Allgemein
Kommentare 2

Faszination Bibel II

Heute möchte ich zu einem weiteren Artikel aus der Zeitschrift Faszination Bibel Stellung nehmen. Er befasst sich mit verschiedenen Übersetzungen und möchte den Lesern helfen eine Bibel zu finden, die zu einem passt.

3. Welche Bibel passt zu mir? Sechs Bibelübersetzungen im Vergleich

In diesem Artikel werden 6 Bibelübersetzungen vergleichend nebeneinander gestellt. Es handelt sich um folgende Übersetzungen:

  1. Neue Genfer Übersetzung (NGÜ)
  2. Neue evangelistische Übersetzung Bibel.heute (NeÜ)
  3. Das Buch
  4. Luther 84
  5. Willkommen daheim
  6. Volxbibel

Ich vermute, dass die meisten Bibelleser auf die Frage nach der richtigen Bibelübersetzung gestoßen sind. Es gibt darauf sicher keine richtigen Antworten, aber man kann durchaus nach bestimmten Kriterien sortieren und darauf basierend Empfehlungen geben. Das möchte ich an dieser Stelle nicht tun. Ich kann nur erwähnen, dass ich die letzten Jahre hauptsächlich in der Schlachter 2000 lese. Was mich an diesem Artikel nur etwas stutzig machte, war die Auswahl der Übersetzungen. Es fällt auf den ersten Blick auf, dass die Lutherübersetzung nicht so recht ins Bild passt. Das war jedoch die Absicht des Autors Ulrich Wendel. Damit wollte er die anderen Übersetzungen mit der Lutherbibel vergleichen. Die Lutherbibel ist sowohl was ihre Sprache als auch was die Genauigkeit betrifft, für viele Bibelübersetzer ein Vorbild gewesen. Sie ist eine Bibel für jeden! So bin ich auch froh, dass z.B. die Gideons das NT in der Lutherübersetzung tausendfach verteilen. Es ist eine Bibel, die sich bewährt hat. Doch was hat die Lutherbibel mit den modernen kommunikativen Übersetzungen gemeinsam? Was bieten die modernen Übersetzungen, was die Lutherbibel nicht bietet? Ich möchte einige Beispiele aus dem Artikel nennen und dann kann jeder selbst vergleichen:

  • Die NGÜ bietet dem Leser „ergänzende Umschreibungen“. Wer sie liest muss nicht „auf verständliche Sprache […] verzichten.“ Ist die Lutherbibel nicht verständlich?
  • Die NeÜ erhebt den Anspruch, eine Vorlese-Bibel zu sein. Ist die Lutherbibel dafür nicht geeignet?
  • Das Buch ist für „Bibelkenner, die überraschenden Wortlaut suchen.“ Oder sie ist für einen Manager, „der abends allein in seinem Hotelzimmer sitzt und ein spirituelles Interesse hat.“ Liegt in den Hotelzimmern nicht die Lutherbibel von den Gideons aus. Zahlreiche Reaktionen beweisen, dass Manager durch sie nicht nur ihr spirituelles Interesse gestillt haben, sondern durch das Lesen der Bibel gerettet wurden.
  • In der Willkommen Daheim „musste immer wieder einmal ein bestimmter Vers ‚erweitert‘ werden.“ Luther musste es in seiner Bibel nicht.
  • Und zu guter Letzt ist die Volxbibel eine Bibel für Jugendliche ohne christlichen Hintergrund“ und für “ ‚Fromme‘ Jugendliche, die etwas von der Aktualität der Bibel spüren möchten.“ Ich vermute, dass wir im Himmel mehr Jugendlichen begegnen werden die durch eine Lutherbibel zum Glauben gekommen sind als durch die Volxbibel. Da aber zur Volxbibel schon viel geschrieben wurde, möchte ich hier nichts hinzufügen.

Vergleich macht nicht immer reich. Aber nachdem man verglichen hat, kann man feststellen, ob man das richtige „Produkt“ hat, oder auch nicht. Und ich hoffe, das viele Leser der Zeitschrift Faszination Bibel den Wert einen wörtlichen Übersetzung erkennen und zur Lutherbibel oder einer ähnlichen Übersetzung greifen. Sicher haben moderne und kommunikative Übersetzungen einige Vorteile, aber wenn es um das Wort Gottes geht, entscheide ich mich lieber für Qualität: So wörtlich wie möglich! Denn das ist der Anspruch der Bibel:

Fürwahr, ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Bucher hört: Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, von denen in diesem Buch geschrieben steht; und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buches dieser Weissagung, so wird Gott wegnehmen seinen Teil vom Buch des Lebens und von der heiligen Stadt, und von den Dingen, die in diesem Buch geschrieben stehen. (Offenbarung 22,18-19)

2 Kommentare

  1. Pingback: Faszination Bibel : : nimm und lies – tolle lege

  2. math1as sagt

    Lese seit einiger Zeit die Elberfelder CLV und bin sehr begeistert davon. Davor habe ich auch die Schlachter gelesen wollte aber vom TR weg.

Hinterlasse einen Kommentar!