Medien, Verlagswelt
Kommentare 3

CLV geht neue Wege

Die Christ­li­che Lite­ra­tur­ver­brei­tung (CLV) betritt als eines der ers­ten christ­li­chen Ver­la­ge Neu­land im Ver­trieb. In der Vor­schau auf clv.de wird das ers­te E-Book ange­kün­digt. Der Titel ist Das wider­spens­ti­ge Ich von Erwin W. Lut­zer. Eini­ge Mona­te zuvor erschien bereits das Buch in Koope­ra­ti­on mit dem Blau­kreuz Ver­lag in einer Neu­auf­la­ge. Übri­gens ein sehr schö­nes Cover.

Das E-Book erscheint im ePub-For­mat und wird für vor­aus­sicht­lich 4,99 EUR zu haben sein.

Was heisst «ePub»?

ePub (aus dem engl. elec­tro­nic publi­ca­ti­on) ist ein wei­te­res Datei­for­mat der Medi­en­bran­che. Ähn­lich dem PDF kann es gerä­te-unab­hän­gig Inhal­te wie­der­ge­ben. Ein­ge­setzt wird es vor­nehm­lich auf Buch-ähn­li­chen Lese­ge­rä­ten à la Sony Reader (Sony) oder natür­lich dem iPad (Apple). Ich brau­che also kein InDe­sign oder Quar­kX­Press, um die­ses For­mat zu lesen, und auch kei­nen mäch­ti­gen PC – son­dern eine ein­fa­che Reader- – eben eine ePub-Reader-Soft­ware. Und die ist in sol­chen Gerä­ten schon ein­ge­baut.
Ledig­lich zum Erstel­len des For­mats wer­den «rich­ti­ge» PCs und wird leis­tungs­fä­hi­ge Soft­ware benö­tigt: eben zum Bei­spiel InDe­sign (wie gelie­fert) oder Quar­kX­Press (mit XTen­si­ons).
Einen Unter­schied zum PDF gibt es aller­dings: Das ePub-For­mat gibt erstell­te Sei­ten nicht 1:1 wie­der, son­dern extra­hiert ihren Inhalt (con­tent) und bie­tet ihn frisch, gerä­te­ab­hän­gig, an. Vor­teil: Der Anwen­der kann z.B. Schrift­grös­se und Schrift­art sei­nen Lese­ge­wohn­hei­ten anpas­sen – Inhalts­ver­eich­nis­se, Hyper­links aber blei­ben erhal­ten. Quel­le: http://www.smi.ch/infothek/135-epub.html

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum For­mat und des­sen Ver­wen­dungs­mög­lich­kei­ten fin­det ihr auf e-book-news.de.

Kategorie: Medien, Verlagswelt

von

Alexander Rempel (1986), verheiratet mit Jennifer, ein Sohn und zwei Töchter. Liebhaber christlicher Medien, eBook-Fan und Gründer des ersten christlichen eBook-Verlags, Folgen Verlag.

3 Kommentare

  1. eugen sagt

    Ich fra­ge mich was der Unter­schied zwi­schen der kos­ten­lo­sen pdf und der ePub ist… vom Preis abge­se­hen 🙂

  2. alex sagt

    Hab dazu etwas im Netz gefun­den und mit ordent­li­cher Quel­len­an­ga­be im Text ein­ge­fügt ;-).

  3. Pingback: Erster christlicher eBook-Shop : : nimm und lies – tolle lege

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.