Monate: Oktober 2011

Weekview – Zeitplaner mit neuem Konzept

Mit den Zeit­pla­nern ist das so eine Sache. Es gibt ein rie­si­ges und unüber­schau­ba­res Ange­bot. Jeder Pla­ner hat sei­ne Vor- und Nach­tei­le. Preis­lich ist für jeden etwas zu haben. Bis jetzt habe ich jedes Jahr einen ande­ren gekauft. Mei­ne Ansprü­che sind dabei nicht hoch gewe­sen. Klein muss der Pla­ner sein, die übli­chen Infor­ma­tio­nen wie Fei­er­ta­ge, Feri­en­ta­ge und so wei­ter beinhal­ten. Aber jetzt weiß ich, wel­chen Zeit­pla­ner ich im nächs­ten Jahr gebrau­chen wer­de. Mir ist da näm­lich ein Wer­be­pro­spekt von Week­view in die Hän­de gefal­len. Week­view ist kein Ver­lag, son­dern eine Mar­ke vom Ver­lag SoulBooks.de in Mün­chen. Nun denn, ich sah den Pro­spekt, fand eini­ge Ver­sio­nen vom Zeit­pla­ner auf www.leseplatz.de und bestell­te zuerst mal die güns­ti­ge Star­­ter-Ver­­­si­on zum Test. Die Zeit­pla­ner gibt es näm­lich in ver­schie­de­nen For­ma­ten und Aus­füh­run­gen, so dass wohl jeder hier etwas Anspre­chen­des fin­den kann.

Buch zur Woche: Die verändernde Kraft der Vergebung

„Eins der größ­ten Pro­ble­me unter Chris­ten ist nach mei­nen Beob­ach­tun­gen der Man­gel an Ver­ge­bung. Er wirkt heut­zu­ta­ge wie Gift in den Gemein­den.“ Die­se Fest­stel­lung hat der Mis­sio­nar und Bibel­leh­rer Phil­ip Nunn in sei­nem lang­jäh­ri­gen Dienst gemacht. Auf weni­gen Sei­ten ver­sucht er Hil­fe­stel­lung zu bie­ten um ver­bit­ter­te Men­schen zu hei­len Bezie­hun­gen zu ver­hel­fen. In die­sem Buch geht der Autor den ver­schie­de­nen Aspek­ten der Ver­ge­bung nach, wie sie  in der Bibel gelehrt wird. Dabei behan­delt er auch eini­ge Miss­ver­ständ­nis­se über Ver­ge­bung und Ent­schul­di­gun­gen, die Chris­ten häu­fig dafür vor­brin­gen, dass sie nicht wirk­lich ver­ge­ben haben. Er möch­te sei­nen Lesern Hil­fe­stel­lung geben, wie sie die gan­ze Frei­heit erfah­ren kön­nen, die Chris­tus gebracht hat, und lädt sie ein, von Her­zen zu ver­ge­ben und durch die ver­än­dern­de Kraft der Ver­ge­bung ein befrei­tes und ver­än­der­tes Leben zu füh­ren. Phil­ip Nunn hat in sei­nem Dienst als Mis­sio­nar und Bibel­leh­rer in Kolum­bi­en über 15 Jah­re oft über das wich­ti­ge The­ma der Ver­ge­bung gepre­digt. Als Seel­sor­ger konn­te er haut­nah die befrei­en­de Wir­kung der Ver­ge­bung im Leben von Men­schen mit­er­le­ben, mit denen er per­sön­li­che Gesprä­che führte. …

Besprechung der Hörspiel-Serie: „Sammys Abenteuer“

Letz­te Woche erwähn­te ich in einem Bei­trag die neue Hör­­spiel-Serie für Kin­der „Sam­mys Aben­teuer“. Wenn ihr sel­ber Kin­der habt oder in irgend­ei­ner Wei­se Kon­takt zu Kin­dern habt (und wer hat den nicht), dann könn­te die­se Bespre­chung inter­es­sant für euch sein. Die bei­den ers­ten Fol­gen der Hör­­spiel-Rei­he „Sam­mys Aben­teuer“ sind bei CSV (Christ­li­che Schri­f­­ten-Ver­­­brei­­tung) erschie­nen. Der Ver­lag CSV hat bis­her erst ein Hör­spiel rund um Mar­tin Luther pro­du­ziert. Nun wagt man sich also auch mit einer ers­ten Serie vor…

NIMM UND LIES Verlosung — Oktober 2011

Es wird Zeit, mit der monat­li­chen Ver­lo­sung wei­ter zu machen. Im Monat Okto­ber ver­lo­sen wir 3 x das Buch „Gedan­ken für jun­ge Män­ner“ und 3 x die aktu­el­le Aus­ga­be des Timo­theus Maga­zins „Got­tes­furcht“. Die­ses Mal möch­ten wir von euch wis­sen: Was gefällt euch am meis­ten an NIMM UND LIES? Sind es die Blo­gnews, Rezen­sio­nen oder Inter­views? Wei­ter unten haben wir eine Rei­he der Berei­che auf­ge­lis­tet. Schreibt uns im Kom­men­tar die Rei­hen­fol­ge eurer drei liebs­ten Berei­che von NIMM UND LIES. Hier ein Bei­spiel: Buch zur Woche Rezen­sio­nen Ver­lo­sun­gen Die­se Berei­che ste­hen zur Aus­wahl. Wenn euch dar­über hin­aus noch eine Kate­go­rie ein­fällt, nur zu. Blo­gnews Rezen­sio­nen Inter­views Christ­li­che Ver­la­ge im „Face­­book-Ran­­king“ Buch zur Woche Ver­lo­sun­gen Schnäp­p­chen-Hin­­wei­­se News aus der christ­li­chen Ver­lags­welt … Teil­nah­me­schluss: 24.10.2011, 24 Uhr Unter allen Teil­neh­mern ver­lo­sen wir an 3 Teil­neh­mer je ein­mal „Gedan­ken an jun­ge Män­ner“ und die neue Aus­ga­be vom Timo­theus Maga­zin „Got­tes­furcht“. Wir freu­en uns auf eure Teilnahme!

Gefährliche Zuflucht

Die letz­te Nacht war viel kür­zer als üblich. Nicht weil ich nicht schla­fen konn­te, son­dern weil ich nicht schla­fen woll­te. Ich habe mich am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de an einen Roman gewagt. Und er war der Grund, war­um mir nicht nach Schla­fen zumu­te war. Ich muss­te noch unbe­dingt die letz­ten 100 Sei­ten lesen. Und die waren unheim­lich span­nend und mit­rei­ßend. An Schla­fen war nicht mehr zu den­ken. Ich las den Roman „Gefähr­li­che Zuflucht“. Es ist der bis­her zwei­te Roman  aus dem recht jun­gen Boas Ver­lag. Ich muss geste­hen, dass ich sehr sel­ten Roma­ne lese. Anfang des Jah­res begann ich einen his­to­ri­schen Roman zu lesen, bewäl­tig­te inner­halb eini­ger Mona­te nur ca. 2⁄3 des Buches. Letz­tes Wochen­en­de habe ich es dann wie­der gewagt und wuss­te nach eini­gen Sei­ten, das ich Band 1 der Cape Refu­­ge-Rei­he auf jeden Fall zu Ende lesen wer­de. Dass ich aber schon nach weni­gen Tagen mit der Lek­tü­re fer­tig sein wür­de, das habe ich nicht erwar­tet. Ok, um was geht es also im Roman? 

Neue Hörspiel-Serie: „Sammys Abenteuer“

Der christ­li­che Hör­spiel­markt für Jugend­li­che und Erwach­sene ist dünn gesät. Erfreu­lich ist, dass die Ver­lage aber regel­mä­ßig neue Kin­der­hör­spiele pro­du­zie­ren. Für unse­re Buch­hand­lung vor Ort höre ich regel­mä­ßig neue Hör­spiele „zur Pro­be“. Da sind mir zwei Hör­spiele begeg­net, die anschei­nend den Anfang einer neu­en Serie bil­den. Die Titel der bei­den CDs der Serie „Sam­mys Aben­teuer“ lau­ten „Aben­teuer auf Coats Island“ und „Der Schatz des GI“. Pro­du­zent dabei ist Gun­ther Wer­ner, erschie­nen sind die Hör­spiele bei der Christ­li­chen Schri­f­­ten-Ver­­­brei­­tung in Hückes­wa­gen. Bei­de Hör­spiele basie­ren auf den gleich­na­mi­gen Buch­vor­la­gen von Bet­tina Kett­schau. Sie war für mich kei­ne Unbe­kannte. Vor eini­gen Jah­ren erschien bei SCM Häns­s­ler eine span­nende Kin­der­buch­reihe von Bet­tina Kett­schau. Die hat­te bei mir einen sehr guten Ein­druck hinterlassen.

Christliche Verlage im „Facebook-Ranking“ 1011

Das Ran­king hat sich auch in die­sem Monat mehr­fach ver­än­dert. Zwei Ver­la­ge sind neu dabei. Als ers­tes der Brun­nen Ver­lag Basel & Brun­nen Bibel­Pan­ora­ma. Der zwei­te Ver­lag ist Week­view. Genau genom­men ist es eine Ver­lags­mar­ke von SoulBooks.de. Week­view exis­tiert erst seit 2010 und hat sich auf die Fah­ne geschrie­ben, inno­va­ti­ve Zeit­plan­sys­te­me zu ent­wi­ckeln und anzu­bie­ten. Ich habe bereits einen Ter­min­pla­ner für 2012 bestellt und bin begeis­tert. Die­se Pla­ner sind wirk­lich anders da sie gezielt auf das Wesent­li­che im Leben hin­wei­sen und hel­fen, Prio­ri­tä­ten im Leben zu set­zen. Ein Ver­lag ist in die­sem Ran­king nicht mehr dabei. CSV, die Christ­li­che Schri­f­­ten-Ver­­­brei­­tung ist aus unbe­kann­ten Grün­den nicht mehr auf Face­book ver­tre­ten. Scha­de. Aber der Ver­lag ist natür­lich wei­ter­hin auf der Sei­te www.csv-verlag.de zu finden.

Lit! Eine christliche Anleitung zum Bücherlesen

Jeden Tag war­te ich gespannt dar­auf, bis das Buch Lit!: A Chris­ti­an Gui­de to Rea­ding Books im Brief­kas­ten liegt. Ich lese schon seit 2 – 3 Jah­ren den Blog von Tony Rein­ke und sah damals dar­in mein Vor­bild für die­sen Blog (damals noch unter der Bezeich­nung eddi-on.de). Ich dur­fe eini­ge wert­vol­le Inspi­ra­tio­nen von ihm emp­fan­gen. Und wer etwas in sei­nem Blog stö­bert, wird fest­stel­len, dass er abso­lut der Rich­ti­ge dafür ist, ein Buch über das Lesen zu schrei­ben. Das hat er auch getan. Vor Kur­zem ist sein Buch bei Cross­way erschie­nen. Ich habe es noch nicht gele­sen. Aber ich habe den Ein­druck, auf­grund der Res­sour­cen zu dem Buch, die ich wei­ter unten ver­lin­ke, dass die Lek­tü­re die­ses Buches allen Lesern und auch Nicht- oder Wenig­le­sern sehr hilf­reich sein kann. Die ers­ten Sei­ten kann man HIER online lesen. Hier ein Ein­blick in den Inhalt:

Buch zur Woche: Geld, Besitz und Ewigkeit

Grie­chen­land ist prak­tisch Plei­te, Spa­ni­en, Por­tu­gal und Irland soll es nicht viel bes­ser gehen und Ita­li­en wur­de, wie ich gera­de lese, von der Rating­agen­tur Moody’s her­ab­ge­stuft. Und zwi­schen­durch erklin­gen War­nun­gen, auch die Erspar­nis­se der Pri­vat­per­so­nen sei­en in Gefahr. Ich zäh­le mich nicht zu den Euro-Finanz-Kri­­sen-Exper­­ten. Und doch bin ich über­zeugt, dass die­ses Buch vie­len Chris­ten mit einem ansehn­li­chen Gut­ha­ben auf der hohen Kan­te eine Hil­fe sein kann. Eine Hil­fe, von der enor­men Belas­tung des Gel­des befreit zu wer­den. „Geld, Besitz und Ewig­keit“ ist nicht ein­fach nur ein Buch über Geld und Besitz. Es ist viel­mehr eine umfas­sen­de, biblisch sorg­fäl­tig unter­such­te und prak­ti­sche Abhand­lung dar­über, was christ­li­che Haus­hal­ter­schaft bedeu­tet. Ran­dy Alcorn zeigt auf, in wie­weit unser Ver­mö­gen uns in der Nach­fol­ge Chris­ti ein Segen oder ein Hin­der­nis sein kann. Er macht deut­lich, dass der Schlüs­sel zu einem rech­ten Gebrauch von Geld und Gütern dar­in besteht, die rich­ti­ge Per­spek­ti­ve zu haben, näm­lich den Blick für die Ewig­keit. Ran­dy Alcorn arbei­tet in die­sem Buch zum einen sehr gründ­lich her­aus, was die Bibel über Wohl­stand, Besitz, Haus­hal­ter­schaft, Mate­ria­lis­mus und …