Leben als Christ
Schreibe einen Kommentar

Mit Gott auf dem Weg

von J.C.Ryle

Bild­quelle: heroldverlag.de

Bild­quelle: heroldverlag.de

Als Cover wur­de ein Bild gewählt, in dem eine alte Holz­brü­cke dar­ge­stellt wird, die in einem Bogen und mit leich­ter Stei­gung über einen Gebirgs­fluss führt. Die Brü­cke hat kein Gelän­der, sodass man sich an den Sei­ten nicht abstüt­zen kann. Wer also sicher­ge­hen will, soll­te dabei wohl in der Mit­te lau­fen. Der Weg mit Gott ist ein alter und viel erprob­ter Weg. Die­sen Weg sind vie­le gegan­gen und haben dabei stets die ein­zi­ge und fes­te Sicher­heit bekom­men, die es auf die­sem Weg gibt — Gott selbst.

In die­sem Werk beschreibt Ryle den Weg, den ein Kind Got­tes von sei­ner geist­li­chen Geburt bis zur Ver­herr­li­chung am Ende sei­nes Lebens gehen soll, um Gott ein Wohl­ge­fal­len zu sein. Aber nicht nur das, son­dern der Autor lädt in jedem Kapi­tel den gott­lo­sen Men­schen dazu ein, die­sen Weg zu wagen und warnt auch ein­dring­lich das ermü­de­te oder abge­lenk­te Got­tes­kind, sich wie­der auf die­sen Weg und die damit ver­bun­de­ne Herr­lich­keit zu besin­nen und sich schleu­nigst dar­an zu machen, dort­hin zurück­zu­keh­ren und dar­auf wei­ter­zu­schrei­ten. Das Buch beginnt damit, dass der Leser auf­ge­for­dert wird, sich im Lich­te des Wor­tes Got­tes selbst zu prü­fen und fest­zu­stel­len, ob Gott an sei­nem Leben Wohl­ge­fal­len habe. Die­se Selbst­prü­fung zieht sich wie ein roter Faden durch die gesam­te Aus­füh­rung von Ryle. Es wer­den in kur­zen Abschnit­ten 18 The­men ange­spro­chen und der Leser wird auf eine Rei­se mit­ge­nom­men, die ein jeder Christ von sei­ner Bekeh­rung an bis hin zur Ewig­keit durch­lau­fen darf oder muss.

Es beginnt damit, dass der Mensch dar­um rin­gen muss, um ins Him­mel­reich zu kom­men und endet mit einer kur­zen Aus­füh­rung über die Ewig­keit. Der Weg von dem Rin­gen bis zur Ewig­keit besteht aus Beten, Bibel­le­sen, Lie­ben, Eifern, glück­lich sein, in die­ser Welt zu leben, Leid zu tra­gen und die Fami­lie Got­tes als Mit­glied schon hier wert­schät­zen zu ler­nen oder sich bewusst zu machen, dass die­se Zuge­hö­rig­keit ent­schei­dend für die Ewig­keit sein wird. In den „Abschlie­ßen­den Wor­ten“, die am Ende jeden Kapi­tels zu fin­den sind, wird für den Leser die vor­an­ge­gan­ge­ne Aus­füh­rung zusam­men­ge­fasst und jedes Mal wer­den die drei Men­schen­grup­pen geist­li­che Chris­ten, fleisch­li­che Chris­ten und natür­li­che oder ungläu­bi­ge Men­schen sepa­rat auf das The­ma ange­spro­chen, ermu­tigt oder ermahnt.

So abrupt, wie der Leser in die­ses Buch ein­ge­führt wird, genau­so abrupt endet es auch. Es gibt kei­ne Ein­lei­tung und kein Vor­wort, auch auf einen zusam­men­fas­sen­den Schluss hat der Autor kom­plett ver­zich­tet. Es war für mich am Anfang sehr befremd­lich, so direkt in die Aus­füh­rung des Autors hin­ein­ge­wor­fen zu wer­den. Und da ich den Autor noch nicht kann­te, war ich auch sehr skep­tisch zu dem, was der Autor zu sagen hat­te. Doch mit jeder neu­en gele­se­nen Sei­te wird dem Leser ein Autor und Mensch offen­bart, der sehr viel Weis­heit und Got­tes­furcht besitzt. Wenn die per­sön­li­chen Fra­gen anfangs auch etwas anma­ßend und absto­ßend wir­ken, erlebt ein beharr­li­cher Leser doch nach kur­zer Zeit eine Wand­lung sei­nes Den­kens in Bezug auf die­se boh­ren­den und auf­rüt­teln­den Fra­gen, weil hin­ter die­sen Fra­gen ein wohl­wol­len­der Hir­te steht, der sich um die See­len küm­mert und auch so manch einen guten Rat­schlag zu geben weiß. Ich emp­feh­le die­ses klei­ne Büch­lein mit sei­nen ca. 180 Sei­ten jedem, der sei­nen Weg auf die­ser Erde rich­tig und wei­se gehen will. Man muss nicht mit allem, was der Autor in Bezug auf die ein­zel­nen The­men sagt, über­ein­stim­men, um doch sehr viel für sei­nen eige­nen Weg mit­neh­men zu kön­nen.

Sie­he auch das Inter­view mit dem Geschäfts­füh­rer vom Ver­lag der Herold Schrif­ten­mis­sion e.V.

Wal­de­mar Merk

Titel: Mit Gott auf dem Weg
Ori­gi­nal­ti­tel: Wal­king with God
Autor: J.C.Ryle
Sei­ten: 183
For­mat: 11 x 18 cm
Ein­band: Paper­back
Jahr: 1. Auf­lage 2011
Ver­lag: Herold Schrif­ten­mis­si­on
ISBN: 978−3889360−70−0
Preis: 7,95 EUR
erhält­lich bei: Herold, cbuch.de

Hinterlasse einen Kommentar!