Bibelkommentare, Bibeln, Medien
Kommentare 13

Logos 6 für jeden Christen

Vor zwei Wochen habe ich hier im Blog als einer der ers­ten im deutsch­spra­chi­gen Raum die neue Bibel­soft­ware Logos 6 am Erschei­nungs­tag vor­ge­stellt. Die (eng­li­sche) Logos Com­mu­ni­ty war in regel­rech­ter Eupho­rie. Und wer die­se Bibel­soft­ware kennt, wird das nach­voll­zie­hen kön­nen. Ähn­lich wie beim gro­ßen Smart­pho­ne Her­stel­ler wur­de die Home­page vor der Ver­öf­fent­li­chung geschlos­sen. Man konn­te dort nur lesen: „We’re busy get­ting some­thing exci­ting ready.“

Logos 6 Release

In den Stun­den nach dem Start­schuss von Logos 6 wur­de die Home­page dann so oft auf­ge­ru­fen, dass sie für vie­le Besu­cher nicht mehr erreich­bar war. Jetzt sind eini­ge Tage ver­gan­gen. Der Andrang hat sich ver­mut­lich nor­ma­li­siert. Was bleibt, ist die Begeis­te­rung. Da ich auch im offi­zi­el­len deut­schen Logos-Blog mit­schrei­be, hat­te ich eini­ge Tage vor dem Release die Mög­lich­keit, mit Logos 6 zu arbei­ten. Die Begeis­te­rung war groß und bleibt kon­stant auf einem sehr hohen Niveau.

Heu­te wer­de ich eini­ge Funk­tio­nen von Logos vor­stel­len und möch­te gleich vor­weg klar­stel­len, unter wel­chen Vor­aus­set­zun­gen ich mit die­ser Bibel­soft­ware arbei­te:

  1. Ich nut­ze längst nicht alle Funk­tio­nen von Logos und bin immer noch beim Ent­de­cken. Logos ist viel­fäl­tig ein­setz­bar und eig­net sich für ver­schie­de­ne Ziel­grup­pen.
  2. Ich habe weder Hebrä­isch- noch Grie­chisch­kennt­nis­se. Mit der Bibel­soft­ware von Logos bin ich trotz­dem in der Lage, mit­hil­fe von Wör­ter­bü­chern und ver­ständ­li­chen Tools Recher­chen in den Grund­spra­chen durch­zu­füh­ren.
  3. Ich bin kein voll­zeit­li­cher Theo­lo­ge, Pas­tor oder Gemein­de­mit­ar­bei­ter. Mit Logos stu­die­re ich die Bibel zual­ler­erst für mich selbst. Dar­über hin­aus bin ich aktiv in der Jugend­ar­beit und dem Pre­digt­dienst tätig. Logos erweist mir dafür gute Diens­te.
  4. Ich habe Logos 6 freund­li­cher­wei­se von Faith­li­fe (der Fir­ma von Logos) zur Ver­fü­gung gestellt bekom­men, weil ich im offi­zi­el­len Logos-Blog mit­schrei­be. Ich bin aber kein Ange­stell­ter von Faith­li­fe und kann hier im Blog unab­hän­gig schrei­ben. Mei­ne Fas­zi­na­ti­on von die­sem Pro­dukt ist viel­leicht etwas ein­sei­tig, aber immer ehr­lich.
  5. Noch ist Logos sehr eng­lisch­las­tig. Die Soft­ware kann zwar inzwi­schen auf Deutsch umge­stellt wer­den. Es sind auch eini­ge Res­sour­cen in deut­scher Spra­che ver­füg­bar. Doch, um erfolg­reich den deut­schen Markt zu bedie­nen, steht noch viel Arbeit an. Die­se wird mit Hoch­druck vor­an­ge­trie­ben.

Indem ich mei­ne per­sön­li­chen Gege­ben­hei­ten beschrie­ben habe, möch­te ich mit­un­ter andeu­ten, dass eine zuver­läs­si­ge und mul­ti­funk­tio­na­le Bibel­soft­ware, nicht nur etwas für Pro­fis und voll­zeit­li­che Theo­lo­gen und Pas­to­ren ist. Ich gehö­re nicht dazu. Den­noch ist die Logos Bibel­soft­ware für mich uner­läss­lich. Logos 6 ist gegen­über frü­he­ren Ver­sio­nen für den „nor­ma­len Chris­ten“ ver­nehm­bar benut­zer­freund­li­cher gewor­den. Das wer­den viel zu schät­zen wis­sen.

1. Das über­ar­bei­te­te Kon­text­me­nü

Ich arbei­te­te letz­tens an der Geschich­te von Isaak. In 1. Mose 31,42 bin ich auf den Aus­druck „the God of Abra­ham and the Fear of Isaac“ gesto­ßen. Den kur­siv gesetz­ten Aus­druck woll­te ich näher unter­su­chen. Über das Kon­text­me­nü, das sich mit der rech­ten Maus­tas­te öff­net, nutz­te ich ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten.

  1. Zuerst such­te ich über die Inli­ne-Suche nach „Fear of Isaac“. Weil ich dazu nur einen Tref­fer hat­te, ver­än­der­te ich den Such­aus­druck in „fear NEAR isaac“. Somit fand ich eine wei­te­re Stel­le in 1. Mose 31,53. Mit dem Ope­ra­tor NEAR konn­te ich jetzt fast sicher sein, dass es auch die ein­zi­gen Stel­len sind, die die­se bei­den Wor­te zusam­men­hän­gend ent­hal­ten.
  2. Um sicher­zu­ge­hen, dass es auch im Hebräi­schen nur die­se bei­den Stel­len gibt, führ­te ich eben­falls über das Kon­text­me­nü eine Lem­ma-Suche durch: <Lem­ma = lbs/he/יִצְחָק>NEAR<Lemma = lbs/he/פַּ֫חַד:1>. Ohne Hebräisch­kennt­nis­se hat­te ich also die bei­den ein­zi­gen Stel­len gefun­den.
  3. Über das Kon­text­me­nü schlug ich die deut­schen Bedeu­tun­gen in mei­nem prio­ri­sier­ten Hebrä­isch-Wör­ter­buch nach.
  4. Für Fear oder Furcht gibt es unter­schied­li­che hebräi­sche Wor­te. Also such­te ich nach „fear of god“ und fand dann wie­der über die Lem­ma-Suche eine ande­re Bedeu­tung im Wör­ter­buch.
  5. Mit einem Rechts­klick öff­ne­te ich das Bibel-Wort­sinn-Lexi­kon, um her­aus­zu­fin­den, in wel­chen Zusam­men­hän­gen „fear“ ver­wen­det wird.
  6. Die­se Erkennt­nis­se flos­sen dann in mein Ver­ständ­nis und die Erklä­rung die­ser Bibel­stel­le ein.

Logos 6 Lemma-Suche

Logos 6 Bible Sense LixiconIn Logos 6 wur­de das Kon­text­me­nü über­ar­bei­tet. Neue Ent­de­ckun­gen sind also nur einen Maus­klick ent­fernt. Das Kon­text­me­nü kann in allen Res­sour­cen geöff­net wer­den. Am Anfang fand ich das Menü über­la­den und unüber­sicht­lich. Doch mit der Zeit habe ich mich in die Funk­tio­nen ein­ge­ar­bei­tet und nut­ze sie regel­mä­ßig und ger­ne.

2. Pro­po­si­tio­na­le Glie­de­rung der Bibel

Ein sehr nütz­li­ches Tool sind die Anzei­ge-Fil­ter für Bibeln, der mir z.B. die pro­po­si­tio­na­le Glie­de­rung der neu­tes­ta­ment­li­chen Tex­te anzeigt. In jedem Exege­se-Kurs wird man ange­lei­tet, eine sol­che Glie­de­rung ins­be­son­de­re für die Brie­fe des Neu­en Tes­ta­ments zu erstel­len. Logos bie­tet sie von Haus aus an. An man­chen Stel­len könn­te man zwar zu ande­ren Ergeb­nis­sen kom­men. Aber ins­ge­samt hilft die­se Ein­stel­lung enorm beim Ver­ständ­nis der Bibel.

Logos 6 Propositionale Gliederung

 

3. Gui­des für die Arbeit mit der Bibel

Logos bie­tet ver­schie­de­ne soge­nann­te Gui­des für das Bibel­stu­di­um und die Pre­digt­vor­be­rei­tung an. Am häu­figs­ten benut­ze ich den Text­ab­schnitt-Lei­fa­den und Bibli­sche Wort­stu­die. Die­se Gui­des gab es auch schon in frü­he­ren Ver­sio­nen, wur­den aber in Logos 6 erwei­tert und opti­miert.

Mit dem Text­ab­schnitt-Lei­fa­den begin­ne ich die Vor­be­rei­tun­gen zur Pre­digt oder Bibel­ar­beit. Im Gui­de habe ich schnel­len Zugriff zu allen not­wen­di­gen Werk­zeu­gen und Res­sour­cen. Die Kate­go­ri­en habe ich an mei­ne Bedürf­nis­se ange­passt. Funk­tio­nen, die ich sel­ten oder nie gebrau­che sind aus­ge­blen­det.

Logos 6 Guides

4. Eine fle­xi­ble Arbeits­flä­che

Wer es bis­her gewohnt war, mit einer star­ren Arbeits­flä­che zu arbei­ten, der wird sich über die Fle­xi­bi­li­tät von Logos wun­dern. Am Anfang fühl­te ich mich durch die zahl­rei­chen Tools und Fens­ter irri­tiert. Wie ord­net man die vie­len Fens­ter so, dass die Men­ge an Infor­ma­tio­nen über­sicht­lich und leicht zugäng­lich ist?

Im ers­ten Schritt habe ich mir über­legt, wel­che ver­schie­de­nen Auf­ga­ben­sze­na­ri­en ich habe und wel­che Tools und Wer­ke ich dafür oft ver­wen­de. Dar­aus resul­tier­ten bei mir drei Arbeits­um­ge­bun­gen:

  • AT-Arbeits­um­ge­bung
  • NT-Arbeits­um­ge­bung
  • Bibel­text und Kom­men­tar

Man könn­te z.B. auch eine Arbeits­um­ge­bung für ein bestimm­tes Bibel­buch oder ein The­ma anle­gen. Die Orga­ni­sa­ti­on der Arbeits­flä­che läuft intui­tiv ab. Ich füge Wer­ke aus der Biblio­thek, über die Befehls­zei­le oder aus dem Menü durch Kli­cken und Zie­hen an die gewünsch­te Stel­le auf dem Desk­top. Die Anord­nung der Fens­ter spei­cher ich ab und kann jeder­zeit schnell mei­ne belieb­te Ein­stel­lung abru­fen. Je inten­si­ver die Recher­che ist, des­to mehr Wer­ke und Fens­ter kom­men dazu. Mit einem kur­zen Befehl kann ich alle Fens­ter auf ein­mal schlie­ßen. Und mit etwas Neu­em begin­nen.

Es kommt auch vor, dass ich zusätz­lich zu mei­ner erstell­ten Arbeits­um­ge­bung nur in einem Kom­men­tar bild­schirm­fül­lend und ablen­kungs­frei lesen möch­te. Dazu öff­ne ich den Kom­men­tar in einem eige­nen Fens­ter und wäh­le die Dar­stel­lung mit drei Spal­ten und kann kom­for­ta­bel län­ge­re Abschnit­te lesen.

5. Indi­vi­dua­li­sier­te Bibel­le­se­plä­ne

In Logos 6 kann ich mir indi­vi­du­el­len Lese­plä­ne zusam­men­stel­len. So kann ich nicht nur ein­zel­ne Bibel­bü­cher aus­wäh­len, son­dern auch das Anfangs­da­tum fest­le­gen und die Wochen­ta­ge, an denen ich nach die­sem Plan lesen möch­te. Die Lese­plä­ne kön­nen aus­ge­ruckt und expor­tiert wer­den. Ich lese viel auf mei­nem iPad. Dort kann ich Mar­kie­run­gen vor­neh­men, die mit allen ande­ren Gerä­ten syn­chro­ni­siert wer­den.

Im nächs­ten Arti­kel über Logos 6 wer­de ich die neu­en inter­ak­ti­ven Res­sour­cen vor­stel­len. Da ist vie­les für die Augen und für das Herz dabei.

Wel­chen Ein­druck hast du bis­her von Logos? Hast du Fra­gen? Fehlt dir eine Funk­ti­on? Jetzt bist du an der Rei­he. Hin­ter­las­se wei­ter unten einen Kom­men­tar!

Besu­che auch die neue Inter­net­sei­te mit vie­len Infor­ma­tio­nen zu Logos 6!

Kategorie: Bibelkommentare, Bibeln, Medien

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren vier Kindern in Baden-Württemberg.

13 Kommentare

  1. frieder sagt

    Schön und gut, aber wie man sieht, ist viel in eng­lisch. Ich bin ein Seni­or und des Eng­li­schen nicht mäch­tig. So wie Sie das beschrie­ben haben, scheint das Logos für uns Deut­sche noch nicht reif zu sein.

  2. Eduard Klassen sagt

    Die Benut­zer­ober­flä­che gibt es auch in Deutsch. Ich arbei­te nur mit der eng­li­schen. Die Screen­shots sind irre­füh­rend. Ich wer­de sie ändern.

  3. Andreas sagt

    Ich bin auch Logos-User, aller­dings noch mit Logos 4. Die Funk­tio­nen sind echt super, vor allem die Struk­tur­ana­ly­se fin­de ich sehr inter­es­sant. Um jedoch wirk­lich alle Neue­run­gen von Logos 6 nut­zen zu kön­nen muss man aber — so viel ich weiß — mit min­des­tens Logos 6 Gold anfan­gen. Und das geht ordent­lich ins Geld, auch wenn es das bestimmt wert ist.

  4. Hal­lo Edu­ard,

    ich konn­te mir jetzt auch die Logos 6 Gold Refor­med Ver­si­on mit Anchor Yale Bible Com­men­ta­ry kau­fen. Ich habe viel mit L4 gear­bei­tet. Es hat sich vie­les ver­än­dert. Dein Arti­kel ist der Ham­mer, denn es nimmt mir viel Arbeit ab. Vie­len, vie­len Dank dafür.

    Dass das gan­ze Zeug in Eng­lisch ist, ist mir egal. Bin jetzt nur ein wenig ver­wirrt, weil die Benut­zer­ober­flä­che auf deutsch daher kommt. Jetzt muss ich immer ein wenig über­set­zen, wenn ich Tuto­ri­als zur Hil­fe neh­me. Bin echt gespannt, was du da noch so schrei­ben wirst. Mit lie­ben Grü­ßen.

  5. Eduard Klassen sagt

    @Andreas: Seit Logos 6 hat man auch die Mög­lich­keit ein Cross­gra­de durch­zu­füh­ren. Man kauft sich also nicht alle Wer­ke aus dem Gold­pa­ket, son­dern nur die Funk­tio­nen und Data­sets, die man benö­tigt. Schau es dir mal an: https://www.logos.com/ways-to-move-to-Logos-6

  6. Eduard Klassen sagt

    @Danny: Das freut mich. Herz­li­chen Glück­wunsch! Die Spra­che kannst du in den Ein­stel­lun­gen ändern unter: Werk­zeu­ge ->Pro­gramm-Ein­stel­lun­gen.

  7. Ein User sagt

    Hal­lo Edu­ard,
    vie­len Dank für den Arti­kel: Zu Logos habe ich ein paar Fra­gen:

    1) WANN kom­men mehr deut­sche Inhal­te?
    2) WELCHE Inhal­te wer­den kom­men?
    3) WAS wer­den sie (vor­aus­sicht­lich) kos­ten?
    4) Wird es mög­lich sein, eige­ne Modu­le anzu­le­gen (z.B. eine eige­ne Über­set­zung) bzw. zu impo­er­tie­ren (The­Word, Bible­work­shop …)?

    LG

    ein User

  8. Eduard Klassen sagt

    Dan­ke für den Kom­men­tar, lie­ber User 🙂 Ich habe kei­ne Infos zu nicht ver­öf­fent­lich­ten Res­sour­cen oder Prei­sen. Dazu rate ich einen Blick in das deut­sche Forum und die Ein­tra­gung für den deut­schen News­let­ter. Es gibt eine Wunsch­lis­te für deut­sche Wer­ke, die Logos bei der zukün­f­it­gen Ent­wick­lung sicher berück­sich­ti­gen wird.

    Modu­le aus ande­ren Pro­gram­men kann man nicht impor­tie­ren. Man kann aber per­sön­li­che Bücher aus Word-Datei­en erstel­len. Neu­er­dings wer­den die­se auch gerä­te­über­grei­fend syn­chro­ni­siert und ste­hen über­all zur Ver­fü­gung.

  9. Inwie­fern lohnt es sich ein Star­ter Paket zu kau­fen bzw. die Ver­sio­nen unter Gold? (Wegen Preis etc.)

  10. Eduard Klassen sagt

    Hal­lo Jan, die Pake­te unter­schei­den sich vom Funk­ti­ons­um­fang und auch vor der Men­ge der Res­sour­cen. So gibt es den Psal­men und Sprü­che Explo­rer erst ab dem Gold Paket. Ande­re inter­ak­ti­ve Medi­en gibt es schon im Star­ter Paket. Eine Über­sicht fin­dest du hier: http://www.logos.com/compare

  11. Nein, Logos als pro­prie­tä­re Soft­ware ist nur für den­je­ni­gen klei­nen Bruch­teil an Chris­ten, die von Logos die Geneh­mi­gung zur Nut­zung erhal­ten hat, von der Mög­lich­keit der Wei­ter­ga­be an Mit­chris­ten mal ganz abge­se­hen.

  12. Eduard Klassen sagt

    Wer mit die­ser „Ein­schrän­kung“ leben kann, der bekommt mit Logos eine tol­le Soft­ware gelie­fert.

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.