Allgemein
Kommentare 3

Ein Moleskine-NT

Ein Moleskine-NT
22.01.2010
18:28

Fast täglich fahre ich mit der Bahn nach Hamburg in die Uni und nutze die einstündigen Fahrten zum Lesen. Ein Buch habe ich immer dabei – mein Neues Testament (Übersetzung: Schlachter 2000). Die Ausgabe ist zwar preisgünstig, aber nicht dafür gedacht, sie täglich ungeschützt im Rucksack zu transportieren. Als ich zu Weihnachten ein Moleskine Kalender bekam, kam ich auf die Idee, meinen alten Moleskinekalender zu verwerten. Da die Maße des Kalenders und des NTs identisch sind, wollte ich das NT in den Lederumschlag des Moleskine einbinden. Somit würde meine tägliche Lektüre, die inhaltlich kostbarer als Gold ist, nicht nur äußerlich veredeln, sondern auch mit einem harten Lederumschlag und einem Gummiband stabilisieren.

Ich finde das Ergebnis so genial, dass ich es meinen Lesern nicht vorenthalten wollte. Gleichzeitig sollen die Fotos zum Nachmachen animieren. Eines solltet ihr aber besser machen. Ich habe mein bereits sehr gebrauchtes NT genommen, vor allem auch weil ich dort Einiges unterstrichen habe. Mit einem neuen NT würde da ganze aber auf jeden Fall besser aussehen.

So sieht ein mein Moleskine Kalender für 2010 aus:

Die Arbeit geht los…

1. Lesezeichen an das NT mit Kraft-Kleber festkleben.

2. Den alten Kalender mit einem Tapetenmesser rausschneiden und auf die Buchdeckel gleichmäßig Kraft-Kleber auftragen. Anschließend das NT passgenau auflegen.

3. Als nächstes habe ich das Moleskine-NT unter die „Presse“ gelegt. Dafür musste Spurgeons „Schatzkammer Davids“ herhalten.

4. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier mein fertiges NT und mein Kalender.

Kategorie: Allgemein

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren drei Söhnen in Baden-Württemberg.

3 Kommentare

  1. anonym sagt

    Super cool. Danke für diese tolle Idee, das werde ich direkt nachmachen. Ich habe nämlich gesehen das die neue Genfer Übersetzung so ein „Design“ hat und fand es sehr schön, allerdings möchte ich als Bibelausgabe lieber die Schlachter 200 lesen. Ich habe zwar keinen alten Moleskine aber da ich das Design für unterwegs einfach so toll finde werd ich wohl einen neuen hernehmen :-O (auch wenn es vielleicht unlogisch klingt einen neuen Kalender kaputt zu machen).

  2. Eduard Klassen sagt

    Ich habe mein „Moleskin-NT“ immer noch und immer dabei 🙂 Viel Freude beim Basteln!

  3. Anonym sagt

    Könntest du mir noch sagen ob das ein moleskine tageskalender in a6 war? Vilt finde ich ja irgendwo ein runtergesetztes exemplar 😉

Hinterlasse einen Kommentar!