Monate: Februar 2014

Tägliches Manna — Andachtsbuch

Es ist sicher nicht ein­fach, in den frü­hen Mor­gen­stun­den zusam­men mit der Fami­lie Zeit für Got­tes Wort und Gebet zu fin­den. Es ist eine Fra­ge der Dis­zi­plin, ob man sich die­se Zeit trotz der Her­aus­for­de­run­gen eines jeden Mor­gens nimmt. Doch wer kennt den Spruch nicht: Ohne Gebet und Got­tes Wort geh‘ nie aus dei­nem Hau­se fort? Und so begin­nen wir in unse­rer Fami­lie den Tag mit einer gemein­sa­men Mor­gen­an­dacht am Früh­stücks­tisch. 2013 lasen wir aus dem Andachts­buch von Spur­ge­on Bibel­le­se am Mor­gen und am Abend. Und in 2014 neh­men wir das bewähr­te Andachts­buch von Gott­fried Dani­el Krum­ma­cher Täg­li­ches Man­na, das der Beta­ni­en Ver­lag neu her­aus­ge­ge­ben hat. Es ist das ers­te Andachts­buch beim Beta­ni­en Ver­lag. Jeden Mor­gen, wenn ich die­ses Buch auf­schla­ge, bin ich mir sicher eine geist­lich gehalt­vol­le Andacht zu bekom­men. Der Erwe­ckungs­pre­di­ger Krum­ma­cher weiß, wonach eine nach Gott suchen­de See­le hun­gert. Es ist ein Hun­ger und Durst nach Jesus Chris­tus. Nah­rung für den Tag, um gegen die lis­ten Anschlä­ge des Teu­fels ankämp­fen zu kön­nen. Die Andach­ten beto­nen das Ver­bor­gen­sein des Gläu­bi­gen in Chris­tus, woraus …

Erfahrungsbericht zum weekview-Jahresplaner

Das neue Jahr ist schon über einen Monat alt, aber viel­leicht sucht jemand noch einen guten Jah­res­pla­ner für die nächs­ten elf Mona­te. Wenn das so ist, dann emp­feh­le ich, den Erfah­rungs­be­richt von Vik­tor Jan­ke zu lesen. Er hat im ver­gan­ge­nen Jahr einen Zeit­pla­ner von week­view ver­wen­det und scheint zufrie­den zu sein. Zum Erfah­rungs­be­richt: www.lgvgh.de.

Verlosung: Schlachter, Tozer, Hornbacher *BEENDET*

UPDATE: Die Gewin­ner ste­hen fest und wer­den benach­rich­tigt. Die Pake­te haben Ruth Eck­stein, Chris­ti­an und Mar­grit! Herz­li­chen Glück­wunsch! Drei klei­ne Buch-Pake­­te haben wir geschnürt, die auf inter­es­sier­te Leser war­ten. In die­ser Woche ver­lo­sen wir die Titel Ich habe einen Tumor, Mama! (Maria Horn­ba­cher), Muss man Gott fürch­ten (A.W. Tozer) und Franz Eugen Schlach­ter (Karl-Her­r­­mann Kauffmann). War­um machen wir die Ver­lo­sun­gen eigent­lich? Die­se Fra­ge habt ihr euch viel­leicht schon mal gestellt. In ers­ter Linie geht es uns dar­um, inhalt­lich wert­vol­le Bücher zu ver­brei­ten und ihre Bekannt­heit zu ver­grö­ßern. Wir erhal­ten in der Regel kei­ne kos­ten­frei­en Ver­­­los-Exe­m­­pla­­re durch die Ver­la­ge. Das bedeu­tet, dass wir die Bücher selbst aus­wäh­len und es sich nicht um indi­rek­te Wer­bung durch die her­aus­ge­ben­den Ver­la­ge handelt.