Monate: Mai 2014

NEU: Himmel auf Erden

von Anton Schulte

Was der christ­li­che Glau­be für Ehe und Fami­lie bedeu­tet Wer wir wirk­lich sind, das zeigt sich am deut­lich­sten, wenn wir zu Hau­se die Woh­nungstür hin­ter uns zuge­macht haben. Es äußert sich im Ver­hält­nis vor Mann und Frau zueinan­der und ihrer bei­der Ver­hält­nis zu den Kin­dern. Es zeigt sich da, wo uns kei­ner mehr zuschaut; wo […]

Buchrezension: Der zerrissene Graf

von Michael Meinert

Der Roman „Der zer­ris­se­ne Graf“, ist der zwei­te Band der Hoch­­­wald-Saga. Das Buch lässt sich unab­hän­gig vom ers­ten Band gut lesen. Die Per­so­nen und die Zusam­men­hän­ge der Gescheh­nis­se hat man schnell begrif­fen. Da es sich im 19. Jahr­hun­dert abspielt, sind anfangs eini­ge alt­deut­sche Begrif­fe und Aus­sa­gen erst­mals gewöh­nungs­be­dürf­tig. Lud­wig, preu­ßi­scher Leut­nant und Graf von Schlei­nitz, […]

Der Mann, der Donnerstag war — Eine Nachtmahr

von Gilbert Keith Chesterton

Gil­bert K. Ches­ter­ton. Der Mann, der Don­ners­tag war. Eine Nacht­mahr. Ca. 176 Sei­ten. Kos­ten­lo­ser Down­load (Kin­d­­le-For­­mat.) Polit­sa­ti­re im Alb­traum­for­mat Ches­ter­ton ist im deut­schen Sprach­raum vor allem wegen sei­ner Detek­tiv­ge­schich­ten von Pater Brown bekannt gewor­den. Fast eben­so berühmt ist sein Buch „Der Mann, der Don­ners­tag war“. Es han­delt sich um eine Polit­sa­ti­re, in die schwüls­ti­gen Beschrei­bun­gen eines […]

Wer hat schon wieder die Milch gestohlen?

von Tony Hutter

Vor eini­ger Zeit ist das ers­te Buch mit Spur­ge­on-Geschich­­ten für Kin­der erschie­nen (Wie eine Spin­ne das Leben eines Man­nes ret­te­te). Offen­bar war es so erfolg­reich, dass der Ver­lag auch einen zwei­ten Band ver­öf­fent­licht hat. Der Autor Tony Hut­ter hat in die­sen Büchern inter­es­san­te Geschich­ten aus Spur­ge­ons Leben gesam­melt und kind­ge­recht auf­ge­ar­bei­tet. Die Geschich­ten sind ange­mes­sen […]

ICH BIN – Zentrale Worte Jesu neu entdeckt

von Warren Wiersbe

Für man­che von uns fällt der Zugang zu den „Ich bin-Wor­­ten“ Jesu Chris­ti schwer. Wie meint Jesus das, wenn er bean­sprucht das Brot des Lebens zu sein – oder die Tür? Wiers­be schafft in die­sem Buch einen leich­te­ren Zugang zu den sie­ben „Ich bin“-Statements von Jesus und ver­mit­telt ganz „neben­bei“ viel gesun­de bibli­sche Leh­re. War­ren […]

Buchrezension: Erfahrungen mit Gott in Krieg und Wiederaufbau

von Friedrich Hauß

Den evan­ge­li­schen Pfar­rer Wil­helm Busch wer­den vie­le ken­nen. Doch wer ist Pfar­rer Fried­rich Hauß? Sie waren Zeit­ge­nos­sen und viel­leicht kann­ten sie sich auch per­sön­lich. Zumin­dest gehör­ten bei­de zum Arbeits­kreis der Bekennt­nis­be­we­gung „Kein ande­res Evan­ge­li­um“. Im Ver­lag Linea ist eine Auto­bio­gra­fie von Fried­rich Hauß erhält­lich. Es ist ein klei­nes Buch über einen gro­ßen Glau­ben. Fried­rich Hauß […]

Verlosung: 3 x Familie — der Ort, an dem du verstanden wirst *BEENDET*

Gottes Weg zu gesunden Beziehungen

Der Ver­lag CMV fällt mir regel­mä­ßig mit wert­vol­len Neu­erschei­nun­gen auf. Eben neu ver­öf­fent­licht hat der Ver­lag ein Buch über den Weg zu gesun­den Bezie­hun­gen inner­halb der Fami­lie. Der Autor Way­ne A. Mack hat hier­mit ein Buch zu einem The­ma ver­fasst, über das eher sel­ten geschrie­ben wird.  Wir emp­feh­len und ver­lo­sen drei Exem­pla­re von Fami­lie — der Ort, an dem du ver­stan­den […]

Ketzer: Ein Plädoyer gegen die Gleichgültigkeit

von Gilbert Keith Chesterton

Gil­bert Keith Ches­ter­ton. Ket­zer. Ein Plä­doy­er gegen die Gleich­gül­tig­keit. Insel: Ber­lin, 2012. 263 Sei­ten. Euro 9,99. Das Inter­es­se am Buch … befiel mich unmit­tel­bar nach der Lek­tü­re der Pater Brown-Geschich­­ten. Wenn ich Ches­ter­ton lese, beschleicht mich ein Hei­mat­ge­fühl. Die­ses ist schwie­rig zu beschrei­ben, es ist eine Mischung aus Wohl­ge­fühl und Ver­traut­heit, Anre­gung und Irri­ta­ti­on. Wie […]

Gedanken über den Umgang mit der Zeit

von John Grant

Zeit ist begrenzt und kost­bar — das wis­sen wir. In der Wirt­schaft wer­den des­we­gen gan­ze Sys­te­me geschaf­fen, die bei der opti­ma­len Nut­zung der Zeit hel­fen sol­len. Auch im Pri­vat­le­ben pla­nen und orga­ni­sie­ren wir viel um die Viel­zahl an Akti­vi­tä­ten kom­pakt unter­zu­brin­gen. Es wer­den vie­le Metho­den und Tech­ni­ken ange­bo­ten um die Zeit noch bes­ser zu nut­zen. Als ich […]