Monate: Februar 2017

Gesichter und Geschichten der Reformation (Roland Werner und Johannes Nehlsen (Hrsg.))

Diese Stellungnahme war wirklich nicht geplant. Zunächst freute ich mich über diese „dicke“ Weihnachtsgabe Gesichter und Geschichten der Reformation, Fontis – Brunnen Basel. Dieses umfangreiche Werk enthält der Anzahl der Tage eines Jahres entsprechend 366 Kurzbiographien chronologisch zusammengestellt, die unter dem obigen Titel subsumiert sind. Das Buch ist lesefreundlich aufgemacht und täglich vermag man dem Umfang ca. einer Seite entsprechend etwas über Männer und Frauen sowie herausragende Persönlichkeiten der Kirchengeschichte zu erfahren. Das ist eine empfehlenswerte Idee. Es sind viele Beiträge inspirierend und glaubensstärkend. Es ist ermutigend, wenn man liest, wie unser großer Gott und Heiland Jesus Christus sich oft genug durch schwache Werkzeuge verherrlicht hat. Doch je mehr ich hineinschaute und erkennen musste, wer hier aller als Vorbild und Beispiel porträtiert wurde, desto frustrierter, um nicht zu sagen entsetzter, wurde ich. Es finden sich in dieser Zusammenstellung nicht nur die klassischen Reformatoren und so begnadete Missionare und geistliche Vorbilder wie Adoniram Judson, Hudson Taylor, David Livingstone, Georg Müller usw., sondern auch Mystiker, Schwärmer und Bibelkritiker. So habe ich mir nun schweren Herzens vorgenommen, auf …

Sarah und die Verheißung

Sie waren hochbetagt und alt, Die Füße langsam, die Hände kalt, Doch als Gott sie erwählte vor der Welt, Da folgten sie treu, es hielt sie kein Geld. Gott sagte nicht viel, doch deutlich sein Wort Abram, du musst ziehen an einen anderen Ort Überhäuft wirst mit Segen du in der fremden Au, Dein ganzes Geschlecht und auch deine Frau. Abraham glaubte dem was Gott hier sagte, Der Weg war weit, doch keiner klagte, Auch Sarah folgte Schritt um Schritt Durch Nacht und Wüste ging ihr Ritt. Wie sieht er aus, dieser neue Segen? Sarah fühlte eine neue Hoffnung sich regen. Gott sprach: ich werde euch mehren, Die Frau konnte kaum dem Zweifel wehren. Und als sie nach langer Reise Last Fanden in Kanaan ihre Rast, Wo blieb da bloß der Verheißung Brot, Im Lande herrschte Hunger, sogar der Tod. Bei Abraham wurden die Sorgen groß In Ägypten, dacht er, da finden wir Trost, Sara sah die Schwäche des Gatten Doch würde sie ihn niemals verraten. An den sie sich lehnte, der Mann, Der floh …

Neu: Die Greenworld-Affäre

An einem Sonntagmorgen kommt es in dem südrussischen Atommeiler Permsk-7 zu einem schweren Störfall. Guido Marschall und Galina Vivarowa werden von der Umweltschutzorganisation Greenworld mit der Untersuchung des Falls betraut – und entdecken, dass es sich bei dem Unfall nur um die Spitze des Eisbergs handelt. Wieso ist die russische Atombehörde so untypisch kooperativ? Und welche Rolle spielt der geheimnisvolle Fremde, der plötzlich in der Atomanlage auftaucht? Guido und Galina stoßen auf immer abenteuerlichere Verwicklungen. Während sie einen Skandal aufspüren, der ihr Leben für immer verändert, betrifft Guidos Kollegin Bea Kemp das Thema BSE plötzlich ganz persönlich … Her­aus­ge­ber: Fol­gen Ver­lag, als eBook 5,99 EUR, ePub/Mobi, erhält­lich bei: ceBooks.de

Wie Gott einen Reformator beruft

  Wenn mir der Herr in seinem Wort begegnet, Wenn ich die großen Gnadentaten seh, Wie er das Volk des Eigentums gesegnet. Wie er’s geliebt, begnadigt je und je, Dann jauchzt mein Herz dir, großer Herrscher zu Wie groß bist du, wie groß bist du! Dann jauchzt mein Herz dir, großer Herrscher zu Wie groß bist du, wie groß bist du! Carl Gustaf Boberg Als der schwedische Pastor Carl Gustaf Boberg (1859-1940) auf einem Spaziergang war, brach jählings ein Gewitter los, begleitet von heftigen Winden und Donnergrollen. Nachdem sich das Gewitter gelegt hatte und Ruhe eingekehrt war, hörte Boberg in der Ferne die Glocken seiner Kirche läuten. Die Worte „Wie groß bist Du“ wurden in sein Herz gelegt, und daraus entstand das Lied Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte. Gott benutzte ein Unwetter, um das Herz eines Pastors zu bewegen, ein Kirchenlied zu dichten, das bis heute gesungen wird. Dass Gustaf Boberg die Botschaft des Evangeliums der Gnade im Herzen er- und begriffen hatte, beweisen seine Worte: „Wenn mir der Herr in seinem …

NEU: BOAS Bibel-Quiz

Der BOAS-Verlag hatte es angekündigt – jetzt ist die erste Version im Google Play Store zum kostenlosen Download verfügbar: Der BOAS Bibel-Quiz. BBQ – BOAS Bibel-Quiz Das Bibelquiz, das • neugierig aufs Nachlesen macht und • Freunde über biblische Themen ins Gespräch bringt. Lassen Sie sich neu für Gottes Wort begeistern. Staunen Sie über die Vielfalt der Themen, die im Buch der Bücher behandelt werden. Entdecken Sie biblische Zusammenhänge, die Ihnen so noch nicht bewusst waren. Und nehmen Sie die Fragen als Aufhänger, um mit Ihren Freunden wieder einmal über die Bibel zu sprechen. Funktionen: • Auswahl verschiedener biblischer Themengebiete. • Drei unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. • Erläuterungen zu den richtigen Antworten. • Kann allein oder mit einem Partner gespielt werden. • In-App-Käufe für erweiterte Nutzung sowie zusätzliche Themengebiete und Fragen. Bibelstellen werden meist nach der Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen) zitiert. Der Funktionsumfang wird kontinuierlich erweitert, der Themen- und Fragenkatalog wird permanent ausgebaut. BBQ – BOAS Bibel-Quiz: Eine App des BOAS-Verlags.