Jahr: 2014

Die beliebtesten Blogbeiträge aus 2014

Mit 2014 geht inzwischen das achte Jahr von NIMM UND LIES zu Ende. Begonnen hat es 2007 mit Eduard Klassen, der bereits einige Bücher vorgestellt hatte, bis ich zuerst als Leser und dann auch als Autor zu diesem Blog gestoßen bin. Vor zwei Jahren ist Sergej Pauli dau gekommen, so dass wir zurzeit zu dritt interessante Bücher, eBooks und andere Medien aus dem konservativ-evangelikalen Spektrum vorstellen. Im vergangenen Jahr haben wir 124 Beiträge veröffentlicht. Zwischen den Tagen werden wir den 125. Beitrag online stellen. Jeden Monat haben wir durchschnittlich etwa 10 neue Artikel geschrieben. Ab und zu haben wir aufgeräumt und einzelne Artikel, die nur eine zeitliche Relevanz hatten, gelöscht. Insgesamt stehen jetzt 625 Artikel zum Lesen bereit. Es ist immer wieder interessant zu beobachten, welche Artikel am meisten aufgerufen werden. Zunächst hier die beliebtesten Blogbeiträge aus 2014.

Bilanz: 2 Jahre ceBooks.de und Folgen Verlag

Wir befinden uns in den letzten Tagen vor dem neuen Jahr 2015. Es wird Zeit zurückzublicken und zu sehen, was aus ceBooks.de im zweiten Jahr und aus Folgen Verlag im ersten Jahr nach Gründung geschehen ist. Was haben wir erreicht, wie ist die Entwicklung, wie geht es weiter? Als Eduard Klassen und ich im Oktober 2012 als Blogger von NIMM UND LIES die Frankfurter Buchmesse besuchten, dachte keiner von uns daran, dass in zwei Monaten ceBooks.de an den Start gehen würde. Erst mit der Verarbeitung der Gespräche mit christlichen Verlegern und der Beobachtung der Leser-Interessen hier im Blog reifte die Idee zu dem, was heute auf ceBooks.de zu sehen ist. Im Frühjahr 2014 haben wir unser eBook-Angebot enorm erweitert. Ausgewählte eBooks aus den Verlagen SCM Hänssler, SCM R. Brockhaus, SCM Collection, Gerth Medien, Brunnen, Francke, Neukirchener Verlagsgesellschaft, Neufeld Verlag und anderen Verlagen haben wir aufgenommen.

Neuigkeiten zu Logos 6

Es gibt Neuigkeiten zu Logos 6, die für deutsche Christen interessant sind und die ich den Lesern von NIMM UND LIES nicht vorenthalten möchte. Wer jetzt noch ein tolles Weihnachtsgeschenk sucht, wird jeden Bibelforscher mit der umfangreichen Bibelsoftware von Logos erfreuen. Logos ist als Download-Produkt erhältlich und kann garantiert pünktlich zu Weihnachten auf dem Computer installiert werden. Bisher waren die meisten und die besten deutschen Werke im Paket der deutschen Bibelgesellschaft erhältlich. Das ist bei Weitem nicht ausreichend und wird stetig erweitert. Hinweisen möchte ich auf die Vorbestellmöglichkeit von zwei neuen Bibeln und der Luther 1984 Interlinear+.

Tipp: 7 neue Andachtsbücher für 2015

[Update] Zum neuen Jahr möchte ich einige neue Andachtsbücher vorstellen. Genau genommen sind es nur vier neue Andachtsbücher. Drei der Andachtsbücher sind Neuauflagen (Danke an Natalie und Marina für den Hinweis). Vom Lesen ins Leben, gebunden, 380 Seiten Jede der 366 Andachten in diesem Buch gleicht einer „Verpackung“ – nicht aus Karton oder Kunststoff, sondern aus Geschichten, Illustrationen und Zitaten. Das Entscheidende ist aber der Inhalt: das lebendige Wort Gottes. Es führt Sie vom Lesen zum Handeln. Das Buch ist in der Christlichen Verlagsgesellschaft erschienen und kostet 15,90 EUR.

Bücher sind nicht zum Rotieren da, sondern zum Lesen.

Ich lese gerade mit vielen Aha-Effekten Das Buch der Mitte von dem Inder Vishal Mangalwadi. Es ist ein höchst informatives und gleichzeitig unterhaltsames Buch. Kapitel für Kapitel deckt Mangalwadi den Einfluss der Bibel auf die Kultur, Gesellschaft, Wissenschaft und Bildung auf. Trotz der hecktischen Zeit fällt es mir schwer, das Buch zur Seite zu legen. Bei dem folgenden Abschnitt musste ich an die Leser von NIMM UND LIES denken. An uns, die wir Bücher lieben und lesen und sammeln. Erlösung durch Rotation? Dem Buchdruck und den Büchern gelang es deshalb nicht, meinen asiatischen Kontinent zu reformieren, weil unsere religiöse Denkweise das Denken aushebelte. Um das Jahr 823 n. Chr. besaßen die chinesischen Klöster bereits so viele Bücher, dass sie auf die Idee kamen, rotierende Bücherregale zu konstruieren. Gegen 836 erfand man in einem Kloster in Suchow im Osten Chinas sogar eine Bremse, um sie anzuhalten. In der Mitte des 12. Jh., als einige der europäischen Klöster und Klosterschulen aufblühten und daraus Universitäten entstanden, reiste der buddhistische Mönch Yeh Meng-te (gest. 1148) durch die Klöster und …

NEU: Mannsein – verstehen und leben

„Wann ist ein Mann ein Mann?“, diese Frage bewegt nicht nur der Liedermacher Herbert Grönemeyer in einem seiner Lieder. Das Bild vom Mann im 21. Jahrhundert ist unscharf und beliebig geworden. Mannsein kann nicht losgelöst von Frausein und Kindsein definiert werden. Wer sind wir Männer? Wie können und wollen wir sein? Wie als Ehemänner, Väter und Freunde? Wie finden wir unsere Identität im Gegenüber zu Frausein? Wie unseren Platz in der Gesellschaft? Wie zu Verantwortung und der Bereitschaft, für Andere da zu sein? Klaus R. Berger zeigt auf, was die biblische Sicht des Mann ist und möchte Männern Mut machen, bewusst Gottes Vorstellungen vom Mann auszuleben. Her­aus­ge­ber: Fol­gen Ver­lag, als eBook 4,99 EUR, ePub/Mobi, erhält­lich bei: ceBooks.de

Wissen vs. Glauben

In meinem Glaubensleben ist mir eine besondere Tücke meines Herzens erst in der letzten Zeit aufgefallen: Ich musste feststellen, dass ich immer wieder geneigt bin, Glauben durch Wissen zu ersetzen. Denken wir hierbei an die Auferstehung Christi. Natürlich ist die Auferstehung Christi ein historisches Faktum. Dies kann ich wissen, auch kann ich mich mit allen historischen Einzelheiten der Auferstehung beschäftigen. Eine Harmonie der dazugehörigen Texte durchführen. Auch kann ich bekennen und wissen, dass Christus Gott ist (wenigstens dass was ich darunter verstehe, was ein Gott ist).  Dennoch kann es sein, dass ich gleichzeitig gar nicht daran glaube. Diese Dinge werden für mich nur zu einer Angelegenheit der Vernunft nicht aber zu einer Angelegenheit des Herzens.

Tipp: Momente der Freude 2015

Jedes Jahr kaufen wir mehrere Kalender für die Räume unserer Wohnung. Dekorative Kalender gehören (für uns) zu einer Wohnung einfach dazu. Seit drei Jahren hängt in der Küche der Kalender „Momente der Freude“. Und auch für 2015 hat sich meine Frau für diesen Posterkalender mit geschmackvollen Blumenfotos entschieden. Passende Bibelworte unterstreichen die eleganten Blütenaufnahmen. Mit Monatsterminer, Spiralbindung, Aufhängebügel und Foliendeckblatt im Format 22,6 x 31,5 cm. Der Kalender ist im Bolanz Verlag erschienen und kostet 7,95 EUR. Unter www.bolanz-online.de sind alle 12 Poster einsehbar.

Didache: Die Lehre der zwölf Apostel

Ich habe festgestellt, dass hier im Blog bisher noch sehr wenig bis gar nichts von den alten Kirchenvätern vorgestellt wurde. Heute möchte ich den Anfang wagen, und mit einem ganz berühmten Klassiker der Urkirche anfangen, der sogenannten Didache (griech.: Lehre). Wenn man es kurz umschreiben müsste, könnte man diese Schrift auch als allererste Gemeinderegel oder Kirchenordnung bezeichnen. Der Autor ist unbekannt, wahrscheinlich wurde diese Schrift von einer ganzen Gemeinde ende des ersten Jahrhunderts in der Gegend von Syrien (Antiochien?) verfasst. Interessanterweise wurde dieser Text von einigen Christen damals zu den kanonischen Schriften gehalten, ging es doch hierbei um den Text, der Täuflingen vor der Taufe vorgelesen wurde. Den Autoren war es also wichtig, in möglichst kurzer Weise den Weg und die Art der Christenheit zu beschreiben:

Neu: Schwarzbrot 2015

Vielen dürften die traditionellen „Losungen“ bekannt sein, die seit 1731 von der Herrnhuter Brüdergemeine veröffentlicht wird. Im Sommer 2014 hat die Synode der Europäisch-Festländischen Brüder-Unität beschlossen, dass künftig auch gleichgeschlechtliche Partnerschaften gesegnet werden dürfen. Damit hat sich die Brüdergemeine über die eindeutigen Aussagen von Gottes Wort hinweggesetzt. In diesem Zusammenhang interessant ist ein neues Projekt der Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen e.V. in Kooperation mit dem Lichtzeichen Verlag. „Schwarzbrot“ – ein Buch, das zukünftig jährlich erscheinen soll und als Tageslese zur Bibel gedacht ist. Das „Schwarzbrot 2015“ soll helfen, die liebende, tröstende, erbauende und mahnende Botschaft des himmlischen Vaters und Seines geliebten Sohnes als feste Nahrung aufzunehmen. In einem alten Kirchenlied von Benjamin Schmolck heißt es: „Jesus soll die Losung sein!“ Das „Schwarzbrot 2015“ will Ihnen die wunderbare Botschaft der Bibel schmackhaft machen. Dazu wünschen wir Ihnen viel Freude und Gottes Segen! Wer bisher zu den Losungen gegriffen hat, hat mit dem „Schwarzbrot“ eine nennenswerte Alternative. Zur Leseprobe und Bestellmöglichkeit: schwarzbrot-buch.de.