Biografien, Ehe/Familie/Erziehung, Kinderliteratur
Kommentare 2

Die Geschichte von Eric Liddell

Eine Kinderbuchserie für Erstleser von Catherine Mackenzie

Wir haben bis­her nicht so oft Bücher und CDs für Kin­der vor­ge­stellt. Als Vater eines 21-mona­ti­gen Jun­gen und eines Mäd­chens im stol­zen Alter von drei Mona­ten inter­es­sie­re ich mich für gut gemach­te Kin­der­bü­cher mit gutem Inhalt. Sehr wich­tig ist mir dabei, dass mei­ne Kin­der von wert­vol­len Büchern geprägt wer­den, die ihnen Jesus und die Bibel lieb machen. Daher wer­de ich in Zukunft hier im Blog ver­stärkt emp­feh­lens­wer­te Kin­der­bü­cher und CDs vor­stel­len.

Die Christ­li­che Ver­lags­ge­sell­schaft Dil­len­burg hat eine sehr schö­ne Rei­he für Erst­le­ser her­aus­ge­ge­ben. Jedes der Bücher erzählt in ein­fa­chen Wor­ten die Geschich­te eines christ­li­chen Vor­bilds. Bis­her gibt es die 24-sei­ti­gen Bücher mit Hard­co­ver über Mar­tin Luther, David Living­s­ton, Cor­rie ten Boom, Hud­son Tay­lor und Eric Lid­dell.

Hier ein Aus­zug aus dem neu­es­ten Buch Für wen läufst du? über Eric Lid­dell:

Vom Rand der Lauf­bahn aus rief eine Stim­me: „Auf die Plät­ze … fer­tig … los!“ Acht auf­ge­reg­te Jun­gen lie­fen los. Schon bald hat­te Eric sich von den ande­ren abge­setzt. Sein Kopf war in den Nacken gelegt und sei­ne Bei­ne flo­gen förm­lich über die Bahn. Er erreich­te die Ziel­li­nie weit vor den ande­ren.

Eric war einer der bes­ten Läu­fer sei­ner Schu­le, dem Elt­ham Col­le­ge. Das Lau­fen mach­te ihm gro­ßen Spaß. Was ihm jedoch nicht gefiel, war, dass er in einem Inter­nat leben muss­te, weit weg von sei­nen Eltern in Chi­na. Eric wünsch­te sich sehn­lich, zu ihnen zurück­keh­ren zu kön­nen. Viel­leicht war das eines Tages ja möglich.China war sei­ne Hei­mat, obwohl er eigent­lich Eng­län­der war.

Die bei­den ers­ten Bücher über Georg Mül­ler und Amy Car­mi­cha­el sind lei­der bereits ver­grif­fen und Eltern von Kin­dern von ca. 6 bis 12 Jah­ren kön­nen nur auf eine Neu­auf­la­ge hof­fen. Ich tue es. Die Bil­der sind weder modern noch alt­ba­cken. Statt­des­sen sind die Bücher mit schö­nen, klas­si­schen Illus­tra­tio­nen gestal­tet.

Es ist gut mög­lich, dass in Zukunft noch wei­te­re Bän­de erschei­nen, da die schot­ti­sche Ori­gi­nal-Rei­he wei­te­re Exem­pla­re auf­weist. Sie wür­den das klei­ne Ange­bot bibel­ori­en­tier­ter Erst­le­se­bü­cher berei­chern.

Autor: Cathe­ri­ne Macken­zie
Sei­ten: 24
For­mat: 15 x 21 cm
Ein­band: gebun­den
Jahr: 2010 — 2012
Ver­lag: Christ­li­che Ver­lags­ge­sell­schaft Dil­len­burg
Preis: 6,90 Euro
erhält­lich bei: cb-buchshop.de
Lese­probe: cb-buchshop.de

2 Kommentare

  1. Nur ein klei­ner Hin­weis: Der Vor­na­me der Auto­rin heißt Cathe­ri­ne nicht Cha­te­rine 😉

  2. Alexander Rempel sagt

    Dan­ke Vik­tor. Habe es kor­ri­giert. Gruß, Alex

Hinterlasse einen Kommentar!