Allgemein
Kommentare 3

Ein Moleskine-NT

Ein Mole­ski­ne-NT
22.01.2010
18:28

Fast täg­lich fah­re ich mit der Bahn nach Ham­burg in die Uni und nut­ze die ein­stün­di­gen Fahr­ten zum Lesen. Ein Buch habe ich immer dabei — mein Neu­es Tes­ta­ment (Über­set­zung: Schlach­ter 2000). Die Aus­ga­be ist zwar preis­güns­tig, aber nicht dafür gedacht, sie täg­lich unge­schützt im Ruck­sack zu trans­por­tie­ren. Als ich zu Weih­nach­ten ein Mole­ski­ne Kalen­der bekam, kam ich auf die Idee, mei­nen alten Mole­ski­ne­ka­len­der zu ver­wer­ten. Da die Maße des Kalen­ders und des NTs iden­tisch sind, woll­te ich das NT in den Leder­um­schlag des Mole­ski­ne ein­bin­den. Somit wür­de mei­ne täg­li­che Lek­tü­re, die inhalt­lich kost­ba­rer als Gold ist, nicht nur äußer­lich ver­edeln, son­dern auch mit einem har­ten Leder­um­schlag und einem Gum­mi­band sta­bi­li­sie­ren.

Ich fin­de das Ergeb­nis so geni­al, dass ich es mei­nen Lesern nicht vor­ent­hal­ten woll­te. Gleich­zei­tig sol­len die Fotos zum Nach­ma­chen ani­mie­ren. Eines soll­tet ihr aber bes­ser machen. Ich habe mein bereits sehr gebrauch­tes NT genom­men, vor allem auch weil ich dort Eini­ges unter­stri­chen habe. Mit einem neu­en NT wür­de da gan­ze aber auf jeden Fall bes­ser aus­se­hen.

So sieht ein mein Mole­ski­ne Kalen­der für 2010 aus:

Die Arbeit geht los…

1. Lese­zei­chen an das NT mit Kraft-Kle­ber fest­kle­ben.

2. Den alten Kalen­der mit einem Tape­ten­mes­ser raus­schnei­den und auf die Buch­de­ckel gleich­mä­ßig Kraft-Kle­ber auf­tra­gen. Anschlie­ßend das NT pass­ge­nau auf­le­gen.

3. Als nächs­tes habe ich das Mole­ski­ne-NT unter die „Pres­se“ gelegt. Dafür muss­te Spur­ge­ons „Schatz­kam­mer Davids“ her­hal­ten.

4. Das Ergeb­nis kann sich sehen las­sen. Hier mein fer­ti­ges NT und mein Kalen­der.

Kategorie: Allgemein

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren vier Kindern in Baden-Württemberg.

3 Kommentare

  1. anonym sagt

    Super cool. Dan­ke für die­se tol­le Idee, das wer­de ich direkt nach­ma­chen. Ich habe näm­lich gese­hen das die neue Gen­fer Über­set­zung so ein „Design“ hat und fand es sehr schön, aller­dings möch­te ich als Bibel­aus­ga­be lie­ber die Schlach­ter 200 lesen. Ich habe zwar kei­nen alten Mole­ski­ne aber da ich das Design für unter­wegs ein­fach so toll fin­de werd ich wohl einen neu­en her­neh­men :-O (auch wenn es viel­leicht unlo­gisch klingt einen neu­en Kalen­der kaputt zu machen).

  2. Eduard Klassen sagt

    Ich habe mein „Mole­skin-NT“ immer noch und immer dabei 🙂 Viel Freu­de beim Bas­teln!

  3. Anonym sagt

    Könn­test du mir noch sagen ob das ein mole­ski­ne tageska­len­der in a6 war? Vilt fin­de ich ja irgend­wo ein run­ter­ge­setz­tes exem­plar 😉

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.