Medien, Verlagswelt
Schreibe einen Kommentar

Zweifelhaftes auf dem christlichen Buchmarkt

Das ist eine Meldung wert: In christlichen Büchern wird gelogen. Die Verantwortung liegt zuerst beim Autor der lügt, dann auch beim Verlag der sie verbreitet, zudem beim Buchhändler der die Verbreitung fördert und zuletzt auch beim Leser, der solche Lügengeschichten vielleicht sogar lesen will und mit seinem Kauf letztlich finanziert.

…weiterlesen auf zeltmacher-nachrichten.eu

Hinterlasse einen Kommentar!