Monate: Dezember 2017

J. Gresham Machen

Über Meinungsverschiedenheiten

Mein Herz jubel­te, als ich im Buch „Chris­ten­tum und Libe­ra­lis­mus“ die­se Zei­len fand. Ich bewun­de­re Machens Fähig­keit kom­ple­xe Zusam­men­hän­ge zu erken­nen und ein­fach zusam­men­zu­fas­sen: Eine zwei­te Mei­nungs­ver­schie­den­heit, die inmit­ten der christ­li­chen Gemein­schaft exis­tie­ren kann, betrifft die Wirk­sam­keit der Sakra­men­te. Die hier bestehen­den Unter­schie­de sind tat­säch­lich von erns­ter Natur, und die Wich­tig­keit die­ses Pro­blems zu leug­nen, […]

Ist Jesus unsere ganze Leidenschaft?

Ausschnitt aus dem Buch "Wahre Jüngerschaft" von William MacDonald

Vie­le Chris­ten fühl­ten sich sehr betrof­fen, als Bil­ly Gra­ham den fol­gen­den Brief ver­las, den ein ame­ri­ka­ni­scher Stu­dent geschrie­ben hat­te, der sich in Mexi­ko dem Kom­mu­nis­mus zuwand­te. Der Zweck des Schrei­bens war, sei­ner Ver­lob­ten zu erklä­ren, war­um er das Ver­hält­nis lösen müs­se: »Wir Kom­mu­nis­ten haben eine ver­hält­nis­mä­ßig hohe Unfall­ra­te. Wir sind die­je­ni­gen, die erschos­sen, erhängt, gelyncht, geteert, […]

Vorschau 2018: Mein Jahr in Büchern

Von "... als sähe er den Unsichtbaren" bis "Wie schützen wir unsere Kinder?"

Im letz­ten Bei­trag habe ich Bücher genannt, die ich im letz­ten Jahr gele­sen habe. Bis­her bin ich dabei wenig sys­te­ma­tisch vor­ge­gan­gen. Für 2018 habe ich eini­ge The­men­schwer­punk­te gesam­melt, mit denen ich ich mich ein­ge­hen­der beschäf­ti­gen will. Ehe und Fami­lie Kin­der­her­zen leh­ren, Lou Prio­lo, Beta­ni­en Die Fami­lie aus bibli­scher Sicht, Gene A.Getz, Dyna­mis Die Ehe aus […]

Rückblick 2017: Mein Jahr in Büchern

Von "Achtung: Freudenräuber" bis "Zerstörerisches Wachstum"

Das Jahr 2017 been­de ich mit einer über­sicht­li­chen Zahl gele­se­ner Bücher. Es gab Jah­re, in denen ich weit mehr Bücher las, manch­mal auch weni­ger. Die bespro­che­nen Bücher habe ich hier ver­linkt. Groß­ma­ma packt aus — ein bio­gra­fi­scher Roman — emp­fand ich als Zeit­ver­schwen­dung und habe es irgend­wann abge­bro­chen. Beson­ders gern habe ich Im Ein­satz für Jesus, Pas­tor Wil­helm Busch […]

Tipp: Ein Leben im Einsatz

Pastor Wilhelm Busch

Es war der Wunsch von Pas­tor Wil­helm Busch, dass nach sei­nem Heim­gang kei­ne Bio­gra­fie über ihn erscheint. Ich bedaue­re die­sen Wunsch, und bin des­halb froh, dass es das Buch Plau­de­rei­en in sei­nem Stu­dier­zim­mer aus sei­ner eige­nen Feder gibt, und dass Ulrich Par­z­any einen Ein­blick in Buschs Leben und Wir­ken im Buch Ein Leben im Ein­satz gege­ben […]

Ein technisches Gleichnis

Von Fehlern und ihrer Behandlung

„Bevor ich das Evan­ge­li­um kann­te, sam­mel­te ich die unter­schied­lichs­ten Kennt­nis­se aller Arten von Wis­sen­schaf­ten – mal hier­von, mal davon, ein wenig Che­mie, ein wenig Bota­nik, ein wenig Astro­no­mie, ein wenig dies, ein wenig das. Es war ein chao­ti­sches Durch­ein­an­der. Seit ich das Evan­ge­li­um ken­ne, ent­steht in mei­nem Gehirn Ord­nung: Alles bekommt sei­nen Platz. Mir scheint, […]

Besprechung: Luther für Eilige

Seine wichtigsten Werke kurz & knackig

Das Refor­ma­ti­ons­jahr 2017 hat unzäh­li­ge Bücher über Luther und die Refor­ma­ti­on in die Buch­hand­lun­gen und Online­shops beför­dert. Der Pfar­rer Fabi­an Vogt hat für Wenig­le­ser und Eili­ge das gleich­na­mi­ge Buch geschrie­ben. Nach einem kur­zen Abriss über Mar­tin Luthers Leben stellt der Autor aus dem umfang­rei­chen Werk Luthers zwölf wich­ti­ge Tex­te vor. Vogt zitiert Luther in vie­len […]

Tipp: Das fremde Vogelbaby

Ein Kinderbuch über Pflegekinder

Unge­fähr 1 % aller Kin­der und Jugend­li­chen in Deutsch­land befin­den sich in Pfle­ge­ver­hält­nis­sen. Das bedeu­tet, dass über 120.000 Min­der­jäh­ri­ge nicht bei ihren eigent­li­chen Eltern son­dern in Ein­rich­tun­gen oder in Pfle­ge­fa­mi­li­en auf­wach­sen. Die Auto­rin Nel­li Suckau hat bereits mehr­fach mit ihrem Mann Pfle­ge­kin­der aus schwie­ri­gen Ver­hält­nis­sen für eine befris­te­te Zeit auf­ge­nom­men. Zusam­men mit Nata­lie Schmidt ent­stand […]

Lange: Achtung: Freudenräuber!

Warum die Freude am Herrn so wichtig ist

Wie kommt es, dass Chris­ten oft als wenig fröh­lich und „freu­de­voll“ wahr­ge­nom­men wer­den? Oder wie Fried­rich Nietz­sche über Chris­ten geur­teilt hat: „Chris­ten müss­ten erlös­ter aus­se­hen.“ Da es sei­ne Zeit­ge­nos­sen eben­falls oft nicht waren, waren sie ihm wenig glaub­wür­dig. Tho­mas Lan­ge führt in sei­nem gera­de ein­mal 72 Sei­ten knap­pen Büch­lein 14 mög­li­che Grün­de an, die er als […]