mal, dass du die­ses Gebet gebe­tet hast? Ich for­de­re euch her­aus: Lest lang­sam durch die Pau­lus­brie­fe und schreibt alle Gebe­te des Apos­tels auf und dann fang an sie zu beten — hin­ein­be­ten in dein Leben und es wird dein Gebets­le­ben trans­for­mie­ren.

  12. Ralf sagt

    I chal­len­ge you bro­thers and sis­ters: read slow­ly and care­ful­ly through the let­ters of Paul and wri­te out on a sheet of paper, or on a com­pu­ter screen, I don’t care, all of the pray­ers of the apost­le Paul and then pray them, pray them, pray them.
    Every day, every week into your life an into the life’s of the Chris­ti­ans around you and you will trans­form your pray­er life.
    You see that is part of what it means, to pray “in Jesus name”! To pray „in Jesus name“ is not sim­ply to ad on Jesus name like a magic for­mu­la.

  13. docmartens sagt

    „How about the begin­ning of revi­val? How about making Ger­ma­ny a mis­si­on sen­ding coun­try ins­te­ad of a mis­si­on recei­ving coun­try? Think big! And your big­gest thought is tiny com­pa­red with what God thinks.“

  14. Eddi Klassen sagt

    Die Gewin­ner ste­hen fest und wer­den per Email benach­rich­tigt. Das Buch geht an Andre­as und docmar­tens.

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.