Interviews
Schreibe einen Kommentar

10 + 1 Fragen an Gerhard Maier

80 Jahre ist Dr. Gerhard Maier 2017 geworden. Zwischen 2001 und 2005 war er Landesbischof in der evangelischen Landeskirche, der letzte der Leiter der EKD (so wurde mir von einem Bibelkritiker versichert), der noch an einem fundamentalistischen Bibelverständnis festhielt. 

Vor allem ist er aber für seine hochwertigen Bücher bekannt, z.B. „Biblische Hermeneutik“ und die Weiterführung des „Lexikon zur Bibel von Fritz Rienecker. Vor allem dürfte sein Kommentar „Edition C“ bekannt sein.

Gerhard Maier schrieb uns auf unsere üblichen Fragen: „Anbei versuche ich, Ihre Fragen – wegen der Arbeitsbelastung nur kurz – zu beantworten.“ Hut ab vor einem Mann, der in diesem hohen Alter immer noch alle seine Kraft in das Werk Christi steckt!  Nun die Antworten: kurz, aber nicht weniger lesenswert.

  1. Wie kamen Sie dazu Bücher zu schreiben?

Infolge der Anfragen und Aufträge, die ich erhielt.

  1. Ist aktuell ein Buchprojekt geplant?

Eventuell eine Kurz-Biographie.

  1. Nennen Sie uns ihre 3 Lieblingsbücher (neben der Bibel)?

Irenaeus Adversus haereses

Eusebius Kirchengeschichte

Eugen Gradmann, Kunstwanderungen in Württemberg und Hohenzollern

  1. Welche Bücher / Welches Buch würden Sie nicht noch einmal lesen?

Habe aus allen wenigstens einen Gedanken zum Nachdenken mitgenommen.

  1. In welchem Bereich sehen Sie die größte Not in der heutigen Christenheit und wo(und/oder) wie könnte man da am besten einschreiten/helfen?

Mangelndes Bibelwissen

  1. Wie beurteilen Sie den reformatorischen Aufbruch unter vielen Christen aktuell?

Gibt es in der Bandbreite der Reformation nicht.

  1. Wie wurden Sie Christ?

In der Verkündigungswoche eines Evangelisten des ev. Jugendwerks/CVJM.

  1. Was bedeutet für Sie „Christ sein“?

Jesus nachfolgen und Menschen für Jesus gewinnen.

  1. Worin sehen Sie Grundlagen für geistliches Wachstum?

Akzeptieren können, Freude des Glaubens nicht verlieren.

  1. Welche historische Person würden Sie gerne Treffen und welche Fragen würden Sie mit dieser besprechen wollen?

Alle historischen Personen sind interessant, habe aber keinen aktuellen Wunsch nach einer Begegnung, da die Zeiten längst anders geworden sind.

  1. Ist Theologie Expertensache?

Nein, Jeder Glaubende braucht auch eine Theologie.


Unsere Reihe „10 Fragen an“ wird in „10+1 Fragen an“ umgewandelt. Neben den 10 gleichen Fragen versucht die letzte Frage genauer nachzuschauen.

Hinterlasse einen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.