Leben als Christ
Kommentare 1

Buchrezension: Der erwachsene Christ – Gedanken über geistliches Wachstum

von Arendt Remmers

2481_0Geistliches Wachstum ist wichtig. Jeder der schon etwas länger im Glauben ist wird dies bestätigen. Und jeder der Gott aufrichtig liebt hat den Wunsch geistlich zu wachsen. Aber wie sieht geistliches Wachstum im praktischen Leben aus? Was kennzeichnet einen im Glauben erwachsenen Menschen?

In seinem Buch „Der erwachsene Christ – Gedanken über geistliches Wachstum“ geht Arendt Remmers diesen Gedanken nach.

Zu Beginn erklärt Remmers weshalb geistliches Wachstum notwendig ist. In Vorbereitung auf den Hauptteil des Buches zeigt er auf, dass die alttestamentlichen Begebenheiten auch eine typologische Bedeutung für unser Glaubensleben haben und Gott darin geistliche Wahrheiten für uns veranschaulicht hat.

Ab dann beginnt Remmers anhand der Begebenheiten des Volkes Israel zu erklären, was geistliches Wachstum bedeutet und wie es geschieht. Er beginnt mit dem Passah in Ägypten – dem Bild für einen völligen Neuanfang, dem Durchzug durchs Schilfmeer – dem Bild für das Gestorbensein für diese Welt, der Wüste – ein Bild für die vielen Anfechtungen und Proben die wir hier auf Erden erleben, der ehernen Schlange – einem Bild für Christus durch dessen Opfer wir nicht mehr unter der Macht des Fleisches stehen, dem Zug durch den Jordan – einem Bild für die Auferweckung mit Christus sowie die Beschneidung bei Gilgal – einem Bild für das persönliche Gericht über das Fleisch.

Gerade zu Beginn des Buches habe ich mich immer wieder gefragt ob diese sehr allegorische und typologische Auslegung der damaligen Ereignisse zulässig ist. Bei einigen Details bin ich mir da immer noch nicht sicher. Auch muss man sagen dass der zweite Titel „Gedanken über geistliches Wachstum“ sehr passend ist. Es ist zwar eine Struktur vorhanden, allerdings werden vor allem Gedanken und Erklärungen mitgeteilt.

Das Buch von Remmers ist keine leichte Abendlektüre mit Schritt-für-Schritt-Anleitung wie man im Glauben wachsen kann. Es ist eindeutig der Kategorie „Schwarzbrot“ zuzuordnen. Um dieses Buch zu lesen und die Zusammenhänge nachzuvollziehen ist eine hohe Konzentration erforderlich. Ich persönlich habe mehr als einen Anlauf benötigt um dieses Buch zu Ende zu lesen.

Diese Mühe wird aber belohnt. Es hat mich erstaunt welche Tiefe die Geschichten haben, von denen ich meinte sie seit meiner Kindheit zu kennen. Remmers beschränkt sich in dem Buch nicht nur auf Erlebnisse des Volks Israel, sondern zieht zur Erklärung der Sachverhalte durchweg Stellen aus der ganzen Bibel heran. Er beschreibt grundlegende Dinge unseres Glaubenslebens wie z.B. was es bedeutet dass der alte Mensch gestorben ist, wir aber immer noch durch das Fleisch versucht werden. Zwischen den Ausführungen werden immer wieder gute, wertvolle Ratschläge für das praktische Glaubensleben gegeben.

Das Lesen dieses Buches war für mich wertvoll. Ich habe einige Wahrheiten entdecken können und mir scheint, dass ich Gottes Heilsplan sowie unsere Stellung als seine Kinder hier auf Erden besser verstanden habe. Das Gelesene war hilfreich für meinen persönlichen Glauben.

Auch wenn es mit Mühe und Arbeit verbunden ist kann ich das Lesen dieses Buches nur empfehlen.

David Penner

Titel: Der erwachsene Christ
Unter­ti­tel: Gedanken über geistliches Wachstum
Autor: Arendt Remmers
Sei­ten: 240
For­mat: 14 x 21 cm
Ein­band: Hard­co­ver
Jahr: 2010
Ver­lag: CSV
ISBN: 978-3-89287-390-7
Preis: 12,90 EUR
erhält­lich bei: CSV, leseplatz.de
als eBook erhält­lich für 8,99 EUR bei cebooks.de

1 Kommentare

  1. Habe das Buch noch nicht gelesen. Klingt jedoch von der Beschreibung her sehr interessant und sehr gut.
    Vielen Dank für die Empfehlung.
    Lieben Gruß

Hinterlasse einen Kommentar!