Allgemein, Erbauliches
Schreibe einen Kommentar

Weisheit erfordert Arbeit

Wahre Erkenntnis zu erlangen ist eine Arbeit im Schweiße des Angesichts

„Was ist der Sinn des Lebens?“, „Wenn Gott gut ist, warum gibt es so viel Böses“, wer hat diese Fragen noch nicht aus dem Munde von Menschen dieser Welt gehört? Wahrlich ein Totschlag-Argument, geschickt eingesetzt pariert man alle weitere Fragen, und das Gewissen bleibt ungerührt. Dabei haben beide Fragen tatsächlich eine berechtigte Wichtigkeit. Dennoch ist das eigentlich schädliche, die Art und Weise wie diese Fragen gestellt werden.eBooks

Ich habe selten erlebt, dass die Fragen wirklich von suchenden Menschen gestellt wurden, sondern vielmehr von solchen, die die Antwort gar nicht interessiert, nach dem Motto: „Sag mir erst, wozu mein Leben da ist, aber du darfst nicht mehr als zwei Minuten dafür brauchen“. Ein wahrer Sucher würde auch Jahre in Kauf nehmen und die Wahrheit zu ergründen.

Tatsächlich gibt es auf schwere Fragen auch nur schwerwiegende Antworten. Einfach ist sie ja, die Antwort die den Sinn des Menschen erklärt. Jeder Katechismus proklamiert: „Der Sinn und Zweck des Menschen ist es, zur Ehre Gottes zu leben“. Aber tatsächlich ist jedem ernsthaften Christen klar, dass dieser Satz zwar schnell ausgesprochen ist, aber ein ganzes Leben benötigt wird, den Inhalt dieser Lehre zu Ergründen.

Ich denke darin liegt ein Problem unserer Zeit. Man möchte ein Instant-Evangelium: Ja, mit einem Rutsch möchte man auf die Höhen der Apostel steigen und mit Ihnen Wunder verbringen, aber das doch bitte ohne Kampf, ohne harte, jahrelange, anstrengende Nachfolge und mühevolle Ausbildung bei den Füßen Christi. Voll mächtigen Geistes sein, das möchten wir, aber es darf nur keine Mühe kosten. Wären alle Weisheit so leicht zu ergründen, müsste die Bibel kaum länger sein als das apostolische Glaubensbekenntnis.

Cover - Der Mensch Martin Luther FINAL KLEINJa in der Tat, wir sind gewohnt Gott Raum zu geben, aber bitte nicht mehr als ein Tweet pro Tag. Mehr als eine Seite in einem vorher gut nach eigenem Maß ausgewählten Andachtsbuch. Und die Predigt im Radio sei doch ausreichend, man sei schließlich kein Theologe.

Und wir wundern uns immer noch über unser unfruchtbares, irdisches Leben? Wir als Christen müssen lernen, dass jeder Fortschritt im Leben tatsächlich nur aus Gottes Gnaden möglich ist, aber diese Gnade unseren ganzen Menschen dabei haben will und dies 24 h am Tag, sieben Tage die Woche.

Ja, im Schweiße unseres Angesichtes werden wir irgendwann wahre Erkenntnis anreichern können, die uns die Person Jesu Christi viel näher bringen wird, als wir es für möglich hielten. Unter Tränen werden wir erkennen, wie groß Gott ist, und wie groß unsere Schuld ist, aber wie viel größer Jesus Christus ist, der Mittler wurde zwischen Mensch und Gott.

Schließlich liegt darin auch der Grund, warum wir auf der Suche sind nach geistlicher Literatur. Bei verschiedensten Fragen, die unser Herz bewegen, ist guter Ratschlag teuer.

Wie tröstlich ist es dabei auf die Erfahrung des einen oder anderen Zeugen Christi aus den 2000 Jahren Kirchengeschichte zurückgreifen zu können … Auch stellen wir hierbei fest, dass wir durchs Lesen in einen Dialog treten können mit den Kirchenvätern, mit den Reformatoren, mit den Predigern der Erweckung und uns mit ihnen gemeinsam auf die Suche nach der Wahrheit machen können. Du möchtest mit Luther diskutieren? Kein Problem, kauf dir seine Bücher und diskutiere mit Luther, z.B. über den Freien Willen, über den Glauben des Menschen usw. An dem großen Reichtum, den zweitausend Jahre christliche Zeugen bieten, ist es eigentlich nur ein Zeichen der übergroßen Herzenshärte des Menschen, dass noch so viele Suchende und Irrende unter uns (ja auch in der etablierten Christenheit) sind.

Cover - Menge Lesebibel FINAL KLEINMein Fazit daraus: Suche in der Schrift, denn dort findest du das Ewige Leben in Jesus Christus. Forsche jede freie Minute darin. Lass jeden deiner Gedanken mit der Schrift verwurzelt sein. Gebe nicht leichtfertig auf, auf der Suche nach der Wahrheit, sondern befrage auch erfahrene Brüder um Rat, manch einer davon kann dir den Weg zur Wahrheit weisen. Denke nicht, dass die Erkenntnis deiner gefallenen Vernunft oder deiner Ortsgemeinde höher wäre, als die aller anderen Christen um dich herum. Ja, und hier kommt eben die Stärke der christlichen Literatur zu Tage. Wir haben eine Wolke an Zeugen um uns herum, die in der Lage sind uns auf Christus zu weisen.

Kategorie: Allgemein, Erbauliches

von

Hallo, ich bin Sergej und lese vor allem Bücher aus vergangenen Zeiten. An Sachbüchern, Lehrthemen und Biographien bin ich besonders interessiert. Ich wohne mit meiner Frau Elvira meiner Tochter Jasmina und meinem Sohn Dorian im Schwarzwald.

Hinterlasse einen Kommentar!