Kinderliteratur
Kommentare 2

Gott kann alles

Ein Kinderbuch von Katja Habicht

Gott kann alles

Bildquelle: boas-verlag.de

Gott hat unsere Ehe mit zwei Jungen (4 und 2 Jahre) beschenkt. Schon sehr früh haben beide Bücher lieben gelernt. Mittlerweile reihen sich auf ihrem Regal Bücher auf einer Länge von 1,50 m. Es vergeht kein Tag, an dem sie entweder selbst „lesen“ oder wir ihnen vorlesen. Wir sind ständig auf der Suche nach Kinderbüchern, die dem Alter unsere Kinder entsprechen. Leider können Bücher nicht mitwachsen. So muss immer Neues her. Der BOAS-Verlag hat im letzten Jahr sein erstes Kinderbuch „Gott kann alles“ herausgegeben, das in unserer Familie das Potenzial zum langfristigen Favoriten hat. Zum Glück ist dieses Buch gebunden und mit einem festen Umschlag versehen. Eine lange Lebensdauer ist garantiert.

Die Autorin Katja Habicht hat in ihrem Buch acht alltägliche Geschichten zusammengestellt. Sie ist selbst Mutter von zwei fast erwachsen Kindern, arbeitet im Kindergottesdienst und Kindergarten ihrer Gemeinde mit und hat sicher einen guten Draht zu den Heranwachsenden. Das ist ein ideale Grundlage, ein erfolgreiches Buch für Kinder zu schreiben. Dass es ihr sehr gut gelungen ist, bestätigen zumindest meine Söhne.

Kinder haben oft eine recht einfache aber ehrliche Beziehung zu Jesus. Und wer seine Kinder früh für die Wahrheiten der Bibel und eine biblische Lebensweise sensibilisiert, dessen Kinder werden in der Regel Jesus in ihren Alltag mitnehmen und ihr Verhalten anhand der biblischen Lehre selbstkritisch reflektieren. Katja Habicht bringt in jeder Geschichte dieses kindliche Denken und Nachdenken zum Vorschein. Hier meine Lieblingsszene:

Siegessicher geht der große Kevin zur Matte.

„Ich zeige euch jetzt, wie ein richtiger Handstand geht“, prahlt er, nimmt einen großen Anlauf, läuft auf die Matte zu und … „Au, aua.“

Kevin hat zu viel Schwung gehabt und ist mit dem Kopf auf die Matte gefallen. Jetzt liegt er da und weint.

Jakob überlegt, ob er jetzt lachen soll. Schließlich hat der große Kevin ihn auch schon oft ausgelacht.

„Nein“, denkt Jakob, „der Herr Jesus will nicht, dass wir andere auslachen.“ (S. 64)

Jakob lernt in dieser Geschichte nicht nur, dass er andere nicht auslachen soll. Er wird Zeuge davon, wie Feinde zu Freunden werden. Der Autorin gelingt es, alltägliche Erlebnisse der Kinder zu verarbeiten, so dass die Aussagen der Bibel in ihrem Alltag nicht sterilisiert für sich stehen, sondern eine Relevanz für die kleinen und großen Probleme des Alltags haben. Kinder lernen in diesem Buch, dass nicht alle Wünsche in Erfüllung gehen, aber dass Gott trotzdem Gebete erhört. Es wird auch die unangenehme Erfahrung thematisiert, dass Lügen nicht ohne Folgen bleiben. In der Geschichte „Die neuen Schuhe“ sagt der Papa zu Larissa: „Der Herr Jesus hat dir das auch vergeben. Trotzdem musst du die Folgen deiner Lüge tragen.“ (S. 37) Andere Themen sind: Geduld, Gehorsam, Mobbing, den anderen von Jesus erzählen und dass es nicht immer wichtig ist, Erster zu sein.

Katja Habicht hat ein Buch geschrieben, in dem die Kinder angenehm und nie frech reden. In diesem Buch findet man weder seichte Schimpfwörter, noch herablassende Bemerkungen den Eltern gegenüber. Das ist für christliche Bücher nicht immer selbstverständlich. Es wird nicht das Bild einer heilen Welt gemalt. Ganz im Gegenteil. Doch wurden die Aussagen der Kinder so gewählt, dass sie nie zum Imitieren des Negativen einladen.

Dieses Kinderbuch ist für Vor- und Grundschulkinder geschrieben. Die zahlreichen Illustrationen lassen sogar 2 und 4-jährige gerne den spannenden und lehrreichen Geschichten zuhören. Diese Woche sah ich sogar die begeisterten Augen einer 12-jährigen, der dieses Buch wichtiger war, als das Mittagessen. Und es wäre kein gutes Kinderbuch, wenn nicht auch Eltern etwas daraus lernen könnten. Ich habe icn diesem Buch praktische Beispiele finden können, wie man Kinderherzen lehrt. Katja Habicht führt den Eltern vor Augen, wie man Kinder mithilfe der Bibel erzieht, ihnen die Bibel vermittelt und sie prägt. Die Eltern in den Geschichten handeln ganz nach dem Prinzip aus 5. Mose 6,7. Vielen Dank für dieses Buch!

Titel: Gott kann alles
Autor/Illustrator: Katja Habicht / Heike Schweinberger
Seiten: 96
Format: 15 cm x 21 cm
Einband: Hardcover
Jahr: 1. Auflage 2011
Verlag: BOAS-Verlag
ISBN: 978-3-942258-11-1
Preis: 9,95 Euro
erhältlich bei: BOAS-Verlag
Leseprobe bei: BOAS-Verlag

Kategorie: Kinderliteratur

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren drei Söhnen in Baden-Württemberg.

2 Kommentare

  1. Wir lesen das Buch mit unseren Kindern seit 3 Tagen. Ich kann es jedem wärmstens empfehlen!

Hinterlasse einen Kommentar!