Biblische Lehre, Puritaner
Schreibe einen Kommentar

Die Fähigkeit des prophetischen Redens

von William Perkins

237_0

Wie in die­sem Blog schon eini­ge Male erwähnt, bringt der 3L Ver­lag immer wie­der Wer­ke von Puri­ta­nern her­aus. Der­zeit sind bereits 14 Bän­de ver­schie­de­ner Auto­ren, wie Owen, Bun­yan und wei­te­rer Puri­ta­ner erschie­nen. Der Inhalt der Bücher ist wirk­lich kost­bar. Auf­grund der schö­nen Auf­ma­chung machen die Bücher jedoch auch jedes Bücher­re­gal um eine Per­le rei­cher.

An die­ser Stel­le wird Band acht die­ser Rei­he vor­ge­stellt. Zu Beginn erst eini­ge Wor­te zum Autor, der mir gänz­lich unbe­kannt war. Glück­li­cher­wei­se ent­hält jeder der Puri­ta­ner-Bän­de ein kur­zes Vor­wort zum Autor.  So konn­te man fest­stel­len, das Per­kins 1585 in War­wickshire gebo­ren wur­de und am Christ’s Col­le­ge in Cam­bridge stu­dier­te er Theo­lo­gie. Danach dien­te er 44 Jah­re lang bis zu sei­nem Tod 1602 sei­ner Gemein­de in Gre­at St. Andrew als Pre­di­ger. Er hielt es immer für eine gro­ße Beru­fung von Gott, dass er sei­nem Gott als Pre­di­ger die­nen darf. Er glaub­te,

dass die Pre­digt die Her­zen der­je­ni­gen, die sie hör­ten, auf­rei­ßen soll­te. Über­dies sah er den Pre­di­ger als geist­li­chen Apo­the­ker, des­sen Kennt­nis der bibli­schen Arz­nei ihn befä­higt, die Wun­den zu waschen und die geist­li­chen Krank­hei­ten des Vol­kes Got­tes durch die Gna­de Got­tes zu hei­len.

Für ihn war es also immer beson­ders wich­tig Got­tes Wort rich­tig zu ver­ste­hen und ande­ren Men­schen rich­tig zu erklä­ren.  So waren Dienst und Pre­digt die The­men, denen sein Lebens­werk galt. Die­ser Band beinhal­tet zwei Wer­ke von Per­kins:

„Die Fähig­keit des pro­phe­ti­schen Redens“ - Die­ser Titel klingt für heu­ti­ge Ohren nach cha­ris­ma­ti­schen Gaben. Per­kins jedoch mein­te damit ein Hand­buch für Pre­di­ger. So ist die­ses Buch auch auf­ge­baut: Es ent­hält vie­le Aus­füh­run­gen zum Wesen und Inhalt der Bibel, vie­le Hin­wei­se zu Aus­le­gungs­me­tho­den und Anwen­dun­gen und endet mit prak­ti­schen Appel­len an den Pre­di­ger und sei­nen Lebens­stil.

Das zwei­te Werk, „Die Beru­fung zum geist­li­chen Amt“, ist eine Aus­le­gung von Hiob 33,23 – 24: „Wenn es nun für ihn einen Gesand­ten gibt, einen Aus­le­ger, einen aus tau­send, um dem Men­schen sei­ne Gerad­heit kund­zu­tun, so wird er sich sei­ner erbar­men und spre­chen: Erlö­se ihn, dass er nicht in die Gru­be hin­ab­fah­re; ich habe eine Süh­nung gefun­den.“

Für Per­kins ist klar:

Ein wah­rer Pas­tor, einer der ein wah­rer Engel und ein wahr­haf­ti­ger Aus­le­ger ist, ist kein gewöhn­li­cher oder nor­ma­ler Mann. Sol­che Män­ner sind dünn gesät, einer aus vie­len — tat­säch­lich „einer aus tau­send.“

Die­ser Teil des Buches dreht sich also um die Beru­fung und die Auf­ga­be eines Pre­di­gers. Durch das Lesen die­ses Buches wur­de mir bewusst, wie groß mei­ne Ver­ant­wor­tung ist, wenn ich mei­nen Mit­men­schen das Evan­ge­li­um erzäh­le oder ihnen das Wort Got­tes erklä­re. Da es unser Anlie­gen ist, See­len zu ret­ten, dür­fen die Waf­fen unse­res Kamp­fes kei­ne fleisch­li­chen sein (2. Kor. 10,4).

Titel: Die Fähig­keit des pro­phe­ti­schen Redens
Autor: Wil­liam Per­kins
Sei­ten: 192
For­mat: 14 x 21 cm
Ein­band: Hard­co­ver
Jahr: 1. Auf­la­ge 2011
Ver­lag: 3L Ver­lag
ISBN: 978−3−935188−97−5
Preis: 10,20 EUR
erhält­lich bei: 3L Ver­lag, Shop Gehe hin
Lese­pro­be: 3L Ver­lag

Hinterlasse einen Kommentar!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.