Blognews, Verlagswelt
Schreibe einen Kommentar

Herborner Bibelwerk von Johannes Piscator

Fortsetzung der Faksimile-Ausgabe der Piscator-Bibel mit Band 4 AT

Die Piscator-Bibel gehörte einst zu den wichtigsten Druckwerken, die in der Herborner Corvinschen Druckerei erschienen sind. Die Piscator-Bibel ist die erste in Deutschland gedruckte reformierte Bibel. Zwischen 1602 und 1654 wurde sie in Herborn viermal aufgelegt. Spätere Ausgaben erschienen in der Schweiz, in Duisburg und bei Hamburg. Durch die Wirren des 30jährigen Kriegs sind viele der in Herborn aufgelegten Bibelausgaben verschollen, so dass Originale echte Raritäten sind. Wegen ihrer sprachlichen Qualität und Textgenauigkeit galt diese Bibel als Vorbild für andere textgenaue Übersetzungen unserer Zeit. Die Lehre Johannes Calvins, dessen Geburtstag sich 2009 zum 500. Mal jährte, bildet die Grundlage für dieses imposante Gesamtwerk. In vielen reformierten Gemeinden in aller Welt prägte die Piscator-Bibel das kirchliche Leben entscheidend.

Das umfangreiche Vorhaben, die gesamte Piscator-Bibel faksimiliert wieder für einen breiten Leserkreis zur Verfügung zu stellen, wurde seinerzeit von dem Kirchenhistoriker Dr. Ulrich Bister ins Leben gerufen. Der Herborner Studienrat Jens Trocha leistete wertvolle Hilfe, indem er den Beiband zum Neuen Testament mit ihm gestaltete. Bereits erschienen sind ein Dokumentationsband über die Geschichte der Piscator-Bibel, das Neue Testament (Band 1 und 2 + Beiband im Schuber) sowie die ersten drei Bände (5 Bücher Mose / Josua bis Esther / Hiob bis Hohelied ) des Alten Testaments. Ebenso erschienen sind die Evangelien nach Matthäus und Johannes einzeln in preiswerter broschierter Ausgabe. Die Evangelien beinhalten auch den Einführungsband des Neuen Testaments.

Alle Bände sind auch weiterhin beim Sepher-Verlag Dr. Ulrich Bister in Herborn zu bekommen (http://sepher.de). Derzeit wird die Produktion weiter fortgesetzt. Band 4 des Alten Testaments, Jesaja bis Maleachi, befindet sich gerade in der Bearbeitung, (Erscheinungstermin September 2013), die weiteren Bände mit den alttestamentlichen Apocryphen und ein Sonderband zum Anhang »Anhang des Herbornischen Biblischen wercks« sollen Anfang 2014 folgen.

Weitere Informationen, Downloads und Bestellung im Internet: http://sepher.de

Hinterlasse einen Kommentar!