Monate: April 2010

Susannah Spurgeon — Die Frau an der Seite des Predigerfürsten

Das Leben Charles Had­don Spur­ge­on ist vie­len bekannt. Vie­le sei­ne Pre­dig­ten sind heu­te noch erhält­lich und wer­den immer wie­der neu auf­ge­legt. Er gilt als Fürst unter den Pre­di­gern. Eher unbe­kannt ist die Frau an sei­ner Sei­te: Susan­nah Spur­ge­on. Am 15.01.1832 wird Susan­nah Thomp­son gebo­ren. Es ist eine from­me Fami­lie und ein Freun­des­kreis von erns­ten Gläu­bi­gen die sie in ihrer Jugend prä­gen. Sie bekehrt sich, aber es man­gelt an Gleich­ge­sinn­ten und nütz­li­che, christ­li­che Beschäf­ti­gung. Ihre ers­te Begeg­nung mit Spur­ge­on ist von allem ande­ren als Zunei­gung geprägt. Doch es dau­er­te nicht lan­ge bis sei­ne erns­ten Pre­dig­ten sie wach­rüt­teln und sie merkt, dass ihr frucht­lo­ses Leben nicht rich­tig ist.