Alle Artikel in: Literatur

„Was in meinem Haus klassisches Latein ist, bestimme ich“

Friedrich Dürrenmatt in Drama und Roman

Dür­ren­matt ist ein Schrift­stel­ler, der es mir in der Schul­zeit beson­ders ange­tan hat. Der Roman „Der Rich­ter und sein Hen­ker“ und die Komö­di­en „Die Phy­si­ker“ und „Der Besuch der alten Dame“ waren Pflicht­lek­tü­re. Im Ver­gleich zu Schil­ler schnitt Dür­ren­matt bei uns Schü­lern deut­lich bes­ser ab. Ich war damals so ange­tan von Dür­ren­matt, dass ich fast […]

Lesen?

Lesen!

Jeder, der etwas über das The­ma „Lesen“ ler­nen möch­te, hat man mit Han­ni­el Stre­bel einen geeig­ne­ten Lehr­meis­ter gefun­den. Bereits fast 700 Rezen­sio­nen fin­den sich von ihm auf Amazon.de, zumeist über Bücher! Ent­spre­chend pas­send wur­de nun in der Rei­he „All­tag aus christ­li­cher Welt­sicht“ das The­ma Lesen vom lang­jäh­ri­gen Blog­ger bespro­chen.  Nun, bereits der Unter­ti­tel ist Pro­gramm: Ist […]

Rückblick 2018: Mein Jahr in Büchern

Von "... als sähe er den Unsichtbaren" bis "Wie schützen wir unsere Kinder?"

Vor einem Jahr habe ich mei­ne Bücherl­e­se­lis­te 2018 (Vor­schau 2018: Mein Jahr in Büchern) vor­ge­stellt. Mir ist es nicht gelun­gen, mein Vor­ha­ben voll­stän­dig umzu­set­zen. Gele­sen habe ich die Titel in kur­si­ver Schrift. Eini­ge der nicht gele­se­nen Bücher wer­de ich in die Lese­lis­te 2019 über­neh­men, man­che wer­de ich kom­plett strei­chen. Zuletzt habe ich Bücher, eBooks und […]

Nachruf für Helmuth Egelkraut

Am 2. Novem­ber 2018 ist Prof. Dr. Hel­muth Egel­kraut (02.05.1938 — 02.11.2018) plötz­lich ver­stor­ben. Die Nach­richt ereil­te mich uner­war­tet. Denn er war noch weni­ge Tage und Wochen vor­her aktiv und unter­wegs, um in Semi­na­ren und Gemein­den Vor­trä­ge zu hal­ten. Ich bin Gott sehr dank­bar, ihn in drei Semi­na­ren als Leh­rer gehabt zu haben. Es waren inten­si­ve Zei­ten […]

Das Problem mit dem Kanon…

...welches keines ist.

Die Pro­blem­stel­lung ist ein­fach: Offen­sicht­lich schrieb der Bischof Atha­na­si­us 367 einen Oster­brief, in wel­chem er die 27 Bücher des NT defi­nier­te. Die Fra­gen lie­gen auf der Hand. War also fast 350 Jah­re Unklar­heit dar­über, wel­che Bücher inspi­riert waren und wel­che nicht? Konn­te, als die Kir­che bereits ver­staat­licht wur­de (313 wur­de Kon­stan­tin der Gro­ße Ober­haupt der […]

Sensibilität und Dankbarkeit

Werke russischer Autoren

Da mein Vater ein Rus­se war und mei­ne Mut­ter eine Deut­sche ist, schwin­gen in mei­ner See­le zwei Sai­ten: Eine emo­tio­na­le, ver­spiel­te, auch etwas trau­ri­ge und eine ratio­na­le, küh­le und sach­li­che. Durch­aus ent­ste­hen damit Dis­so­nan­zen, im gro­ßen und gan­zen hat es aber vie­le Vor­tei­le mul­ti­kul­tu­rell auf­zu­wach­sen. Heu­te habe ich mich ent­schie­den eini­ge rus­si­sche Dich­ter vor­zu­stel­len, die […]