Monate: Februar 2013

Licht auf dunklen Wegen

Mit zwölf Jah­ren erlebt Vio­la Vahl­berg nach stän­di­gem Streit die Schei­dung ihrer Eltern. Die Tren­nung der Fami­lie bricht der Mut­ter das Herz. Vio­la pflegt sie bis zu ihrem Tod. Nach der Beer­di­gung nimmt sie eine Anstel­lung als Haus­mäd­chen bei einer Fami­lie an, bei der sie sich vom ers­ten Tag an sehr wohl fühlt. Nach eini­ger Zeit ver­lobt sie sich mit ihrer ers­ten Lie­be Andre­as. Doch als sie ihn mit einer ande­re Frau in den Armen antrifft, will sie nur noch weg. Ihr fällt ein Zei­tungs­blatt in die Hän­de mit einer Anzei­ge aus Eng­land — ein Au-pair-Mäd­chen wird gesucht. Kur­zer­hand packt sie ihre Kof­fer und reist ab. Doch mit den Über­ra­schun­gen die sie dort antrifft hat sie nicht gerech­net. Das Hotel in dem sie arbei­ten soll, ist her­un­ter­ge­kom­men und zur Begrü­ßung trifft sie eini­ge betrun­ke­ne Män­ner an. Nur der Haus­herr ist nüch­tern und bit­tet sie ver­le­gen zu blei­ben, um bei einem Neu­start des Hotel­be­triebs zu helfen.

Vor der Verlobung — Fünf Fragen, die Sie sich stellen sollten

Es gibt eini­ge Fra­gen im Leben, die man sich min­des­tens ein­mal beant­wor­ten muss: Wer­de ich nach der zehn­ten Klas­se Abitur machen, oder gehe ich von der Schu­le ab. Wer­de ich nach dem Abitur eine Aus­bil­dung star­ten oder gehe ich stu­die­ren. In wel­che Rich­tung soll mei­ne beruf­li­che Lauf­bahn gehen? Tech­nisch? Sozi­al? Kauf­män­nisch? Eine Ent­schei­dung, die noch einen grö­ße­ren Ein­fluss auf unser Leben hat, ist die Ent­schei­dung der Fami­li­en­grün­dung. Wenn man hei­ra­ten möch­te, soll­te man sich den Part­ner nach bestimm­ten Kri­te­ri­en aus­su­chen, denn nicht jede Per­son passt zu unse­rem Wesen. David Powli­son und John Yench­ko gehen in ihrem klei­nen Heft: „Vor der Ver­lo­bung – Fünf Fra­gen, die Sie sich stel­len soll­ten“ auf die­se Kri­te­ri­en ein. Denn es macht mehr Sinn, sich vor der Ver­lo­bung erns­te Gedan­ken zu machen, als in der Ehe erns­te Pro­ble­me zu bekommen.

NIMM UND LIES Verlosung 02/2013 *BEENDET*

UPDATE: Die Gewin­ner ste­hen fest und wur­den per E‑Mail benach­rich­tigt: Annet­te Arndt, Miri Äm und Ulri­ke Wer­ner. Herz­li­chen Glück­wunsch! In die­sem Monat ver­lo­sen wir drei Buch­pa­ke­te mit jeweils drei ver­schie­de­nen Titeln. Ich möch­te nicht ver­heh­len, dass bei die­ser Ver­lo­sung Face­­book-Nut­­zer einen gewis­sen Vor­teil haben. Nähe­re Infor­ma­tio­nen wei­ter unten in den Teil­nah­me­be­din­gun­gen. 1. Bibli­sche Prin­zi­pi­en des Gemein­de­wachs­tums, Ken Fle­ming Die­ses Buch erklärt nicht die neu­es­ten Erkennt­nis­se aus Manage­ment, Mar­ke­ting und Psy­cho­lo­gie, son­dern zeigt ein­fach, was wirk­li­ches, bibli­sches Gemein­de­wachs­tum ist und geht die wich­tigs­ten Gemein­den des NTs durch (Antio­chia, Gala­ti­en, Phil­ip­pi, Thes­sa­lo­nich, Korinth, Ephe­sus). 2. Gedan­ken für jun­ge Män­ner, J. C. Ryle J. C. Ryle (1816−1900) war bereits 71 Jah­re alt, als er »Gedan­ken für jun­ge Män­ner« ein letz­tes Mal über­ar­bei­te­te. Als Pas­tor, Ehe­mann und Vater von fünf Kin­dern (dar­un­ter drei Söh­ne) ist er ohne Fra­ge der Rich­ti­ge für die­se Auf­ga­be. Was er sagt ist wohl über­legt und stammt von einem bewähr­ten und got­tes­fürch­ti­gen Mann, bei dem Leben und Leh­re über­ein­stim­men.   3. Wie ich Christ wur­de, Ole Hal­les­by Ole Hal­les­by ist „reli­giö­ser Hei­de“. Dann bricht die Fra­ge auf: …

Das Leben des Messias

Ach­tet doch auf ihn, der sol­chen Wider­spruch von den Sün­dern gegen sich erdul­det hat, damit ihr nicht müde wer­det und den Mut ver­liert! (Hebrä­er 12,3) Genau das ver­sucht die­ses Buch, näm­lich dem Leser klar zu machen, wie viel Jesus ertra­gen und erlei­den muss­te. Nicht nur kör­per­lich, son­dern auch geis­tig, geist­lich und see­lisch. Nicht nur am Kreuz, son­dern bei sei­ner gesam­ten Mensch­wer­dung. Der Autor Arnold G. Fruch­ten­baum ist ein mes­sia­ni­scher Jude, der sich viel mit dem Juden­tum beschäf­tigt und auch jüdi­sche Theo­lo­gie stu­diert hat. Da er geschicht­li­che Hin­ter­grün­de und jüdi­sche Sit­ten bei den Betrach­tun­gen der Bibel­stel­len mit­ein­be­zieht und erklärt, bekommt man einen ganz neu­en Blick­win­kel für die Gescheh­nis­se in den Evangelien.

Neue Verlage bei ceBooks.de — CB und EBTC mit neuen Shops — Interna

CB Buch­shop mit neu­em Auf­tritt – In den letz­ten Mona­ten haben vie­le christ­li­che Online-Shops ihren Auf­tritt im Netz über­ar­bei­tet. Auch der Shop der Christ­li­chen Bücher­stu­ben GmbH hat einen erfolg­rei­chen Relaunch hin­ter sich. Der CB Buch­shop ver­treibt neben der Medi­en der Christ­li­chen Ver­lags­ge­sell­schaft Dil­len­burg eine wei­te Aus­wahl aus christ­li­chen Ver­la­gen. Neue Ver­la­ge bei ceBooks.de – Seit eini­gen Wochen ist der eBook-Shop ceBooks.de online. Inzwi­schen sind eBooks aus 12 Ver­la­gen und frei­en Autoren zum Down­load erhält­lich. Zuletzt sind eBooks vom Christ­li­chen Medi­en­dienst Hün­feld (CMD) und vom Licht­zei­chen Ver­lag dazu gekom­men. Wei­ter sind unter ande­rem eBooks aus den Ver­la­gen Beta­ni­en, CLV, CSV, BOAS, Linea, inner cube und von Lothar Gas­s­mann im Shop erhält­lich. Das Ange­bot soll ste­tig erwei­tert wer­den. EBTC Media mit neu­em Shop – Ich neh­me an, dass nicht vie­le unse­rer Leser den Shop des EBTC Media ken­nen. Das Euro­päi­sche Bibel Trai­nings Cen­trum hat bis­her neben Vor­­­trags-CDs erst eine hand­voll Bücher her­aus­ge­ge­ben. Die­se und wei­te­re Medi­en mit Schwer­punkt Bibel­stu­di­um bie­tet EBTC Media im neu über­ar­bei­te­ten Shop an. In eige­ner Sache – Wir freu­en uns über den Janu­ar, als besu­cher­stärks­ten Monat …

BORN-Verlag auf Platz 1

Im letz­ten Monat ist das Face­­book-Ran­­king wegen tech­ni­scher Pro­ble­me bei Wor­d­Press aus­ge­fal­len. Heu­te gibt es also den Ver­gleich der Mona­te Dezem­ber 2012 und Febru­ar 2013. Seit Weih­nach­ten hat der BORN-Ver­­lag die meis­ten Face­­book-Fans. Aktu­ell mit einem Vor­sprung von einem Fan auf Gerth Medi­en Buch. Der Ver­lag konn­te allein im Dezem­ber 333 neue Fans dazu­ge­win­nen. Auf Nach­fra­ge gab der Ver­lag an, dass der Zuwachs durch eine Ver­­­los-Akti­on ent­stan­den ist. Neu im Ran­king ist die Ver­lags­sei­te von puls­me­di­en. Puls medi­en & events ist nun nicht mehr im Ran­king vertreten.

Verlosung: Den Spuren Jesu folgen

Im Janu­ar hat­ten wir gemein­sam mit Riga­tio den Kurs Den Spu­ren Jesu fol­gen ver­lost. Wir haben dazu auf­ge­ru­fen, dass Gruppenleiter/Gruppen sich für ein Grup­­pen-Set bewer­ben. Es haben sich ins­ge­samt 12 Grup­pen bewor­ben. Vie­len Dank für die rege Betei­li­gung. Gewin­nen konn­ten aller­dings nur 3 Grup­pen. Jeweils 10 Bücher gehen somit nach Ber­lin, Gif­horn und Sie­gen. Die Grup­pen­lei­ter wer­den per E‑Mail infor­miert. Riga­tio schickt das Grup­­pen-Set direkt an die ein­ge­tra­ge­nen Adres­sen. Riga­tio und NIMM UND LIES wür­den sich freu­en, wenn der Grup­pen­lei­ter oder die ein­zel­nen Teil­neh­mer uns nach der Durch­füh­rung ein Feed­back per E‑Mail geben. An die­ser Stel­le möch­te ich mich bei Riga­tio für die außer­or­dent­lich groß­zü­gi­ge Zahl an Ver­lo­sungs­ex­em­pla­ren bedan­ken! Wir hof­fen natür­lich, dass die rest­li­chen 9 Grup­pen den Kurs trotz­dem durch­füh­ren. Als Unter­stüt­zung und Moti­va­ti­ons­hil­fe bekom­men alle Grup­pen die Bro­schü­re Kur­se wirk­sam ein­set­zen zuge­sandt. Den Kurs kann man direkt bei Riga­tio erwer­ben oder in einem der Par­t­­ner-Shops (s.u.). Wir wün­schen allen Kurs­teil­neh­mern Got­tes Segen, gute Erkennt­nis­se und kon­se­quen­te Nach­fol­ge in den Spu­ren Jesu! Kur­se kön­nen Ihnen gute Diens­te erwei­sen, denn sie ver­mit­teln einen raschen Über­blick dar­über, was die Bibel zu einem bestimm­ten The­ma sagt. …

Die Deutsche Evangelische Allianz schafft sich ab

Für zig­tau­sen­de von Chris­­tus-Nach­­­fol­­gern, die ihren Glau­ben ein­zig nach der Bibel aus­rich­ten woll­ten, war sie jahr­zehn­te­lang der theo­lo­gi­sche Leucht­turm, dem man ver­trau­en konn­te: die Ev. Alli­anz bzw. die Deut­sche Ev. Alli­anz (DEA). Doch aus dem Leucht­turm ist ein Irr­licht gewor­den – spä­tes­tens seit dem letz­ten Jahr. Anfang Dezem­ber 2012 wur­de der 47-köp­­fi­­ge Haupt­vor­stand der DEA, zu dem bekann­te Theo­lo­gen wie der Lei­ter der Biblisch-Theo­­lo­­gi­­schen Aka­de­mie Wie­de­nest, Dr. Horst Aff­ler­bach, der ehe­ma­li­ge DEA-Vor­­­si­t­­zen­­de Dr. Rolf Hil­le, der Pro­rek­tor der Frei­en Theo­lo­gi­schen Hoch­schu­le (FTH) Gie­ßen Dr. Ste­phan Holt­haus, oder die Islam-Wis­­sen­­schaf­t­­le­­rin Prof. Dr. Chris­ti­ne Schirr­ma­cher gehö­ren, um 13 wei­te­re Mit­glie­der erwei­tert. Dazu gehö­ren jetzt aus­ge­wie­se­ne Cha­ris­ma­ti­ker wie Peter Wenz (Gos­­pel-Forum, frü­her Bibli­sche Glau­­bens-Gemein­­de/ Stutt­gart), Richard Aidoo (New Live Church/Düsseldorf) oder Pfar­rer Hen­ning Dobers, Vor­sit­zen­der der Geist­li­chen Gemein­de­er­neue­rung in der Ev. Kir­che in Deutsch­land. Mit der ev. Pfar­re­rin Astrid Eich­ler und Frank Bau­er, Vor­sit­zen­der der cha­ris­ma­ti­schen Mis­si­ons­ge­sell­schaft Jugend mit einer Mis­si­on, gehö­ren wei­te­re Per­so­nen aus dem cha­ris­ma­ti­schen Umfeld jetzt zum DEA-Haupt­­vor­­­stand. Alle Neu­be­ru­fun­gen wur­den mit min­des­tens einer Zwei-Dri­t­­tel-Mehr­heit des alten DEA-Haupt­­vor­­­stan­­des vorgenommen.