Leben als Christ
Schreibe einen Kommentar

Das widerspenstige Ich

von Erwin W. Lutzer

256229_z1Die Macht der Versuchungen – wer hat sie noch nicht erlebt? Ich kann von mir sagen, dass ich sie schon sehr oft zu spüren bekam und ich muss gestehen, dass ich dieser Macht auch oft genug unterlag. Das eigene Ich will nicht das tun, was der Verstand fordert.

Wiederholt mit derlei Situationen konfrontiert bestellte ich das Buch von Erwin W. Lutzer in der Hoffnung, dort einige Hilfestellungen zu finden. Nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich sagen, dass meine Erwartungen nicht enttäuscht wurden.

Ausführlich geht der Autor auf verschiedene Versuchungen ein, bspw. mit der Frage danach, warum es Versuchungen überhaupt gibt und warum wir ihnen immer wieder unterliegen. Dabei ist während des Lesens eine ständige Selbstprüfung erforderlich, wenn der Autor auf bestimmte Gewohnheiten eingeht und den Leser fragt, ob diese auch in ihm schon ihre Wurzeln geschlagen haben.

Durch einige Fragen zur Vertiefung am Ende eines jeden Kapitels, kann man das Gelesene gedanklich nochmals gut verarbeiten. In diesen Anregungen werden zum Text passende Bibelstellen und Gespräche mit Gott über die eigene Situation empfohlen. Die vielen Beispiele machen es leicht, den Text zu lesen und zu verstehen.

Zudem sind viele praktische Empfehlungen weitergegeben, die man im Alltag anwenden kann. Während ich gerade die Seiten durchgeblättert habe, fielen mir die vielen Markierungen und einige Notizen auf, die ich angebracht habe. Einiges war mir neu und lies mich verschiedene Dinge aus einem anderen Blickwinkel sehen. Manche Dinge wusste ich auch schon vorher, sie sind mir aber beim Lesen besonders deutlich und wichtig geworden. Hierbei denke ich z.B. an eine Stelle, die gleich auf den ersten Seiten zu finden ist:

„Wir können  erst dann sagen, dass wir jemanden lieben, wenn wir um seinetwillen harte Entscheidungen treffen mussten. In ähnlicher Weise können wir auch erst sagen, dass wir Gott lieben, wenn wir zu hartnäckigen Versuchungen „Nein“ gesagt haben.“ S. 20

Dieser Satz und ähnliche geben mir immer wieder neuen Mut trotz, oder gerade unter Schwierigkeiten weiterzukämpfen. Es war für mich sehr hilfreich  dieses Buch zu lesen und ich kann es jedem ans Herz legen, der ebenfalls mit Versuchungen zu kämpfen hat, dieses Buch durchzuarbeiten. 

Regina Penner

Titel: Das widerspenstige Ich
Autor: Erwin W. Lutzer
Sei­ten: 192
For­mat: 14 cm x 21 cm
Ein­band: Taschen­buch
Jahr: 2010
Ver­lag: CLV
ISBN: 978-3-86699-229-0
Preis: 6,90 EUR
erhält­lich bei: CLV, IHREMEDIEN
Lese­probe: CLV
als eBook: 4,99 EUR bei: ceBooks.de

Hinterlasse einen Kommentar!