Buch zur Woche: Geld, Besitz und Ewigkeit

Grie­chen­land ist prak­tisch Pleite, Spa­nien, Por­tu­gal und Irland soll es nicht viel bes­ser gehen und Ita­lien wurde, wie ich gerade lese, von der Rating­agen­tur Moody’s her­ab­ge­stuft. Und zwi­schen­durch erklin­gen War­nun­gen, auch die Erspar­nisse der Pri­vat­per­so­nen seien in Gefahr. Ich zähle mich nicht zu den Euro-Finanz-Krisen-Experten. Und doch bin ich über­zeugt, dass die­ses Buch vie­len Chris­ten mit einem ansehn­li­chen Gut­ha­ben auf der hohen Kante eine Hilfe sein kann. Eine Hilfe, von der enor­men Belas­tung des Gel­des befreit zu werden.

„Geld, Besitz und Ewig­keit“ ist nicht ein­fach nur ein Buch über Geld und Besitz. Es ist viel­mehr eine umfas­sende, bib­lisch sorg­fäl­tig unter­suchte und prak­ti­sche Abhand­lung dar­über, was christ­li­che Haus­hal­ter­schaft bedeu­tet. Randy Alcorn zeigt auf, in wie­weit unser Ver­mö­gen uns in der Nach­folge Christi ein Segen oder ein Hin­der­nis sein kann. Er macht deut­lich, dass der Schlüs­sel zu einem rech­ten Gebrauch von Geld und Gütern darin besteht, die rich­tige Per­spek­tive zu haben, näm­lich den Blick für die Ewigkeit.

Randy Alcorn arbei­tet in die­sem Buch zum einen sehr gründ­lich her­aus, was die Bibel über Wohl­stand, Besitz, Haus­hal­ter­schaft, Mate­ria­lis­mus und ver­wandte The­men lehrt. Zum ande­ren wen­det er die gewon­ne­nen Erkennt­nisse auf unsere moderne Gesell­schaft an. Wie kann z.B. ein ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ter Umgang mit Erb­schaf­ten, Aktien, Ver­si­che­run­gen oder Spar­ein­la­gen aus­se­hen? Bie­tet die Hei­lige Schrift Hin­weise dar­auf, wie wir mit Schul­den oder Glücks­spiel umge­hen sol­len? Wie kön­nen wir unse­ren Kin­dern dabei hel­fen, zu einem rich­ti­gen Umgang mit Geld und Besitz zu gelan­gen? Diese und noch andere Fra­gen aus dem All­tag wer­den sorg­fäl­tig anhand der Bibel untersucht.

„Über Geld spricht man nicht.“ – Randy Alcorn tut es trotz­dem! Und er tut dies auf so begeis­ternde und gewin­nende Art, die es dem Leser leicht macht, sich auch man­chen unbe­que­men Fra­gen zu stel­len. Es ist dem Autor auf jeder Seite abzu­spü­ren, wie er danach strebt und darum ringt, dass die Gemeinde Jesu in unser Zeit ihren größ­ten Schatz ganz neu in Chris­tus und den ewi­gen Din­gen ent­de­cken möge. „Geld, Besitz und Ewig­keit“ ist das Wer­ben darum, Sprü­che 3,9 ganz prak­tisch im All­tag aus­zu­le­ben: „Ehre den HERRN mit dei­nem Besitz.“

Das Buch hat satte 672 Sei­ten, kos­tet 27,95 EUR und ist im 3L Ver­lag erschie­nen.

Veröffentlicht von Alexander Rempel

Alexander Rempel (1986), verheiratet mit Jennifer, ein Sohn und eine Tochter. Liebhaber christlicher Medien, eBook-Fan und Gründer des ersten christlichen eBook-Verlags, Folgen Verlag.

Hinterlasse einen Kommentar!