Medien
Kommentare 10

Lit! Eine christliche Anleitung zum Bücherlesen

Jeden Tag war­te ich gespannt dar­auf, bis das Buch Lit!: A Chris­ti­an Gui­de to Rea­ding Books im Brief­kas­ten liegt. Ich lese schon seit 2 – 3 Jah­ren den Blog von Tony Rein­ke und sah damals dar­in mein Vor­bild für die­sen Blog (damals noch unter der Bezeich­nung eddi-on.de). Ich dur­fe eini­ge wert­vol­le Inspi­ra­tio­nen von ihm emp­fan­gen. Und wer etwas in sei­nem Blog stö­bert, wird fest­stel­len, dass er abso­lut der Rich­ti­ge dafür ist, ein Buch über das Lesen zu schrei­ben. Das hat er auch getan. Vor Kur­zem ist sein Buch bei Cross­way erschie­nen. Ich habe es noch nicht gele­sen. Aber ich habe den Ein­druck, auf­grund der Res­sour­cen zu dem Buch, die ich wei­ter unten ver­lin­ke, dass die Lek­tü­re die­ses Buches allen Lesern und auch Nicht- oder Wenig­le­sern sehr hilf­reich sein kann.

Die ers­ten Sei­ten kann man HIER online lesen.

Hier ein Ein­blick in den Inhalt:

Part 1: A Theo­lo­gy of Books and Rea­ding
1. Paper Pulp and Etched Gra­ni­te: Lay­ing the Cor­nerstone of Our Theo­lo­gy of Books
2. Wide-Eyed into the Son: How Per­so­nal Sin and the Gos­pel Shape Our Liter­acy
3. Rea­ding Is Belie­ving: Savo­ring Books in an Eye-Can­dy Cul­tu­re
4. Rea­ding from across the Can­yon: How a Bibli­cal World­view Equips Us to Bene­fit from Books
5. The Giver’s Voice: Seven Bene­fits of Rea­ding Non-Chris­ti­an Books
6. The God Who Slays Dra­gons: The Puri­fy­ing Power of Chris­ti­an Ima­gi­na­ti­on

Part 2: Some Prac­tical Advice on Book Rea­ding
7. Read with Resol­ve: Six Prio­ri­ties That Deci­de What Books I Read (and Don’t Read)
8. How to Read a Book: 20 Tips and Tricks for Rea­ding Non­fic­tion Books
9. Lite­ra­tu­re Is Life: Tap­ping into the Bene­fits of Fic­tion Lite­ra­tu­re
10. Too Busy to Read: Six Ways to Find (and Pro­tect) the Time You Need to Read Books
11. Dri­ven to Dis­trac­tion: How Inter­net Habits Cripp­le Book Rea­ding
12. Mar­gi­na­lia: The Fine Art of Defa­cing Books with Pen­cils, Pens, and High­ligh­ters
13. Rea­ding Toge­ther: Buil­ding Com­mu­ni­ty One Book at a Time
14. Rai­sing Readers: How Par­ents and Pas­tors Can Igni­te in Others a Love for Book Rea­ding
15. Hap­pi­ly Ever After: Five Marks of a Healt­hy Book Reader

 

Wer sich das Buch nicht zule­gen will, aber ger­ne was für die Ohren haben will, dem emp­feh­le ich drei Vor­trä­ge von Tony Rein­ke anzu­hö­ren. Er geht dar­in auf eini­ge Schwer­punk­te sei­nes Buches ein. Die­se Vor­tä­ge waren für mich auch mit aus­schlag­ge­bend, das Buch zu bestel­len.

Class 1: A Theo­lo­gy of Books and Rea­ding
58:41 | down­load mp3 (28.3 MB) | down­load pdf han­dout |

Class 2: Deci­ding What Book To Read
59:29 | down­load mp3 (28.7 MB) | down­load pdf han­dout |

Class 3: How To Read A (Non­fic­tion) Book
52:33 | down­load mp3 (25.4 MB) | down­load pdf han­dout |

 

Das unte­re Video zeigt ein Inter­view, das Jus­tin Tay­lor mit Tony Rein­ke führ­te.

Jus­tin Tay­lor Inter­views Tony Rein­ke about his new book „Lit!“ from Cross­way on Vimeo.

 

Daten
Titel: Lit!: A Chris­ti­an Gui­de to Rea­ding Books
Autor: Tony Rein­ke
Sei­ten: 208
For­mat: 21,3 x 13,7 cm
Ein­band: Paper­back
Jahr: 2011
Ver­lag: Cross­way
Preis: 12,99 EUR
erhält­lich bei: www.amazon.de

Kategorie: Medien

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren vier Kindern in Baden-Württemberg.

10 Kommentare

  1. Vie­len Dank für den Tipp, Eddi. Das Buch ist bestellt und (hof­fent­lich bald) unter­wegs. 🙂
    Bin schon sehr gespannt.

  2. Vie­len Dank für die­sen Tipp! Ich habe es mir auch bestellt und bin lang­sam dabei es zu lesen.

    Hat jemand Inter­es­se, sich zu dem Buch und die­sem The­men­feld aus­zu­tau­schen?

  3. Ich arbei­te mich auch durch das Buch. Ein Aus­tausch über den Inhalt wäre sicher für alle Leser sinn­voll. In wel­cher Form wol­len wir das machen? Und wer hat noch das Buch gekauft oder möch­te es sich noch zule­gen?

  4. Wenn mei­ne Eng­lisch-Kennt­nis­se nicht so schwach wären, wäre ich beim Lesen ger­ne dabei…

  5. Ich habe auch ein Wör­ter­buch neben mir lie­gen (naja ich mei­ne das Inter­net :-)).
    Wenn du willst, schaffst du es Alex 😉

    Ich den­ke, man legt einen Ter­min fest, bis wann man wel­ches Kapi­tel gele­sen haben soll­te. Dann erklärt sich einer bereit, eine kur­ze Inhalts­an­ga­be zu schrei­ben. Und die ande­ren schrei­ben 1. was sie beson­ders ange­spro­chen hat 2. was sie anders sehen 3. was sie nicht ver­stan­den haben 4. eige­ne Erfah­run­gen & Tipps zum The­ma (auch wei­ter­füh­ren­de Lite­ra­tur).

    Wahr­schein­lich soll­ten wir erst­mal das Kapi­tel 13 über „Gemein­sa­mes Lesen“ lesen 😉

  6. Ok, Vik­tor! Wir wagen es. Habe eben Kap. 13 gele­sen und es hat mich über­zeugt, das Buch gemein­sam zu lesen. In den nächs­ten Tagen hier im Blog mehr dazu! Und viel­leicht gewin­nen wir noch bis dahin noch ein paar Leu­te, die mit­ma­chen.

  7. Habe das Buch seit etli­chen Wochen auch! Die ers­ten 4 Kapi­teln sind schon gele­sen. Dann war­te ich eben auf euch 🙂

  8. Dann sind wir ja schon zu viert! 🙂 Wer mag noch mit­ma­chen?

Hinterlasse einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.