Medien
Kommentare 10

Lit! Eine christliche Anleitung zum Bücherlesen

Jeden Tag warte ich gespannt darauf, bis das Buch Lit!: A Christian Guide to Reading Books im Briefkasten liegt. Ich lese schon seit 2-3 Jahren den Blog von Tony Reinke und sah damals darin mein Vorbild für diesen Blog (damals noch unter der Bezeichnung eddi-on.de). Ich durfe einige wertvolle Inspirationen von ihm empfangen. Und wer etwas in seinem Blog stöbert, wird feststellen, dass er absolut der Richtige dafür ist, ein Buch über das Lesen zu schreiben. Das hat er auch getan. Vor Kurzem ist sein Buch bei Crossway erschienen. Ich habe es noch nicht gelesen. Aber ich habe den Eindruck, aufgrund der Ressourcen zu dem Buch, die ich weiter unten verlinke, dass die Lektüre dieses Buches allen Lesern und auch Nicht- oder Weniglesern sehr hilfreich sein kann.

Die ersten Seiten kann man HIER online lesen.

Hier ein Einblick in den Inhalt:

Part 1: A Theology of Books and Reading
1. Paper Pulp and Etched Granite: Laying the Cornerstone of Our Theology of Books
2. Wide-Eyed into the Son: How Personal Sin and the Gospel Shape Our Literacy
3. Reading Is Believing: Savoring Books in an Eye-Candy Culture
4. Reading from across the Canyon: How a Biblical Worldview Equips Us to Benefit from Books
5. The Giver’s Voice: Seven Benefits of Reading Non-Christian Books
6. The God Who Slays Dragons: The Purifying Power of Christian Imagination

Part 2: Some Practical Advice on Book Reading
7. Read with Resolve: Six Priorities That Decide What Books I Read (and Don’t Read)
8. How to Read a Book: 20 Tips and Tricks for Reading Nonfiction Books
9. Literature Is Life: Tapping into the Benefits of Fiction Literature
10. Too Busy to Read: Six Ways to Find (and Protect) the Time You Need to Read Books
11. Driven to Distraction: How Internet Habits Cripple Book Reading
12. Marginalia: The Fine Art of Defacing Books with Pencils, Pens, and Highlighters
13. Reading Together: Building Community One Book at a Time
14. Raising Readers: How Parents and Pastors Can Ignite in Others a Love for Book Reading
15. Happily Ever After: Five Marks of a Healthy Book Reader

 

Wer sich das Buch nicht zulegen will, aber gerne was für die Ohren haben will, dem empfehle ich drei Vorträge von Tony Reinke anzuhören. Er geht darin auf einige Schwerpunkte seines Buches ein. Diese Vortäge waren für mich auch mit ausschlaggebend, das Buch zu bestellen.

Class 1: A Theology of Books and Reading
58:41 | download mp3 (28.3 MB) | download pdf handout |

Class 2: Deciding What Book To Read
59:29 | download mp3 (28.7 MB) | download pdf handout |

Class 3: How To Read A (Nonfiction) Book
52:33 | download mp3 (25.4 MB) | download pdf handout |

 

Das untere Video zeigt ein Interview, das Justin Taylor mit Tony Reinke führte.

Justin Taylor Interviews Tony Reinke about his new book „Lit!“ from Crossway on Vimeo.

 

Daten
Titel: Lit!: A Christian Guide to Reading Books
Autor: Tony Reinke
Sei­ten: 208
For­mat: 21,3 x 13,7 cm
Ein­band: Paper­back
Jahr: 2011
Ver­lag: Crossway
Preis: 12,99 EUR
erhält­lich bei: www.amazon.de

Kategorie: Medien

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren drei Söhnen in Baden-Württemberg.

10 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Tipp, Eddi. Das Buch ist bestellt und (hoffentlich bald) unterwegs. 🙂
    Bin schon sehr gespannt.

  2. Vielen Dank für diesen Tipp! Ich habe es mir auch bestellt und bin langsam dabei es zu lesen.

    Hat jemand Interesse, sich zu dem Buch und diesem Themenfeld auszutauschen?

  3. Ich arbeite mich auch durch das Buch. Ein Austausch über den Inhalt wäre sicher für alle Leser sinnvoll. In welcher Form wollen wir das machen? Und wer hat noch das Buch gekauft oder möchte es sich noch zulegen?

  4. Wenn meine Englisch-Kenntnisse nicht so schwach wären, wäre ich beim Lesen gerne dabei…

  5. Ich habe auch ein Wörterbuch neben mir liegen (naja ich meine das Internet :-)).
    Wenn du willst, schaffst du es Alex 😉

    Ich denke, man legt einen Termin fest, bis wann man welches Kapitel gelesen haben sollte. Dann erklärt sich einer bereit, eine kurze Inhaltsangabe zu schreiben. Und die anderen schreiben 1. was sie besonders angesprochen hat 2. was sie anders sehen 3. was sie nicht verstanden haben 4. eigene Erfahrungen & Tipps zum Thema (auch weiterführende Literatur).

    Wahrscheinlich sollten wir erstmal das Kapitel 13 über „Gemeinsames Lesen“ lesen 😉

  6. Ok, Viktor! Wir wagen es. Habe eben Kap. 13 gelesen und es hat mich überzeugt, das Buch gemeinsam zu lesen. In den nächsten Tagen hier im Blog mehr dazu! Und vielleicht gewinnen wir noch bis dahin noch ein paar Leute, die mitmachen.

  7. Habe das Buch seit etlichen Wochen auch! Die ersten 4 Kapiteln sind schon gelesen. Dann warte ich eben auf euch 🙂

  8. Dann sind wir ja schon zu viert! 🙂 Wer mag noch mitmachen?

Hinterlasse einen Kommentar!