Monate: September 2010

Licht für den Weg

von William MacDonald

In meiner Bibliothek stehen cirka 30 Andachtsbücher. Nach der Heirat mit meiner Frau Jenny haben wir mit dem Buch „Licht für den Weg“ begonnen. Nun sind wir durch, und ich möchte euch mitteilen, wie dieses Andachtsbuch ist. Ein gutes Andachtsbuch muss vor allem ausgewogen und verständlich sein. Das sind für mich die Hauptkriterien. MacDonald schreibt […]

Ratschläge für Prediger vs. Lectures To My Students

von Charles H. Spurgeon

Ich habe vor kurzen erwähnt, dass die deutsche Ausgabe von „Lectures To My Students“ von Charles H. Spurgeon stark gekürzt ist. Meine Ausgabe von „Ratschläge für Prediger“ ist vom Oncken Verlag aus dem Jahr 1986. Ob die Ausgabe vom RVB (eine Reprint-Ausgabe von 1901) ausführlicher ist, kann ich leider nicht sagen, da ich sie nicht […]

Spurgeon über das Lesen (Teil 3)

Heute folgt das dritte Zitat von Spurgeon aus seinem Buch „Ratschläge für Prediger“: Beim Lesen merkt euch die Regel: Viel, nicht vielerlei. Denkt ebensoviel wie ihr lest, dann ist’s kein Unglück, wenn ihr nur einen kleinen Büchervorrat habt. Es liegt viel Wahrheit in dem folgenden Wort eines Schriftstellers: „Zeigt mir das eine geliebte Buch, das […]

Fliehet die Sex-Falle

von Colin N. Peckham

Versuchungen im geschlechtlichen Bereich ist ein Thema, das jeden angeht. Wer von uns kann sagen, dass er damit nichts zu tun hat? Haben nicht schon zu viele Christen durch diese Sünde „Schiffbruch erlitten“? Es ist schon bezeichnend, wie stark sich unser Umgang mit bestimmten Themen ändert. Früher durfte „darüber“ gar nicht erst gesprochen werden. Heute […]

Spurgeon über das Lesen (Teil 2)

Heute folgt ein weiteres Zitat aus Spurgeons „Ratschläge für Prediger“: Die nächste Regel ist: Werdet vollständig zu Haus in den Büchern, die ihr habt. Lest sie gründlich wieder und wieder, kaut und verdaut sie. Laßt sie einen Teil eures Wesens werden. Macht euch Notizen und Auszüge. Ein Buch, dass man vollständig durchgearbeitet hat, übt viel […]

Spurgeon über das Lesen (Teil 1)

Mein Vater zeigte mir gestern eine Postkarte mit dem unten stehenden Zitat von Spurgeon. Ich fand es recht passend für Bücherwürmer: Legen wir nicht zu viel Kohle auf das Feuer, dass es davon erstickt wird. Wir können unser Gehirn mit so vielen Büchern füttern, dass es darunter begraben wird; wir können unseren Kindern so vieles […]

Nimm und lies und schreibe!

Richard Sibbes, einer der hervorragendsten puritanischen Autoren, schrieb einst ein Buch, das Richard Baxter las. Er wurde dadurch außerordentlich gesegnet. Daraufhin verfasste Baxter sein Werk Call to the Unconverted (Ruf an die Unbekehrten), das wiederum Philip Doddridge zutiefst beeinflusste, indem er seinerseits The Rise and Progress of Religion in the Soul (deutsche Ausgabe: Anfang und […]

Die Hand voll glühender Asche

von Sherwood Eliot Wirt

„Die Hand voll glühender Asche“ ist ein Gleichnis. Ein Gleichnis für das ganz normale Christenleben. Die Hauptperson ist Christ Anders. Als Computerverkäufer, Ehemann und Vater von vier Kindern lebt er ein unglückliches Leben. Geheimnisvolle Rückenschmerzen plagen ihn. Die Ärzte stehen vor einem Rätsel. Durch die Begegnung mit Ernst van Gelst (Evangelist) beginnt er die Suche […]