Allgemein, Erbauliches, Zitate
Schreibe einen Kommentar

Reden hinterm Pflug

Weisheitsliteratur von Charles H. Spurgeon

Eine Illustration aus den Bildern des Pflüger Hans

Die Reden des Pflüger Hans (englischer Original-Titel: John Ploughman’s Talk), so nannte Spurgeon eine Sammlung an moralischen und ethischen Ermahnungen, die er für einfache Menschen verfasst hatte. In der Vorrede erklärt er:

Ich habe einige tüchtige Schläge gegen die Laster der großen Menge zu führen gesucht und diejenigen Alltagstugenden hervorgehoben, ohne die die Menschen in einem elenden, entwürdigenden Dasein verkommen müssen. Vieles, was arbeitenden Menschen gesagt werden muss, würde sich nicht gut für die Kanzel und für den Sonntag schicken. Dagegen dürften diese anspruchslosen Blätter wohl dazu dienen, Fleiß und Sparsamkeit an allen Wochentagen – zu Hause und am Arbeitsplatz – zu empfehlen. Wenn sich einige diesen Unterricht zu Herzen nehmen werden, so wird es mir nicht leid tun, mich dabei der Bilder aus dem Landleben bedient zu haben.

Den Namen Pflüger darf ich wohl zu Recht für mich in Anspruch nehmen. Hat doch jeder Prediger des Evangeliums seine Hand an den Pflug gelegt und ist es doch seine Aufgabe, das brache Feld umzupflügen und guten Samen auszustreuen. Dass ich in halb scherzhaftem Ton geschrieben habe, bedarf hoffentlich keiner Entschuldigung, wenn ich mir dadurch Gehör bei der großen Menge für gesunde sittliche Belehrung verschaffe. Ernst und langweilig sein ist gerade keine besondere Tugend.

Wie man schon am Vorwort erkennt sind es kurze Themen, die in Würze und Schärfe ganz praktische Dinge ansprechen, wie Fleiß, Sparsamkeit, Ordentlichkeit und der weiteren Dinge mehr in 24 Kapiteln. Dabei ist jeder Satz ordentlich gepfeffert, wie folgende Aussagen zum Thema Gutmütigkeit und Festigkeit illustrieren:

Sei nicht lauter Zucker, sonst lutscht die Welt dich aus. Sei aber auch nicht lauter Essig, sonst spuckt die Welt dich aus. Es gibt einen Mittelweg in allem, nur
Dummköpfe verfallen in Extreme. Wir brauchen nicht ganz aus Felsen oder ganz aus Sand, ganz aus Eisen oder ganz aus Wachs zu sein. Wir sollten weder vor jedermann mit dem Schwanze wedeln wie einfältige Schoßhunde, noch auf jedermann losfahren wie wütende Kettenhunde. Aus Schwarzem und aus Weißem ist die Welt zusammengesetzt, und daher haben wir mit Leuten verschiedener Art zu tun.

So ist jeder Satz eine Ermutigung oder eine Ermahnung. Tatsächlich kann uns dieser einfache Stil (im englischen Original trägt das Buch den markanten Untertitel: Plain speech for plain people1) auch ungewöhnlich vorkommen. Jedoch kann man in der Kirchengeschichte feststellen, dass Zeiten  der Erleuchtung und Erneuerung im Christentum immer auch von Volksweisheiten begleitet wurden. Spurgeon hatte da ein interessantes Vorbild: Martin Luther. In der Autobiographie Spurgeons Alles zur Ehre Gottes lesen wir zu diesem Thema Folgendes:

Luther  ist darin der unerreichbare Meister (Anm. d. Verfassers: einfach und eindringlich sprechen zu können). Es ist wunderbar, wie Luther seine Fähigkeiten entwickelte. Als er auf dem Höhepunkt seines Ruhmes stand, schrieb er nach Nürnberg, man solle ihm alle erhältlichen Volksbücher, Lieder und Kindergeschichten schicken, so dass er sich in der Einfachheit der Sprache üben könne. Er sagte selbst, dass er den Bauern auf dem Felde, die Mutter im Haus und die Jungen auf der Straße beobachtete, um von ihnen sprechen und schreiben zu lernen. Er übersetzte Äsops Fabeln und stellte eigenhändig eine große Sprichwortsammlung zusammen.

Somit verwundert es nicht, dass dieses kleine Büchlein nach seiner Erscheinung zu einem Bestseller wurde und alleine in England in kürzester Zeit über 300.000 Exemplare verkauft wurden. Dies bewegte Spurgeon dazu, einen Zweiten Band mit dem Titel John Ploughman’s Pictures (deutscher Titel: Es sind nicht alle Jäger, die das Horn blasen) zu veröffentlichen. Dieser Band enthielt weitere Ratschläge, Illustrationen, Sprichwörter und Gedichte.

An dieser Stelle noch eine Anmerkung meinerseits. Die deutsche Übersetzung des ersten Bandes unter dem Titel Guter Rat für allerlei Leute ist meines Erachtens sehr gut gelungen. Dem Übersetzer gelingt es äußerst gut die Würze und den Witz Spurgeons ins Deutsche zu übertragen, ohne den Inhalt zu verändern. Leider sind beide Bände nur noch antiquarisch zu erwerben, z.B. bei booklooker.de oder buecher.de für unter 1 EUR zzgl. Versand. Die Texte erhält man zum Glück auch lizenz- und kostenfrei als E-Book auf deutsch und englisch. Übrigens: Allen die des Englischen mächtig sind, möchte ich an dieser Stelle auch auf einen schönen Band von Christian Focus hinweisen. Für 9,94 EUR bekommt man beide Bände in einem schön gestalteten Taschenbuch.

Eine umfangreiche Bibliographie zu Spurgeon findet sich übrigens auch hier im Blog.

1 Zu deutsch wörtlich: Klare Worte für klare Menschen. Hier gelingt Spurgeon ein sehr elegantes Wortspiel, da plain im englischen für klar und auch für einfach verwendet wird.

Hinterlasse einen Kommentar!