Allgemein
Kommentare 2

Buchvorstellung: Biblische Seelsorge

Eine praktische Anleitung zur biblischen Seelsorge

Wenn die Evangelikalen die biblische Seelsorge nicht neu entdecken und Gottes Wort wieder seine rechtmäßige Stellung als oberster Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens einräumen, werden wir unser Zeugnis vor der Welt einbüßen, und die Gemeinde selbst wird umkommen. So ernst steht es!

cover_-_biblische_seelsorge_entwurf-blauDieses wegweisende Handbuch der Seelsorge basiert nicht auf weltlicher Psychologie, sondern entfaltet biblische Wahrheiten und führt Menschen mit ihren Problemen in die Gegenwart Gottes. Die folgenden drei Überzeugungen bilden dazu die Grundlage:

  • Es gibt nur eine verbindliche Autorität, an die Christen sich wenden können und sollen, wenn sie anderen helfen wollen, die Probleme ihres Lebens zu meistern: das Wort Gottes.
  • Seelsorge soll innerhalb der Ortsgemeinde ausgeübt werden.
  • Die Gläubigen sollen zugerüstet werden, um mit biblischer Seelsorge Anderen helfen zu können.

Die Seelsorge, die viele Gemeinden betreiben, zerstört eigentlich nur mehr, als dass sie dem Menschen hilft. Warum? Weil man Gottes Wort nicht mehr als die völlige Autorität über das eigene Leben stellt! Man glaubt nicht mehr, dass die Bibel in jeder Lebenslage, in jeder Lebenssituation einem Hilfe und Rat gibt. Das Wort ist nicht mehr allgenügsam.

In der Einleitung beschreibt es John MacArthur:

„Während die Welt immer mehr vom professionellen Psychotherapiegewerbe die Nase voll hat, versuchen die Evangelikalen wie verrückt, Psychologie und biblische Wahrheit zu verbinden. Während die Psychologie der Welt immer suspekter erscheint, scheinen Christen sich ihr immer mehr zu verschreiben“.

Biblische Seelsorge betrifft nicht den Pastor der sich mit dem Ratsuchenden in einen Raum setzt und mit ihm über seine Probleme und Sünden redet und dann ist alles wieder gut. Nein! Seelsorge betrifft jedes gewöhnliche Gemeindemitglied. Seelsorge ist für das Leben und die Gemeinschaft als Christen unbedingt nötig und verpflichtend. Die Schrift sagt uns eindeutig und immer wieder, dass wir einander lehren und ermahnen sollen. Biblische Seelsorge ist nichts anderes wie Jüngerschaft, daher ist dieses Buch eigentlich für jeden Christen sozusagen eine Pflichtlektüre.

Schon beim ersten Kapitel dieses Buches wurde ich gepackt und mitgerissen und wollte es am liebsten gleich durchlesen. John MacArthur und Wayne Mack haben gemeinsam mit ihren Kollegen ein Handbuch der Seelsorge geschrieben, das Pastoren, Ältesten und Laien gleichermaßen Hilfestellung bieten kann. Somit ist es für jeden Gläubigen eine wahre Goldgrube.

Manuel Klem

Titel: Biblische Seelsorge
Herausgeber: Wayne Mack und John MacArthur
Sei­ten: 440
Ein­band: Hardcover
Jahr: 2011
Ver­lag: Betanien
ISBN: 978-3-935558-98-3
Preis: 24,90 EUR
erhält­lich bei: cbuch.de
Lese­probe: cbuch.de

Kategorie: Allgemein

von

Hallo, ich bin Sergej und lese vor allem Bücher aus vergangenen Zeiten. An Sachbüchern, Lehrthemen und Biographien bin ich besonders interessiert. Ich wohne mit meiner Frau Elvira meiner Tochter Jasmina und meinem Sohn Dorian im Schwarzwald.

2 Kommentare

  1. In diesem Zusammenhang kann ich ein Exzerpt aus MacArthurs „Our Sufficiency in Christ“ empfehlen, das die Problematik einer sogenannten „christlichen Psychologie“ veranschaulicht: http://www.tms.edu/tmsj/tmsj2a.pdf
    Sehr treffend fand ich MacArthurs Aussage zum Begriff des Studiums der Seele: „True psychology (i.e. „the study of the soul“) can be done only by Christians, since only Christians have the resources for understanding and transforming the soul.“ Man merkt schnell, dass MacArthur Ahnung vom Thema hat und es in einer Tiefe erörtert, die viele Leser noch nicht zu sehen kriegten.

Hinterlasse einen Kommentar!