Kinderliteratur
Schreibe einen Kommentar

Buchbesprechung: Der Giftbecher des Prinzen

von R.C. Sproul

4247_0Für die Kinder bin ich immer auf der Suche nach christlichen Kinderbüchern. Dieses Buch ist ein ganz besonders schönes Exemplar mit Bildern, die es auch für kleinere Kinder interessant machen. Auf knapp 40 Seiten findet man hier eine gleichnishafte Erzählung vom Prinzen, der für die Erlösung seines Volkes im Auftrag seines Vaters, den König des Lebens ,den Giftbecher trinken muss. Die Kinder erkennen anhand der Geschichte, die Geschichten aus der Bibel und setzen Parallelen.

Uns hat dieses Bilderbuch sehr gut gefallen. Wir haben darüber gesprochen, welche Bedeutung die einzelnen Personen in der Geschichte dieses Buches haben. Einzelne Aspekte kann man vertiefen, z.B. dass die Freunde des Prinzes alle weggelaufen sind, als sie gesehen haben, wie schrecklich der Ort ist, an dem der Prinz seinen Kelch mit Gift trinken muss.

In dieser Geschichte kann man erkennen, warum Jesus für uns am Kreuz sterben musste und welche ungeheure Bedeutung dies für uns hat. Wie groß das Opfer für den Prinzen /Jesus war , wird den Kindern beim Lesen/Vorlesen bewußt. Sehr gut gefallen mir die Bibelstellen am Ende des Buches, die mit der Geschichte in Zusammenhang gebracht werden und die auch zur Vertiefung genutzt werden können.

Gott liebt uns so sehr, dass er seinen eigenen Sohn für uns opferte. Wir Menschen erkennen diese Liebe oft nicht. Trotzdem gibt er uns die Chance zu ihm zurückzukehren, wenn wir uns an den wenden, der für uns gestorben ist. Dieses Bilderbuch regt an, darüber nachzudenken und ist auch für Erwachsene noch sehr interessant. Ein Buch, dass in einer Familie mit Kindern nicht fehlen sollte.

Maria Lahnstein

Titel: Der Giftbecher des Prinzen
Autor: R.C. Sproul
Sei­ten: 40
For­mat: 22 x 27 cm
Ein­band: gebunden
Jahr: 2013
Ver­lag: 3L Ver­lag
ISBN: 978-3-943440-95-9
Preis: 14,50 EUR
erhält­lich bei: 3L Ver­lag
Lese­probe: 3L Ver­lag

Hinterlasse einen Kommentar!