Leben als Christ
Schreibe einen Kommentar

Gefunden: Gottes Wille

von John F. MacArthur

GGWEifern und hadern wir nicht manch­mal mit Gott, weil wir sei­nen Wil­len ein­fach nicht erken­nen? Wir schau­en weh­mü­tig zu Mose und Gideon zurück und wün­schen uns ihre Zei­chen. Wäre das alles nicht viel leich­ter? Ob Beruf, Hei­rat, Dienst in der Gemein­de, stän­dig müs­sen wir klei­ne­re oder grö­ße­re Ent­schei­dun­gen tref­fen und ver­su­chen es auf vie­len Wegen. Ich muss mich auch dazu beken­nen, dass Schwie­rig­kei­ten habe, Got­tes Wil­len deut­lich zu erken­nen. Also ist die­ses Buch sehr pas­send für mich…

Der Buch­de­ckel zeigt deut­lich wo es lang geht:

„Herr, wenn sie sich mit mir auf die­se Bank setzt, dann soll das dein Zei­chen sein, dass du willst, dass ich sie hei­ra­te!“ Die Bank war frisch gestri­chen, die Ehe kam nicht zustan­de. Man­cher Chrit, der nach Got­tes Wil­len sucht, könn­te genau­so gut sein Horo­skop lesen. Geht es nicht auch anders? und was ist das über­haupt – Got­tes Wil­le?“

Das Buch besteht aus fünf Kapi­teln. MacAr­thur beginnt mit Mut machen­den Wor­ten:

„Es gibt vie­le Bücher, Bro­schü­ren und Pre­dig­ten über die­ses Pro­blem, aber manch­mal schei­nen trotz des eif­rigs­ten Suchens die Ant­wor­ten ein­fach nicht kom­men zu wol­len. Es ist mein Gebet, dass die­ses klei­ne Buch Ihnen ein paar ganz prak­ti­sche Hil­fen und fri­sche Anstö­ße geben wird.“ S. 7

Doch wagt MacAr­thur es, gro­ße Erwar­tun­gen zu erzeu­gen:

„Kann ich wis­sen, was für einen Beruf ich erler­nen, wel­che Schu­le ich besu­chen, wel­chen Men­schen ich hei­ra­ten, wie ich mich in einer bestimm­ten Situa­ti­on ent­schei­den soll? JA. Sie brau­chen sich nicht län­ger zu quä­len. Der Kampf ist fast gewon­nen, die Suche fast vor­bei. (…) Ach­tung: Was Sie gleich lesen wer­den, könn­te Ihr Leben ver­än­dern!“ S. 9

Beim Lesen der Sei­ten fällt aber immer stär­ker auf. Es ist kein Buch mit der ulti­ma­ti­ven For­mel um Got­tes Wil­len zu erken­nen. Es gibt kei­nen bis­her unbe­kann­ter Weg, der end­lich auf­ge­zeigt wird, und alles Fra­gen nach dem Wil­len Got­tes been­det.

Aber es wer­den eini­ge Prin­zi­pi­en genannt.

Es ist Got­tes Wil­le, das wir geret­tet, vom Geist erfüllt und gehei­ligt wer­den, dass wir uns unter­ord­nen und dass wir lei­den. Dar­an lässt Got­tes Wort kei­nen Zwei­fel. Lesen Sie nicht wei­ter, bevor Sie nicht die­se fünf Prin­zi­pi­en begrif­fen haben.“ S. 53

Und das ist nicht das Ende. Wenn wir die­se fünf Din­ge tun, dann sol­len wir tun „was wir wol­len“. MacAr­thur meint, wenn wir die­se Prin­zi­pi­en beach­ten, dann wird unse­re Aus­rich­tung dem Wil­len Got­tes ent­spre­chen und ein Leben nach dem Wil­len Got­tes ist mög­lich.

Das Buch ist in ers­ter Linie für­Ju­gend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne geschrie­ben. Das ver­mit­telt zumin­dest das Cover, die teils „flap­si­ge“ Spra­che und die Bei­spie­le die im Buch (und Buch­de­ckel) vor­kom­men. Es ist ein­fach geschrie­ben und somit auch für den größ­ten Lese­muf­fel mach­bar.

John MacAr­thur, Pas­tor der Grace Comu­ni­ty Church in Sun Val­ley, Kali­for­ni­en, Autor, und viel­ge­hör­ter Gast­red­ner ist vie­len Chris­ten bekannt. Beson­ders die Schlach­ter Stu­di­en­bi­bel mit Kom­men­ta­ren von John MacAr­thur hat ihn sehr bekannt gemacht. Kaum ein Autor ist schrift­stel­le­risch so pro­duk­tiv wie er.

Ein Buch ohne Geheim­for­mel. Ohne Zei­chen und Stim­men von oben. Und doch bin ich gewiss, dass es bei kon­se­quen­ter Umset­zung ent­schei­dend wei­ter­hel­fen kann: Bei nüch­ter­ner Befol­gung des für alle erkenn­ba­ren Wil­lens in der Bibel. Ein kur­zes, aber völ­lig aus­rei­chen­des Buch zum The­ma „Got­tes Wil­len erken­nen“.

Titel: Gefun­den: Got­tes Wil­le
Autor: John F. MacAr­thur
Sei­ten: 64
Ein­band: Paper­back
For­mat: 11 cm x 18 cm
Ver­lag: CLV
Jahr: 1. Auf­la­ge 2010
Preis: 1,90 EUR
erhält­lich bei: CLV

Hinterlasse einen Kommentar!