Monate: Juli 2018

NEU: schöpfung.info Nr. 3 „Himmel“

Um Christen bei der Auseinandersetzung von Bibel und Wissenschaft zu unterstützen und Glauben zu stärken, wurde im Herbst 2017 eine Initiative ins Leben gerufen, die neben einer Website das kostenfreie Magazin „schöpfung.info“ herausgibt. Jetzt ist die dritte Ausgabe „Himmel“ erschienen und kann kostenlos angefordert werden. Im Vorwort heißt es: Was erschuf Gott eigentlich am zweiten Tag? Am ersten Tag war es Licht über einer wasserbedeckten Erde. Aber am zweiten Tag? Die Bibelübersetzungen geben das hebräische Wort רקָיִעַ (rakija) unterschiedlich wieder: Feste, Ausdehnung, Firmament, Gewölbe. Scheinbar ist es nicht so einfach, den passenden Begriff zu finden. Der Himmel ist aber überall ein zentraler Begriff in 1. Mose 1:8 und daher auch Leitthema dieser Ausgabe! Eine klare Struktur ist während der Schöpfungswoche zu beobachten: die Scheidung von Licht und Finsternis am ersten Tag, die Scheidung der Wasser ober- und unterhalb der Ausdehnung am zweiten und die Scheidung von Land und Meer am dritten Tag. Daher kann man die Ausdehnung vom zweiten Tag als die Erdatmosphäre deuten: mit dem Wasser auf der Erdoberfläche „unter“ und dem Wasser in der Luft …

EIN Schulranzen macht ZWEI Kinder glücklich

Der Hilfsdienst FREUNDESKREIS e.V. sammelt seit 2015 gebrauchte Schulranzen für Waisenkinder in Moldawien, Armenien und der Ukraine. Für viele dieser Kinder ist es unvorstellbar einen eigenen Ranzen zu besitzen. Deshalb hat jeder, der einen gebrauchten Ranzen besitzt und nicht mehr benötigt, die Chance, den Ranzen an einer der vielen Sammelstellen des konservativ-christlichen Hilfswerks abzugeben. Wer seinen gespendeten Ranzen füllen möchte, kann es gerne tuen. Wo die Sammelstellen sind und wie die Ranzen gefüllt werden können findet sich unter diesem Link: www.hilfsdienst-freundeskreis.org/schulranzenaktion

Verlosung: Jay Adams, Silke Berg und Maraget Epp [BEENDET]

Drei verschiedene Bücher verlosen wir diese Woche. Ein Buch des Bibellehrers Jay Adams darüber, wie man von Predigten am besten profitiert: Aufgepasst und mitgedacht. Dann ein Buch von Silke Berg über eine erlebte Leidensgeschichte: 1028 Tage mit Andreas. Und zuletzt eine spannende und authentisch erzählte Geschichte von Margaret Epp, die in der umwälzenden Zeit des 16. Jahrhunderts stattfindet: Streitwagen im Rauch.

Tipp: Selbstverwirklichung – Das Zauberwort in Psychologie und Seelsorge (Lothar Gassmann)

Die Parolen „Selbstverwirklichung“, „Selbstbestimmung“, „Emanzipation“ und „Autonomie“ sind heute in aller Munde. Ihnen gemeinsam ist, dass sie das Streben des Menschen zum Ausdruck bringen, aus sich selbst zu leben, über sich selbst zu bestimmen und zu sich selbst zu finden. Der Mensch kommt von sich selbst, bleibt bei sich selbst und geht zu sich selbst. Er hat in sich selbst Anfang, Weg und Ziel. Er ist sich selbst genug. Wie anders lauten da die Aussagen der Bibel: Der Mensch kommt von Gott, lebt in Gott und geht zu Gott (1 Kor 8,6; Kol 1,16ff.). Christus ist der Anfang und das Ende, der Weg und das Ziel (Joh 14,6; Eph 1,1ff.; Offb 1,8). Jesus sagt: „Will mir jemand nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir. Denn wer sein Leben erhalten will, der wird’s verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s finden“ (Mt 16,24f.). Ist heute das Selbst des Menschen an die Stelle Gottes getreten? Dieses Buch beschäftigt sich mit dieser äußerst wichtigen Frage und legt eine …