Blognews, Medien
Kommentare 4

5 Gründe „Timotheus“ zu abonnieren!

Timotheus MagazinDu kennst das Timo­theus Maga­zin noch nicht? Dann ist jetzt höchs­te Zeit, es ken­nen­zu­ler­nen. Alex­an­der Rem­pel und ich sind Timo­theus-Leser und Unter­stüt­zer seit der ers­ten Aus­ga­be. In der Rezen­si­on zur ers­ten Aus­ga­be schrieb Alex­an­der:

Wenn die Aus­rich­tung der ers­ten Aus­gabe auch wei­ter­hin so bleibt, dann sehe ich für das Timo­theus-Maga­zin eine gute Zukunft vor­aus.

Heu­te nach fast vier Jah­ren kön­nen wir bestä­ti­gen, dass die Aus­rich­tung sich nicht geän­dert hat. Geän­dert hat sich auch nicht der Preis. Das Maga­zin ist auf dem Weg, erwach­sen zu wer­den und sich zu eta­blie­ren. Die Qua­li­tät der Arti­kel und das Design wur­den opti­miert. Die Aus­ar­bei­tung der The­men wer­den viel­fäl­ti­ger und inhalts­rei­cher. Die­se posi­ti­ve Ent­wick­lung woll­ten wir wei­ter unter­stüt­zen.

Im Blog des Timo­theus Maga­zins habe ich fünf Grün­de gefun­den, die für ein Abon­ne­ment spre­chen. Damit kann ich mich gut iden­ti­fi­zie­ren:

  1. Unter­stüt­ze das gedruck­te Wort!
  2. Lass dich her­aus­for­dern!
  3. Unter­stüt­ze bibel­treue Leh­re ohne Kom­pro­mis­se!
  4. Unter­stüt­ze unab­hän­gi­ge Medi­en!
  5. Unter­stüt­ze bibel­treue Medi­en!

Den aus­führ­li­chen Arti­kel fin­dest du HIER. Du kannst alle Aus­ga­ben kos­ten­frei online lesen und dir selbst einen Ein­druck von dem Maga­zin ver­schaf­fen. Ein Abo wäre dann der nächs­te Schritt!

Kategorie: Blognews, Medien

von

NIMM UND LIES - dieser Aufforderung möchte ich selbst nachkommen und andere dazu motivieren und anleiten. NIMM UND LIES zuerst die Bibel und dann gute christliche Literatur. Denn beim Lesen lässt sich vortrefflich denken (nach Leo Tolstoi). Ich lebe mit meiner Frau und unseren vier Kindern in Baden-Württemberg.

4 Kommentare

  1. Sergej Pauli sagt

    Lie­be Freun­de, ich muss an die­ser Stel­le eine öffent­li­che Ent­schul­di­gung for­mu­lie­ren. vor fast 6 Mona­ten, habe ich ein recht for­schen Kom­men­tar zum Timo­theus-Maga­zin: Der Zorn Got­tes abge­ben (sie­he hier: http://www.nimm-lies.de/der-zorn-gottes/8293). Obwohl ich prin­zi­pi­ell noch Schwach­punk­te sehe, wäre es mei­ne Auf­ga­be und Pflicht als Chris­ten­mensch gewe­sen, mich dif­fe­ren­zier­ter und ver­ständ­nis­vol­ler zu zei­gen. Auch sind all­ge­mei­ne For­mu­lie­run­gen kaum mög­lich. Ich ent­schul­di­ge mich auch dafür, dass ich so lan­ge gebraucht habe, um mei­nen Bal­ken im Auge zu erken­nen. Prin­zi­pi­ell ken­ne ich das oben vor­ge­stell­te Maga­zin noch zu schlecht, um mich zum Kri­ti­ker des­sen zu erhe­ben.

  2. Julian sagt

    Nach­dem ich auch schon im zwei­ten Jahr Abon­nent sein darf, schlie­ße ich mich dem Urteil an, dass die Timo­theus-Maga­zi­ne durch­aus sehr gut und lesens­wert sind (nicht nur für Jugend­li­che). Beson­ders in einer Zeit zuneh­men­der Ver­fla­chung ist kla­re, teils auch ker­ni­ge aber trotz­dem ver­ständ­li­che Bot­schaft gut und wohl­tu­end (auch wenn ich mich natür­lich nicht 100% mit allen theo­lo­gi­schen Posi­tio­nen iden­ti­fi­zie­ren kann ). Dass der Inhalt durch die wirk­lich schö­ne Auf­ma­chung natür­lich pas­send unter­stützt wird, ist klar, aber ja „nur“ net­tes Bei­werk (zu den Cover-Gestal­tern wäre ein Link auf eine Home­page oä ganz nett).
    Auch ich stim­me also Alex­an­ders Aus­sa­ge von oben (im Zitat) sehr ger­ne zu.

  3. Eduard Klassen sagt

    Hi Juli­an, dan­ke für dei­ne Mei­nung! Im Timo­theus-Blog wer­den eini­ge Cover Desi­gner vor­ge­stellt. Dort fin­dest du dann auch wei­ter­füh­ren­de Links. Z.B.

  4. Dan­ke Eddi und „Nimm & Lies“ für die tol­le Emp­feh­lung und net­ten Wor­te. Das wis­sen wir SEHR zu schätz­ten. Das nächs­te Jahr (2015) wird wohl ein wirk­li­cher Test wer­den, ob wir wei­ter Bestand haben wer­den. Durch Got­tes Gna­de haben wir nun vier Jah­re geschafft. Auch dank eurer Unter­stüt­zung!

Hinterlasse einen Kommentar!