Verlosungen
Kommentare 28

Verlosung: Im Glauben Christus schauen [BEENDET]

3 Andachtsbücher von Charles H. Spurgeon

im_glauben_christus_schauenSeit Jahren nutze ich verschiedene Andachtsbücher, die ich meist morgens zum Beginn des Tages lese.

Da das neue Jahre nicht mehr weit ist, verlosen wir 3 Exemplare vom Andachtsbuch Im Glauben Christus schauen.

„Das Evangelium lässt uns zu Christus aufschauen, bis wir wachsen und so werden wie er“, verkündete Charles Spurgeon in seiner Predigt im Mai 1887. Bis heute sind die Predigten Spurgeons unvergessen, weil sie über Generationen den Glaubenden Trost und Stärkung waren und noch immer sind.

Dieses Buch hat aus dem reichen Schatz der Verkündigung Spurgeons Aussagen mit einem zweifachen Anliegen zusammengestellt. Der Glaubende soll gestärkt und erbaut werden, indem er erkennt, wie treu der Herr und wie machtvoll seine Verheißungen sind. Überdies soll das vorliegende Andachtsbuch herausfordern, in der Heiligung zu wachsen und im Glauben tiefere Wurzeln in Christus zu schlagen. Mögen die Worte Spurgeons und der Heiligen Schrift dem Leser zum Segen werden.

Eine Leseprobe gibt es hier. Erschienen ist es bei distomos Publikation und als eBook ist es bei ceBooks.de erhältlich.

Teil­nah­me­be­din­gun­gen:

  1. Beant­worte die fol­gende Frage: Liest du täglich ein Andachtsbuch, und wenn ja, welches?
  2. Unter allen Ant­wor­ten wer­den drei Exemplare verlost.
  3. Teil­nah­me­schluss: 02. Dezember 2015, 23.59 Uhr
  4. Ver­sand kann nur an deut­sche Adres­sen erfolgen.

28 Kommentare

  1. Julian sagt

    Tue mich leider mit regelmäßigem Lesen von Andachtsbüchern schwer, dieses Jahr war aber äußerst erfreulich. Habe dieses Jahr „Licht für den Weg“ von William MacDonald gelesen, was ihr auch schon hier vorgestellt hab (meine ich mich dran erinnern zu können).

  2. Bisher habe ich noch kein Andachtsbuch gelesen, habe es aber vor.

  3. Rudolf sagt

    Dieses Jahr habe ich von Willam MacDonald „Licht für den Weg“ gelesen (zum wiederholten Male). In den Vorjahren gerne Spurgeons „Kleinode“. Für mich ist es eine bereichernde Ergänzung zur täglichen Bibellese – aber kein Ersatz.

  4. Ich nutzte „Schwarzbrot 2015“ in diesem Jahr und hab es mir auch für 2016 geholt.

  5. Micha sagt

    Je nach dem ich morgens Zeit finde lese ich ab und an aus dem Explorer 2.0. Das war ein Geschenk von der Jugendmissionskonferenz in Stuttgart. – Es gibt sicherlich noch Inhalts stärkere Andachten die einem im Glauben stärken und ermutigen.

  6. Nicht täglich aber nahezu lese ich im Schwarzbrot. Über Impressionen aus „Im Glau­ben Chris­tus schauen.“ würde ich mich sehr freuen. Mit besten Grüßen, Sven

  7. Bisher seit 2003 fast täglich „Leben ist mehr“ – wenn auch an einem ungewöhnlichen Ort, aber dort ist man immer alleine (außer die Kinder kommen rein!) und da geht man täglich hin 😀

  8. Sindy sagt

    Ich lese momentan das Andachtsbuch „Tag für Tag an deiner Seite“.

  9. Ich lese Lichtstrahlen…. aber ab und zu vernachlässige ich das…. leider…

  10. Maria sagt

    Ich lese bisher kein Andachtsbuch, habe aber vor, den Kommentar von Spurgeon zum Matthäus Evangelium im nächsten Jahr zu lesen, das Buch „Das Evangelium des Reiches“

  11. Annette sagt

    Nicht täglich, aber immer mal wieder „Alle meine Quellen sind in dir“ von Charles E. Cowman. Mache ich meistens, wenn ich es aus irgendwelchen Gründen nicht schaffe in der Bibel zu lesen. Im Moment passt es auch nicht richtig zu mir, weil es mehr für Leute in schwierigen Situationen geschrieben zu sein scheint. Und das bin ich zum Glück im Moment nicht:-)

  12. mit meinem Mann haben wir dieses Jahr „mein äußerstes für sein höchstes“ gelesen.

  13. Olga K. sagt

    Wollte mir dieses Jahr ein Andachtsbuch zulegen. Habe bis jetzt noch nicht viele gelesen.

  14. Seit einigen Jahren lesen wir keine Andachtsbücher, weil wir den Eindruck hatten es konkurriert zu stark mit der täglichen Bibellese. Gelegentlich in einem Andachtsbuch zu lesen vermisse ich aber auch… 😉

  15. Rudolf sagt

    Ich lese kein Andachtsbuch täglich, aber immer wieder mal gelegentlich.

  16. Das Beste Andachtsbuch das ich kenne ist „Die englischen Puritaner“: 365 Tage lebendiges Wasser: Nach der Meinung meiner Frau kommt gleich dahinter Gottfried Daniel Krummacher „Tägliches Manna“ In beiden lesen wir regelmäßig!!!!

  17. Alina sagt

    Nein, leider lese ich nicht täglich in einem Andachtsbuch. Aber manchmal lese ich „Im Aufwind leben“ von Manfred Paul. Außerdem kann ich die folgenden Andachtsbücher sehr empfehlen: „365 mal er“ von Wilhelm Busch (war ein Geschenk von mir für meinen Mann) und „Bibellese am Morgen und am Abend“ von Charles Spurgeon (Das Buch liest gerade seit fast einem Jahr meine Mama und ist davon ziemlich begeistert).

Hinterlasse einen Kommentar!