Monate: Mai 2013

inner cube mit neuem Online-Shop

inner cube — der christ­li­che Ver­lag, den ich vor allem mit den kom­pak­ten Stu­di­en­faltkar­ten ver­bin­de, hat eine optisch anspre­chen­de Über­ar­bei­tung sei­nes Shops vor­ge­nom­men. inner cube stellt sich vor: Wir sind ein bibel­treu­er christ­li­cher Ver­lag mit Sitz in Düs­sel­dorf. Unse­re Stär­ke sind anschau­li­che und attrak­tiv gestal­te­te Bibel­sach­bü­cher und Bibel­stu­di­en­ma­te­ria­li­en. Unser Auf­trag ist es, The­men rund um die Hei­li­ge Schrift und den christ­li­chen Glau­ben einer brei­ten Leser­schaft näher zu brin­gen — leicht ver­ständ­lich und inter­es­sant. Wir haben zwei Pro­gramm­schwer­punk­te: Den The­men­kom­plex Isra­el-Exo­­dus-Tem­­pel, wor­an die Fas­zi­na­ti­on und Glaub­wür­dig­keit der Bibel beson­ders deut­lich wird. Unse­re far­ben­fro­hen und leser­freund­li­chen Stu­di­en­faltkar­ten — eine Hil­fe gera­de auch für Pas­to­ren sowie Lei­ter von Bibel­stu­di­en­grup­pen, Glau­bens­kur­sen und Haus­krei­sen. Zur Inter­­net-Sei­­te des Ver­lags: inner cube.

Wiedenester Buchmarkt

Den 1. Juni habe ich schon län­ger vor Augen und bin sehr gespannt, wel­che Bücher ich beim Wie­de­nes­ter Buch­markt ent­de­cken und mit­neh­men wer­de. In der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr ste­hen über 40.000 anti­qua­ri­sche Bücher zum Ver­kauf. Und auch für die, die schon beim letz­ten Buch­markt da waren: Über 12.000 Bücher des Ange­bots sind erst in den letz­ten Mona­ten gespen­det wor­den. Für jeden ist etwas dabei: Sach­bü­cher über Theo­lo­gie, Christ­sein, Ehe und Fami­lie, Bibeln sowie Bio­gra­phien, Bild­bän­de, Erzäh­lun­gen, Koch­bü­cher, Kin­der­bü­cher, Roma­ne… Der Preis für die Bücher ori­en­tiert sich an der Buch­­rü­­cken-Brei­­te. 1 cm Buch­rü­cken kos­tet einen EUR. Eine Weg­be­schrei­bung zum Bücher­markt gibt es hier.

Ich habe einen Tumor, Mama!

„An dem Tag, an dem der Spon­so­ren­lauf statt­fand, war Dani­el der glück­lichs­te Jun­ge der gan­zen Klas­se. Er bekam näm­lich die Urkun­de des Klas­sen­bes­ten mit einer gelau­fe­nen Stre­cke von 8,8 km und einem erziel­ten Spon­so­ren­be­trag von 209 Euro. Auf die­ser Erde war es der letz­te Lauf im Leben von Dani­el.“ S. 23 Nach die­sem Spon­so­ren­lauf klag­te Dani­el immer wie­der über Schmer­zen beim Gehen. Dani­els Mut­ter ver­ein­bar­te einen Ter­min bei einem Ortho­pä­den und nach meh­re­ren Unter­su­chun­gen und Arzt­ge­sprä­chen stand die Dia­gno­se fest. Dani­el hat­te einen Kno­chen­tu­mor im Becken. Es folg­ten vie­le Kran­ken­haus­auf­ent­hal­te, Che­mo­the­ra­pien und Ope­ra­tio­nen. Bei einer OP wur­de Dani­el das lin­ke Becken und die mit Krebs befal­le­nen Mus­keln, so wie auch ein Teil des vom Krebs befal­le­nen Bein­kno­chens kom­plett ent­fernt. Statt­des­sen bekam er eine sil­ber­ne Bein­pro­the­se ein­ge­setzt und durf­te nach der OP sie­ben Wochen lang nicht auf­ste­hen. Die­se Zeit war beson­ders schwer für Dani­el. Nach wei­te­ren Che­mo­the­ra­pien und anschlie­ßen­den Reha-Maß­­nah­­men erhol­te sich Dani­el so gut, dass er nach sei­nem 17. Geburts­tag sei­nen Schul­ab­schluss nach­ho­len konnte.

Gemeindeglied sein oder nicht sein?

Der Titel “Gemein­de­glied – sein oder nicht sein?” ver­rät die The­ma­tik des Buches: Gemein­de­mit­glied­schaft. Der Unter­ti­tel “Von der Pflicht und Freu­de einer ver­bind­li­chen Gemein­de­zu­ge­hö­rig­keit” ver­rät die Ant­wort des Autors zum The­ma. Der Ori­gi­nal­ti­tel des Buches ist: “To be or not to be a church mem­ber?, that is the ques­ti­on!” Way­ne Mack hat hier auf ca. 70 klei­nen Sei­ten ein Plä­doy­er für die Gemein­de­mit­glied­schaft geschrie­ben. Nach­dem er kurz die “moder­ne” und die “his­to­ri­sche” Sicht­wei­sen anreißt, argu­men­tiert Mack aus fol­gen­den 10 Grün­den (je Grund ein Kapi­tel) für die his­to­ri­sche Sicht­wei­se. …voll­stän­di­ge Rezen­si­on von Vik­tor Jan­ke lesen bei www.lgvgh.de

Amazon verliert deutsche Kunden

Die Nega­­tiv-Berich­t­er­sta­t­­tung in Fol­ge der ARD-Repor­­ta­­ge über Ama­zon ist nicht ohne Spu­ren am größ­ten Online-Hän­d­­ler der Welt vor­über­ge­gan­gen. Nach Recher­chen von You­Gov haben die Vor­wür­fe gegen Ama­zon „zu einer deu­li­chen Abwan­de­rung“ geführt: Fast jeder fünf­te (19%) Online-Käu­­fer ände­re auf­grund der Medi­en­be­richt­erstat­tung über Ama­zon sein Kauf­ver­hal­ten. Davon gäben sogar 12% an, gar nicht mehr beim Ver­sand­han­dels­rie­sen ein­kau­fen zu wol­len. Rund 7% ver­such­ten, wie­der häu­fi­ger in Filialen/Geschäften und weni­ger im Inter­net ein­zu­kau­fen. Jeder 8. Online-Käu­­fer (12%) habe bewusst einen ande­ren Händ­ler genutzt oder aus­pro­biert, anstatt bei Ama­zon ein­zu­kau­fen (davon pro­fi­tie­ren ins­be­son­de­re Ebay und Otto). Beson­ders im Oster­ge­schäft sei die Image­k­rie­se des Kon­zerns spür­bar gewe­sen (ein Hin­weis dar­auf, dass dies das Plus im Buch­han­del mit ver­ur­sacht haben kann): 8% der Online-Käu­­fer gaben an, ihre Oster­ge­schen­ke die­ses Jahr bewusst nicht mehr bei Ama­zon gekauft zu haben. Mehr Infor­ma­ti­on im Bericht von buch­re­port. Hat die Bericht­erstat­tung euer Ein­­kauf-Ver­­hal­­ten beein­flusst? Kauft ihr jetzt ver­stärkt oder aus­schließ­lich bei ande­ren Händlern?

30 Jahre CLV

Zum 30-jäh­­ri­­gen Jubi­lä­um von CLV gibt es bis zum 17.05.2013 zu jeder Bestel­lung bei CLV (Min­dest­be­stell­wert 15 EUR) kos­ten­los das Buch Der Mes­si­as im Tem­pel. Lie­be Kun­den, am 15. Mai vor 30 Jah­ren wur­de unser Ver­lag gegrün­det. Als Dan­ke­schön für Ihre lang­jäh­ri­ge Kun­den­treue haben wir uns Fol­gen­des über­legt: Jeder Kun­de, der vom 11.05.2013 bis 17.05.2013 über unse­re Web­site für einen Waren­wert von min­des­tens 15 Euro bestellt, erhält kos­ten­los das Buch »Der Mes­si­as im Tem­pel« dazu! (Die kom­plet­te Lie­fe­rung erfolgt inner­halb von Deutsch­land versandkostenfrei.)

SCM Bundes-Verlag auf Platz 2 — LUQS Verlag nicht mehr dabei

Zur Zeit ist es hier im Blog etwas ruhi­ger. Das hat ver­schie­de­ne Grün­de. Der wesent­li­che Grund ist, dass in unse­rem Par­t­­ner-Shop ceBooks.de grö­ße­re Neue­run­gen kurz bevor­ste­hen, die unse­re Zeit in Anspruch neh­men. Sicher ist, dass es hier bei NIMM UND LIES  in jedem Fall wei­ter­geht und wei­ter­ge­hen wird. Nicht sicher ist, dass es mit den Face­­book-Ran­­kings so wei­ter­ge­hen wird wie bis­her. Viel­leicht stel­le ich das Ran­king voll­stän­dig ein, mög­lich wäre aber auch ein Ran­king dass nur noch ein­mal im Quar­tal hier prä­sen­tiert wird. Über eine Rück­mel­dung Eurer­seits über Sinn und Unsinn des Ran­kings und Vor­schlä­ge wäre ich erfreut. 

Häusliche Gewalt — Wie man helfen kann

Wie reagiert man, wenn man von häus­li­cher Gewalt erfährt? Kann man dem Opfer irgend­wie hel­fen? Und was ist mit dem Täter? Wenn ich eine Fami­lie ken­nen soll­te, die mit die­sem Pro­blem kon­fron­tiert ist, wüss­te ich nicht, wie ich ver­nünf­tig reagie­ren und hel­fen könn­te. In dem 6. Band der klei­nen Seel­sor­ge­rei­he haben sich eine Rei­he von Autoren zu die­sem The­ma zu Wort gemel­det und das Heft „Häus­li­che Gewalt – Wie man hel­fen kann“ ver­fasst. David Powli­son, Paul David Tripp und Edward T. Welch beschrei­ben, wie man sowohl Opfer als auch Täter mit gutem Rat zur Sei­te ste­hen kann. Im ers­ten Teil geht Edward T. Welch dar­auf ein, wie man dem Opfer hel­fen kann. In den meis­ten Fäl­len ist es die Frau, wel­che Opfer von häus­li­cher Gewalt ist. Seel­sor­ge beinhal­tet in die­sem Fall nicht nur das Zuhö­ren und Rat geben an den Rat­su­chen­den, son­dern es schließt auch das akti­ve Han­deln und Beschüt­zen vor wei­te­ren dro­hen­den Über­grif­fen ein. Wei­ter soll man die Unter­drück­ten ermu­ti­gen, ihre Hoff­nung auf Gott zu setzen.

Induktives Bibelstudium: So funktioniert’s!

Induk­tiv? Das klingt kom­pli­zier­ter als es ist. Beim induk­ti­ven Bibel­stu­di­um geht man von Außen an einen Bibel­text her­an und ver­sucht ihn von drei Ebe­nen her zu ver­ste­hen: Beob­ach­tung – Inter­pre­ta­ti­on – Anwen­dung. Die­se Metho­de ist sehr gut geeig­net um einen Geschich­te aus dem Leben von Jesus zu ver­ste­hen. Die Fra­gen kann man sich selbst in der stil­len Zeit stel­len, oder einer Klein­grup­pe um eine bibli­sche Geschich­te zu ver­tie­fen. …wei­ter­le­sen bei www.holysheep.de