Monate: Juli 2014

Buchrezension: Zufrieden leben

Ich bin sehr froh, dass mir die­ses Buch zwi­schen die Hän­de gekom­men ist. Der Autor schreibt nicht irgend­ei­ne Theo­rie, die weit weg ist vom All­tag, son­dern er schreibt über Din­ge, die jedem im All­tag begeg­nen. Er schreibt mit vie­len Bei­spie­len und leicht ver­ständ­lich. Oft dach­te ich von mir, dass ich eigent­lich ein zufrie­de­ner Mensch bin, aber die­ses Buch hat mich eines Bes­se­ren belehrt. Es geht in dem Buch u. a. dar­um, wie ande­re Men­schen auf uns Ein­fluss haben und uns for­men, wie Gott dies in unse­rem Leben tut und wie wir reagie­ren und eigent­lich han­deln soll­ten. Der Autor schreibt über unse­ren Umgang mit der Umwelt, der Zeit, dem Geld, den Freun­den, über die Angst, das Ver­ge­ben und noch vie­le wei­te­re Dinge.

Buchrezension: Gewürdigt zur Schmach

Nach der Ver­öf­fent­li­chung von „Über­wäl­tigt von Gna­de“, „Stand­haft im Lei­den“ und „Beharr­lich in Geduld“ liegt nun end­lich ein wei­te­rer Band von John Piper mit kur­zen Lebens­skiz­zen drei­er Män­ner Got­tes vor. Piper beab­sich­tigt hier­bei aller­dings nicht einen umfas­sen­den Über­blick über das Leben und Wir­ken der aus­ge­wähl­ten Per­so­nen zu geben, son­dern hebt jeweils einen bestimm­ten Aspekt im Leben der Prot­ago­nis­ten her­vor. Im vor­lie­gen­den Buch geht es nun um das The­ma „Leid“ im Leben Wil­liam Tyn­da­les – der die Bibel ins Eng­li­sche über­setz­te, des Mis­sio­nars John Paton – der die „neu­en Hebri­den“ mis­sio­nier­te und Ado­ni­ram Jud­sons – der die Bot­schaft von Chris­tus nach Bir­ma brach­te. Das Buch beginnt mit einem Ein­füh­rungs­ka­pi­tel, in dem Piper die The­se for­mu­liert, dass Leid weni­ger ein Begleit­um­stand des Mis­si­ons­diens­tes ist, son­dern viel­mehr zur gött­li­chen Mis­si­ons­stra­te­gie dazu­ge­hört: „Ich spre­che nicht nur über die Tat­sa­che, dass durch die Ver­kün­di­gung an vor­ders­ter Front Lei­den ent­ste­hen. Ich rede viel­mehr eben­so von der Tat­sa­che, dass die­se Lei­den zu der von Gott beab­sich­tig­ten Stra­te­gie gehö­ren, die in der Mis­si­on zum Erfolg führt.“ (S. 22).

Life-is-More Panoramakalender 2015

Im Hoch­som­mer schon an Kalen­der für das nächs­te Jahr den­ken? In die­sem Bei­trag bekommt ihr alle wich­ti­gen Infos zum genia­len Life-is-More Pan­ora­ma­ka­len­der 2015. Infor­miert euch, plant Ver­teil­ein­sät­ze und bestellt die­sen hoch­wer­ti­gen und doch güns­ti­gen Kalen­der mit der bes­ten Bot­schaft der Welt. Hier der News­let­ter von dem Team des Life-is-More Pan­ora­ma­ka­len­ders: Ger­ne wol­len wir euch über den neu­en Life-is-More Pan­ora­ma­ka­len­der 2015 zum Stück­preis von nur EUR 0,75 infor­mie­ren. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und eine kom­plet­te Online-Vor­­­schau der Bil­der und Tex­te fin­det ihr unter www.panoramakalender.info Licht­bli­cke – The­ma & Kon­zept „Das Licht strahlt in der Dun­kel­heit, und die Dun­kel­heit konn­te es nicht aus­lö­schen.“ (Johan­nes 1,5) An die­sen Vers aus dem bekann­ten, ers­ten Kapi­tel des Johan­nes­evan­ge­li­ums haben wir das The­ma unse­res neu­en Life-is-More Pan­ora­ma­ka­len­der ange­lehnt. Licht­bli­cke. – Licht­bli­cke sind Hoff­nungs­schim­mer in einer Zeit vol­ler Unge­wiss­heit, Angst und zuneh­men­der sozia­ler Käl­te. Jeder Mensch braucht in sei­nem Leben sol­che Licht­bli­cke, um Hoff­nung zu schöp­fen und Zuver­sicht zu ver­spü­ren. Aus unse­rer eige­nen Erfah­rung wis­sen wir, dass nur eine per­sön­li­che Bezie­hung zu Jesus Chris­tus die­se Per­spek­ti­ve geben kann. Sei­ne Lie­be zu uns Men­schen ermög­licht uns, an …

Buchrezension: Einfach himmlisch! Was die Ehe über Gott zeigt

Ich habe schon eini­ge Bücher zum The­ma Ehe gele­sen. Doch kei­nes ist wie Ein­fach himm­lisch! Mit die­sem Buch ist John Piper ein Meis­ter­werk gelun­gen. Wäh­rend die aller­meis­ten christ­li­chen Bücher zum The­ma Ehe mehr oder weni­ger gute Rat­ge­ber sind, offen­bart Ein­fach himm­lisch! das grund­sätz­li­che Ziel und den über­ge­ord­ne­ten Zweck der Ehe. Ich bin beein­druckt und möch­te es nicht nur für Ehe­paa­re, son­dern unein­ge­schränkt jedem Chris­ten wei­ter­emp­feh­len! „Mit die­sem Buch möch­te ich Ihren Hori­zont im Blick auf die Ehe erwei­tern. Wie Bon­hoef­fer sagt: Sie ist mehr als nur die Lie­be zwei­er Men­schen für­ein­an­der. Weit mehr. Die Bedeu­tung der Ehe ist unend­lich groß. Und das sage ich ganz bewusst so. Die Ehe ist das Modell des Lie­bes­bun­des zwi­schen Chris­tus und sei­nem Volk.“ So beschreibt Piper tref­fend das Ziel des Buches.

Empfehlenswerte Verlage in D/A/CH

Vor eini­ger Zeit habe ich eine Samm­lung kon­­ser­­va­­tiv-evan­­ge­­li­­ka­­ler Ver­la­ge aus dem deutsch­spra­chi­gen Raum erstellt. Der Arti­kel Gute Ver­la­ge, gesun­de Leh­re von wortzentriert.at hat mich dazu bewo­gen, die Lis­te etwas zu über­ar­bei­ten und hier im Blog vor­zu­stel­len. Wir möch­ten mit der Vor­stel­lung der ver­schie­de­nen Ver­lage auf Lite­ra­tur und Medi­en hin­wei­sen, die wir grund­sätz­lich ger­ne emp­feh­len. Gera­de klei­nere Ver­lage haben es oft nicht leicht, im gro­ßen Ange­bot evan­ge­li­ka­ler Ver­lage nicht über­se­hen zu wer­den. Es bedeu­tet jedoch nicht, dass wir hin­ter jeder ver­tre­te­nen Lehr­auf­fas­sung der auf­ge­führ­ten Ver­lage ste­hen. Wir bit­ten des­halb um akti­ves Prü­fen  bei der Nut­zung von christ­li­chen Medi­en. Wie denkt ihr über die Aus­wahl? Kennt ihr wei­te­re Ver­la­ge die hier nicht feh­len soll­ten oder gibt es man­che, die ihr eher nicht emp­feh­len könnt?