Buch zur Woche, Zeitgeschehen
Schreibe einen Kommentar

Buch der Woche: Landeskirche ohne Gott

Die Ergebnisse eines Kirchenkampfes von Wolfgang Rühle

Landeskirche ohne GottOlaf Lat­zel erhitzt die Gemü­ter. Es geht die­ses Mal weder um Steu­er­hin­ter­zie­hung, noch um Bestechungs­gel­der, noch um einen unmo­ra­li­schen Skan­dal. Pfar­rer Olaf Lat­zel pre­digt und die Welt spricht dar­über. Eigent­lich könn­te sich ein Pfar­rer freu­en, wenn sei­ne Pre­digt eine brei­te Zuhö­rer­schaft hat und auf eine Reso­nanz stößt. Doch mit so viel Gegen­wind und gleich­zei­tig mas­sen­haf­ten Soli­da­ri­täts­be­kun­dun­gen hat er wohl nicht gerech­net.

Im Dis­to­mos-Blog sind eini­ge Reak­tio­nen gesam­melt. Ich möch­te die Pre­digt hier nicht bewer­ten. Ich muss­te bei all die­sen Reak­tio­nen an ein Buch den­ken, des­sen Inhalt alle Chris­ten mit erhit­zen Gemü­tern lesen soll­ten.

Wolf­gang Rüh­le war vie­le Jah­re akti­ves Mit­glied der Ev.-Luth. Lan­des­kir­che Sach­sens. In den letz­ten Jah­ren führ­te er „eine inten­si­ve Aus­ein­an­der­set­zung um eine Kir­che, in der die gesam­te Bibel als Got­tes Wort“ gel­ten soll­te.

In sei­nem Buch Lan­des­kir­che ohne Gott — Die Ergeb­nis­se eines Kir­chen­kamp­fes berich­tet er über sei­ne Erfah­run­gen und Erkennt­nis­se. Das Ergeb­nis fast er kurz und knapp zusam­men:

„Raus aus der Kir­che, die kei­ne mehr ist!“

Das mag den ein oder ande­ren über­ra­schen. Gilt die­ser Rat­schlag auch für die bibel­gläu­bi­gen Mit­glie­der in der Kir­che von Olaf Lat­zel? Die­se Fra­ge wird einem beant­wor­tet, wenn man die­ses Buch liest.

Das Buch ist zwei­ge­teilt. Auf den ers­ten 80 Sei­ten berich­tet Rüh­le aus sei­nem Kir­chen­kampf und beant­wor­tet vie­le auf­tre­ten­den Fra­gen von gläu­bi­gen Kir­chen­mit­glie­dern. Rüh­le kann mit allen auf­rich­tig Gläu­bi­gen mit­füh­len, die eben­falls in einem „Kir­chen­kampf“ ste­hen. Dar­aus sind seel­sor­ger­li­che, wei­se und kon­se­quen­te Rat­schlä­ge ent­stan­den. Im zwei­ten Teil doku­men­tiert Wolf­gang Rüh­le anhand sei­ner Brie­fe und Stel­lung­nah­men sein erfolg­lo­ses Bemü­hen um eine bibel­gläu­bi­ge Kir­che. Auf 200 Sei­ten bekommt man Ein­blick in die Argu­men­ta­ti­on und in das Weh­kla­gen des Autors.

In sei­nem Auf­ruf heißt es:

Alle geist­li­chen Bestre­bun­gen inner­halb der ungeist­li­chen Struk­tu­ren einer Lan­des­kir­che wer­den durch Letz­te­re immer wie­der zunich­te gemacht. Alles was von bibel­gläu­bi­gen Kir­chen­mit­glie­dern inner­halb des Sys­tems Lan­des­kir­che unter­nom­men wird, kann zu kei­ner umfas­sen­den Erneue­rung füh­ren. Der Vater der Lüge und Mör­der von Anfang an hat mit den Auto­ri­täts — und Lei­tungs­struk­tu­ren in der Lan­des­kir­che einen Auto­ma­tis­mus zur Sys­tem­er­hal­tung geschaf­fen, teuf­lisch geni­al und von Gott zuge­las­sen. Da gibt’s nur eins: Raus aus dem Sys­tem!

Die Lan­des­kir­che ist, Gott sei Dank, nicht alter­na­tiv­los. Alle bibel­gläu­bi­gen Chris­ten „hin und her in der Zer­streu­ung“ sind auf­ge­for­dert, sich regio­nal zusam­men­zu­fin­den, sich bibel­treu­en Gemein­den anzu­schlie­ßen oder mit Got­tes Hil­fe sol­che zu bil­den. […]

Wer dem drei­ei­ni­gen Gott von Her­zen ver­traut, wird eine Gemein­de fin­den, in der die Hir­ten und Ältes­te unter Got­tes Wort ste­hen. Er wird reich ent­schä­digt und noch viel mehr zum Segen für ande­re wer­den. Unbe­kehr­te Freun­de, die sie in Got­tes­diens­te unter Got­tes Wort mit­brin­gen, sowie ihre Kin­der und Kin­des­kin­der wer­den nicht mehr län­ger gegen den Hei­li­gen Geist immu­ni­siert, son­dern mit gesun­der bibli­scher Leh­re unter­wie­sen. Dar­auf ruhen Got­tes Ver­hei­ßun­gen und Segen.

Titel: Lan­des­kir­che ohne Gott
Unter­ti­tel: Die Ergeb­nis­se eines Kir­chen­kamp­fes
Autor: Wolf­gang Rüh­le
Sei­ten: 280
Ein­band: Paper­back
Jahr: 2013
Ver­lag: Selbst­ver­lag (Ver­trieb über den Beta­ni­en Ver­lag)
ISBN: 978−3−945717−00−4
Preis: 9,90 EUR
erhält­lich bei: cbuch.de
Lese­probe: cbuch.de

Kategorie: Buch zur Woche, Zeitgeschehen

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren vier Kindern in Baden-Württemberg.

Hinterlasse einen Kommentar!